//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Spielbericht – SCP – 1. FC Saarbrücken 2:0 (0:0)

Durchwachsene erste Hälfte

Jubel der Zuschauer nach dem Tor im PreußenstadionSaarbrücken ist immer wieder ein Gegner, bei dem sich die Preußen schwer tun und auch mal ganz gerne in letzter Minute den Ausgleich kassieren. Und auch dieses mal startete der SC Preußen Münster nicht gerade gut in die Partie. Die erste Hälfte gehörte ganz klar den abstiegsbedrohten Saarländern. Dennoch dümpelte die Partie vor sich hin. Saarbrücken konnte sich viele Standardsituationen (alleine 8 Ecken in der 1. Halbzeit) erarbeiten, doch es dauerte bis zur 30. Minute als ein Freistoßkracher von Korte fast den Rückstand für die Preußen bedeutete – das Leder traf lediglich die Latte. Die Preußen fanden nicht wirklich gut ins Spiel. Bis auf einen Entlastungsangriff, bei dem Benjamin Siegert herrlich mit der Hacke auf Benyamina auflegte, dieser dann jedoch den Ball genau auf Saarbrückens Torhüter Timo Ochs schoss. Im Gegenzug startete dann Saarbrücken einen Angriff, doch Hoffmann scheiterte nach einer guten Solo-Aktion an Preußens Ersatzkeeper Max Schulze Niehues, der auch sonst ein richtig gutes Spiel ablieferte. Dies war die letzte sehenswerte Aktion in der ersten Hälfte und es wurde pünktlich zur Pause gepfiffen.

Preußens Sturm trifft wieder

Anfang der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern dasselbe Bild, wie in der ersten Hälfte. Saarbrücken drückte auf die Führung war selbst aber augenscheinlich zu unfähig diese zu erzielen. In der 50. Minuten prüfte Korte nochmal unseren Ersatzkeeper, doch mit einer bärenstarken Parade hielt Schulze Niehues die 0 fest. Im direkten Gegenzug dann endlich eine gute Aktion der Preußen. Marcus Piossek bediente Benyamina, der sich nicht zweimal bitten ließ und den Ball erst an den Innenpfosten und dann ins Tor bugsierte – 1:0 für die Preußen in der 52. Minute!

Osterlieferung für SaarbrückenNach diesem 1:0 wirkten die Saarländer lethargisch und wie gelähmt. Es ging nicht mehr viel zusammen, so als hätte man sich bereits aufgegeben. Im Gegensatz dazu die Preußen, die beflügelt durch die glückliche Führung aufdrehten und so schob Rocky “Kanone” Krohne nach einer Vorlage von Stefan Kühne, die eigentlich für Piossek gedacht war doch irgendwie den Weg zu unserem Holländer fand, zum 2:0 Endstand ein.

Nach dem 2:0 war das Spiel gelaufen, die Saarbrücker konnten nicht mehr und die Preußen wollten nicht mehr. Vom Ergebnis gezwungen, stellte Saarbrücken nun komplett auf Offensive um, was den Adlerträgern einige Räume bot. Allerdings sprang dadurch nichts wirklich zählbares heraus, da auch der letzte Pass der Preußen am Ende nicht sauber gespielt wurde. In Folge lies man vermehrt den Ball und somit auch Saarbrücken laufen.

Die Preußen feierten hintereinander den 3. Sieg im 3. Pflichtspiel und der 1. FC Saarbrücken wird spätestens jetzt einsehen müssen, dass der Weg in die 4. Liga unvermeidbar erscheint. Schade für Saarbrücken und schade für die 3. Liga, aber so ist halt der Fußball. Die Tabelle lügt nicht!

Die Preußen treffen in ihrem nächsten Spiel auf die Kickers aus Stuttgart, während der 1. FC Saarbrücken im direkten Abstiegsduell Schlusslicht Wacker Burghausen empfängt.

Zahlen zum Spiel

SCP: Schulze Niehues, Schöneberg, Schmidt, Scherder, Riedel (Neupert, 82.) – Siegert (Kara, 77.), Truckenbrod, St. Kühne,Piossek – Krohne (Bischoff ,84.),Benyamina
FCS: Ochs, Stegerer, Ballas, Knipping, Chaftar (Mandt, 69.) – Zeitz, Pezzoni, Korte, Rathgeber (Ishihara, 72.) – Ziemer

Tore: 1:0 Benyamina (52.), 2:0 Krohne (64.)

Gelbe Karten: Schmidt (Was ist eigentlich mit dem, dass er immer eine gelbe Karte kriegt?) –  Korte, Stegerer, Hoffmann

Zuschauer: 7357

Schiedsrichter: Florian Heft (Wietmarschen)

 

[soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/playlists/31539611″ params=”auto_play=false&hide_related=false&visual=true” width=”100%” height=”300″ iframe=”true” /]

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=-3WDjDbH0YU]



Werbung


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.