//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Vorbericht – Dynamo Dresden

Münster on Tour - Auf nach Dresden

Nach 10 Jahren, 155 Tagen, 22 Stunden und 15 Minuten heißt es wieder – Preußen Münster gegen Dynamo Dresden. In Dresden wird uns ein Hexenkessel erwarten – Endlich! Seien wir doch mal ehrlich, genau für solche Spiele, stehen wir Fans doch gerne morgens um 3 Uhr auf und sind 24 Stunden on Tour. Warum? Natürlich für den jovelsten Verein der Welt. Genau für solche Spiele gibt es doch die 3. Liga!

Flyer Deviants - Auswärtsfahrt Dresden

Flyer Deviants – “Doppeldecker nach Dresden”

Wenn am kommenden Samstag, 09.08.14, unsere Preußen in Dresden auflaufen, gibt es ein geballtes Stück Tradition zu sehen. Auch wenn beide Vereine ihren eigentlichen Ansprüchen ein wenig hinterher hinken und (noch) in der 3. Liga verweilen, so dürfte es nicht nur der Stimmung wegen (wohlgemerkt aus beiden Fanlagern) heiß hergehen. Bereits über 18.500 Tickets (Gäste nicht mitgezählt) wurden im Vorfeld für unsere Partie in Dresden abgesetzt.

Rückblick

Dresden erwischte einen guten Saisonstart mit 2 von 3 möglichen Siegen. Zuletzt gab es nur das unglückliche Unentschieden gegen die Lila-Weißen, was aber irgendwie auch wieder gut für uns war und Dresden somit zumindest nicht ungeschlagen in die Partie gegen unsere Adlerträger geht. Und auch unser Start – abgesehen von dem Ausrutscher gegen Rostock – lässt sich durchaus als okay bis gelungen bezeichnen.

Der Flyer der Dynamo Ultras - Radtour gegen Preußen Münster

Der Flyer der Dynamo Ultras – “Radtour gegen Preußen Münster”

Der Gegner

So brutal (einige Fans in Dresden nahmen dies leider wortwörtlich) Dynamo im letzten Jahr auch abstieg, umso besser starteten sie mit Neu-Trainer Stefan Böger und 16 Neuzugängen bei 19 Abgängen in die neue Saison. Dresden spielt hart und steckt nicht zurück, was sich auch an den Gelben Karten ablesen lässt. Bereits 8 Mal wurde den Dresdnern der gelbe Karton gezeigt. Zum Vergleich, unsere Adlerträger haben bislang lediglich 2 Gelbe und eine Gelb-Rote Karte gesehen. In der Spiele-Bilanz liegt die SGD in Führung. Von den vier Partien beider Mannschaften, gewannen die Dresdner zwei. In den anderen beiden Partien trennte man sich mit einem Remis.

Ausblick

Zurück an Bord des SCP-Tross darf sich Amaury Bischoff, nach seiner 3-Spiele-Sperre resultierend aus dem letzten Saisonspiel gegen Duisburg, nennen. Ob er denn in das aktuelle Aufgebot rutscht und bereits mit unseren Stammkräften am Freitag nach Dresden reist, bleibt noch offen. Zu wünschen wäre es ihm auf jeden Fall. Nicht dabei sein werden definitiv Benjamin Siegert und Kevin Schöneberg. Der im letzten Spiel verletzt ausgewechselte Erik Zenga, zog sich durch einen Sturz eine Zerrung im Kapselbandapparat der Schulter zu und dürfte für das zweite Auswärtsspiel in Dresden wieder einsatzbereit sein. Bis auf Zenga wird Coach Loose vermutlich wenig bis gar nichts ändern an der Startformation für Dresden im Vergleich zum Heim-Remis gegen Cottbus.

Freuen wir uns einfach auf ein richtig geiles Spiel und möge unser SCP gewinnen!

Anreiseinformationen für Preußen Fans

Anhänger der Preußen, die individuell mit dem PKW anreisen, werden gebeten, den Gästeparkplatz am Hauptbahnhof – Parkhaus Wiener Platz – anzufahren. Die Parkplätze sind kostenpflichtig. Von dort aus werden ab 12 Uhr Shuttle-Busse eingerichtet, die die Besucher zum Stadion und wieder zurück bringen.

Folgende Route wird von den Behörden für den Individualverkehr empfohlen: Von der A4 kommend bis Dreieck Dresden West fahren, dort der A17 Richtung Prag folgen. Auf der A17 bis Ausfahrt Südvorstadt fahren, dort abfahren. Der Beschilderung über die Bergstraße zum Hauptbahnhof folgen.

Die Links zum Spiel:


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.