Aktion Second Fan Shirt in Münster läuft an

Second Fan Shirt Münster
Second Fan Shirt Münster

Wer kennt das nicht? Fanartikel aus denen man herausgewachsen ist, die man auf diversen Hoppingtouren gesammelt hat und die einfach nur noch Platz in der Wohnung wegenehmen.  Alte Fanartikel, Fanzines und dergleichen, die aus unerfindlichen Gründen im Keller ein tristes Dasein fristen. Also wohin damit? Die Antwort ist einfach: Spenden!

Die Flüchtlingskampagne „Second Fan Shirt“

Das Bündnis Aktiver Fußballfans BAFF ruft als Teil des FSE-Netzwerkes zum Spenden alter Fanartikel auf. Egal ob alte Schals, Trikots, T-Shirts, Mützen oder Fanzines. Jeder noch so kleine Artikel kann helfen und dient dem guten Zweck.

Was ist das Ziel der Aktion?

BAFF organisiert für die Football Supporters Europe (FSE) in Deutschland die europaweite Kampagne „Second Fan Shirt“. Bereits in der Vergangenheit wurden viele Projekte von verschiedenen Fanszenen für Flüchtlinge organisiert. Die Aktion „Second Fan Shirt“ möchte nun diese Refugee-Projekte auch finanziell unterstützen. Hierfür benötigt BAFF alte Fanartikel aus ganz Deutschland. Diese werden dann auf einer bekannten Internetplattform verkauft. Der Erlös hieraus geht zu 100% in die Flüchtlingshilfe. Die Kampagne startete am 20. Oktober und soll erst einmal bis Ende des Jahres laufen, bei viel positiver Resonanz soll die Kampagne ausgeweitet werden.

Die Aktion in Münster

Gemeinsam mit dem Fanprojekt Preußen Münster e.V. und dem Fanport Münster startet das PreußenForum diese Aktion nun in Münster. Es wird erstmal eine Sammelstelle bei den nächsten zwei Heimspielen am Stand des Fanprojektes geben und unter der Woche eine Sammelstelle während der Öffnungszeiten des Fanports. Spendet eure nicht mehr benötigten Fanartikel wie Trikots, T-Shirts, Mützen usw. und helft dadurch den Refugee-Projekten in ganz Deutschland.

Wohin geht das Geld denn eigentlich genau?

Das Ziel von BAFF ist es, Projekte zu unterstützen, die Flüchtlingen eine Möglichkeit gesellschaftlicher Partizipation bietet wie die Berliner Initiative „Champions ohne Grenzen“ , der „FC Lampedusa Hamburg“ oder das Babelsberger Team „Welcome United 03“ . Natürlich ist es auch möglich, Vorschläge zu unterbreiten wohin das Geld gehen soll, sofern ihr ein ähnliches Projekt kennt, was finanzielle Unterstützung gebrauchen könnte.

Zeit den Keller aufzuräumen

Die ganze Aktion ist also doch ein wunderbarer Vorwand sich von altem nicht mehr benötigtem Zeug zu trennen, was sowieso nur Staub ansetzt. Schaut euch zu Hause um, sammelt und spendet euer altes Zeug. Jede Kleinigkeit kann helfen Menschen eine Freude zu bereiten, die durch Kriege, Hunger und Verfolgung ihre Heimat verloren haben. Sprecht eure Freunde und Bekannte an und nehmt das nächste Mal einfach ein paar mehr Fanartikel mit ins Stadion.

Lasst uns zusammen etwas bewegen! Spendet eure alten Fanartikel!

You may also like...

Kommentar verfassen