PreußenForum Eine Leidenschaft - Preußen Münster

Vorschau - VfR Aalen

Zu Gast bei den Remiskönigen

Eintagsfliege oder endlich der Befreiungsschlag? Gegen Bremen zeigte die Mannschaft endlich einmal, wozu sie im Stande ist. Zugegeben, gegen schwache Bremer. Dennoch gab das Spiel einen kleinen Lichtblick und die Hoffnung kehrte wieder zurück, dass man sich aus den unteren Tabellengefilden so langsam verabschieden kann.

Vorschau - SV Werder Bremen II

Endspiel für Steffen

Tja…Spaß macht es nicht in diesen Zeiten über den SCP zu schreiben. Aber Kopf in den Sand stecken gilt es weder für uns, noch für die Mannschaft. So legen wir heute vor und die Mannschaft zieht hoffentlich morgen nach. Dazu bedarf es jedoch einer erheblichen Leistungssteigerung. Im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen II geht es nämlich um nichts weniger als das blanke Überleben im Haifischbecken 3. Liga und den Job von Horst Steffen.

Preußen-Splitter

Splitter: Zeig, was Du kannst!

Ein Endspiel für den Trainer. Stell Dich der Herausforderung und der ganzen negativen Scheiße, die sich um Preußen Münster gerade abspielt. Du (unsere Spieler sind gemeint) hast es in der Hand, deinen Mannschaftskameraden zu unterstützen....

Vorschau - FSV Frankfurt

Nächstes Kellerduell in Frankfurt

Durch die Niederlage gegen den 1. FC Magdeburg haben es die Adlerträger verpasst, sich im Keller der 3. Liga ein wenig Luft zu verschaffen. Viel Zeit zum Luft holen bleibt aber auch nicht. Denn bereits am Mittwoch geht es gegen den Absteiger FSV Frankfurt in der englischen Woche weiter. Dabei trifft der SCP auf zwei alte Bekannte…

2016/2017 - Spielbericht - SC Preußen Münster - 1. FC Magdeburg - 2:3

Sieg für Magdeburg – Preußen jetzt Schlusslicht

Zum Kellerduell gastierte am Samstag der 1. FC Magdeburg im Preußenstadion. Der Gewinner sollten am Ende aus Sachsen-Anhalt kommen, während die Adlerträger weiterhin auf den zweiten Saisonsieg warten müssen. Wie schon gegen Halle konnten die Preußen eine durchaus ansehnliche Partie absolvieren, standen am Ende jedoch mit leeren Händen da. Grund dafür waren insbesondere die eklatanten Abwehrfehler. Viel Zeit zum Nachdenken bleibt jedoch nicht. Schon am Mittwoch geht es zum FSV Frankfurt.