//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Vorbericht – FC Hansa Rostock

Fiffi-Gerritzen-Kurve - Vorbericht Hansa Rostock
Fiffi-Gerritzen-Kurve - Vorbericht Hansa Rostock

Am Sonntag rollt der Ball wieder: Nach gut 12 Wochen Fußballpause starten mit unserem SCP und dem FC Hansa am Sonntag auch die letzten beiden Teams aus der Sommerpause. Auch wenn die Vorfreude auf die neue Spielzeit durch eine Vielzahl an Vorkommnissen in den vergangenen Tagen bei einem großen Teil der Münsteraner Anhänger getrübt wurde, kann man auf die erste Begegnung der Saison 2014/2015 gespannt sein.

Titelbild - 2014/2015 - Hansa Rostock

Titelbild – 2014/2015 – Hansa Rostock

Wer erwartet uns?

Der FC Hansa Rostock ist mit über 9200 Mitgliedern der größte Fußballclub in Mecklenburg-Vorpommern. Gegründet wurde er durch 1965, als die als „SC Empor Rostock“ gegründete Fußballabteilung ausgegliedert wurde. Die größten Erfolge datierten im Jahre 1991, als der FC Hansa die letzte ausgespielte DDR-Meisterschaft und den DDR-Pokalwettbewerb für sich entscheiden konnten. Auch danach stellte der FC Hansa regelmäßig das erfolgreichste Team der neuen Bundesländer im deutschen Profifußball, der Bundesligaabstieg im Jahre 2008 besiegelte jedoch (vorerst) die erfolgreichen Zeiten von den Blau-Weißen. Obgleich die Hansa-Kogge den Abstieg in die 3.Liga 2010 schnell verkraftete und den Wiederaufstieg schaffte, mussten sie im darauffolgenden Jahr den direkten Wiederabstieg verkraften. Seit der Saison 2012/2013 findet sich der Traditionsverein somit in der eingleisigen 3.Liga wieder.

[youtube http://youtu.be/sjdv56-ifWM]

Die zahlreichen Auf- und Abstiege und die damit verbundenen Versuche, den Verein mit hohem finanziellen Risiko in der Bundesliga zu etablieren, führten den FC Hansa in große finanzielle Schwierigkeiten, in den vergangenen Jahren zählten sie stets zu den Wackelkandidaten, wenn der DFB die Lizenzen für die Profi-Ligen verteilte. Diese Situation konnte durch einen Schuldenschnitt im Mai 2014 entschärft werden – eine Neuverschuldung ist nun aber absolutes Tabu, weshalb sich der Etat des FC Hansa auch in diesem Jahr eher im Mittelfeld der dritten Liga bewegt. Nichtsdestotrotz wurde die Kogge auch in diesem Jahr von mehreren Trainern und Experten in den erweiterten Favoritenkreis berufen. Man darf gespannt sein, was das Team von der Ostsee in diesem Jahr erreichen wird!

Trainiert wird das Team von Peter Vollmann. Der Name des Coaches dürfte im Münsterland bestens bekannt sein, trainierte er doch den SCP bereits zwei Mal. Auch das Traineramt in Rostock bekleidet Vollmann nicht zum ersten Mal, bereits in Rostocks Zweitligajahren leitete er die Geschicke der Mecklenburger. In diesem Jahr wurde sich zudem gezielt verstärkt: Der bei Union Berlin ausgemusterte Innenverteidiger Christian Stuff besitzt ebenso Zweitligaerfahrung wie Außenverteidiger Kai Schwertfeger. In der Offensive wurden Christian Bickel von Energie Cottbus sowie Marcel Ziemer, der mit Saarbrücken in der vergangenen Saison abstieg, verpflichtet. Mit dem defensiven Mittelfeldspieler Max Christiansen (17) ist zudem ein vielversprechendes Talent in den Kader der 1.Mannschaft gerückt, welcher sich schon bald einen Namen beim FCH machen könnte.

Zusammenfassend lässt die Paarung am ersten Spieltag auf eine spannende und für den SC Preußen hoffentlich erfolgreiche Begegnung schließen. Auch wenn Hansa Rostock sich qualitativ verstärkt hat, scheint ein Heimsieg nicht undenkbar, und wie wichtig wäre es, angesichts der angespannten Stimmungslage zumindest sportlich positive Ergebnisse vermelden zu können. Trotz schwacher kommunikativer Leistungen von Seiten des Vereins sind für dieses Spiel schon gut 10.000 Tickets abgesetzt, Tendenz steigend. Davon sicherlich gut 2.000 Tickets für den Gästeblock, bei dem wir wieder geschlossenen Support in Reinkultur erwarten dürfen. Hoffen wir trotz allem auf einen Sieg, um die Wogen zu glätten, denn letzten Endes zählt nur das, was die Mannschaft auf den Platz bringt.

Nur der SCP!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.