//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Marcel Reichwein stürmt für die Preußen!

Marcel Reichwein (r.) spielt ab sofort für Preußen Münster (Foto: SCP)
Marcel Reichwein (r.) spielt ab sofort für Preußen Münster (Foto: SCP)

Lange hat der dritte Neuzugang für die kommende Saison auf sich warten lassen, doch nun ist er in Sack und Tüten: Marcel Reichwein kommt ablösefrei von Zweitligist VfR Aalen und stürmt die nächsten zwei Spielzeiten im Preußendress. Im Aufstiegsfall verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2017.

Die Wartezeit hat sich gelohnt, denn Reichwein bewies bereits mehrfach, dass er weiß wo das Tor steht. Im Trikot von Rot Weiß Erfurt wurde er in der Saison 2011/2012 Torschützenkönig der 3. Liga und wechselte mit dieser Empfehlung zum damals frischgebackenen Zweitligaaufsteiger VfR Aalen. Dort brachte er es in den vergangenen zwei Spielzeiten auf 50 Einsätze und sieben Tore in der 2. Bundesliga.

„Marcel ist ein Spieler, der sehr gut zu uns passt. Er ist großgewachsen und bringt viel Erfahrung mit. In der Vergangenheit hat er seine Torjägerqualitäten zudem eindeutig unter Beweis gestellt. Ich freue mich, dass sich Marcel für uns entschieden hat“, kommentiert Sportvorstand Carsten Gockel die Verpflichtung Reichweins.

„Die Gespräche mit Carsten Gockel und Ralf Loose haben mich überzeugt und deshalb war das Gefühl in Münster am stärksten. In diesem tollen Verein können wir noch einiges bewegen. Es wird also Zeit, dass ich nicht mehr gegen die Preußen, sondern für den SCP treffe”, fügt Reichwein an. Da möchte gewiss kein Fan widersprechen.

Vor seiner Zeit in Erfurt war der 1,89 Meter große Torjäger bereits für Jahn Regensburg, Rot Weiss Ahlen, Wuppertaler SV und Kickers Emden am Ball. Zudem durchlief er die Jugendmannschaften U17, U19 und U23 von Bayer Leverkusen. Nach Offensiv-Spieler Abdenour Amachaibou (Jahn Regensburg) und Torhüter Marco Aulbach (Eintracht Frankfurt II) ist Reichwein der dritte Neuzugang für die kommende Saison.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.