//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Positive Bilanz gegen VfB Amateure weiter ausbauen

Vorschau - SC Preußen Münster - VfB Stuttgart 2
Vorschau
SC Preußen Münster - VfB Stuttgart 2

Zum letzten Heimspiel des Jahres 2014 wartet mit der Zweitvertretung des VfB Stuttgart natürlich nicht die Attraktivität in Person auf uns, trotzdem sollte dass niemanden davon abhalten, sich am Samstag (13.12.) bis spätestens 14:00 Uhr am schönsten Ort Münsters einzufinden, um unseren SCP lautstark zu unterstützen. Schließlich gehen wir ja nicht wegen dem Gegner, sondern wegen dem Adler, den wir im Herzen tragen, zum SCP. Aber genug des Vorgeschwafels, jetzt geht es darum, euch mit den wichtigsten Infos zum Spiel zu versorgen.

2014/2015 Plakat - SC Preußen Münster - VfB Stuttgart II

Heimspielplakat – 2014/2015 – 21. Spieltag – VfB Stuttgart II

Sportlich große Unterschiede
Über die Ausgangslage unserer Preußen müssen wohl kaum Worte verloren werden. Der SCP steht, nach zuletzt sieben Spielen ohne Niederlage, mit 36 Punkten auf dem zweiten Platz. Die Stuttgarter stehen nach zuletzt nur einem Sieg aus fünf Spielen mit 25 Punkten auf Platz 14. Somit stehen die Süd-Deutschen, mit sieben Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz 18, recht solide in der unteren Tabellenhälfte und überwintern sicher auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

Statistiken – Leichter Vorteil für den SCP
Nur sieben Aufeinandertreffen zwischen dem SCP und den Amateuren der roten Stuttgartern sind bislang zählbar. Dabei behielten unsere Adlerträgern mit zwei Siegen (eine Niederlage) knapp die Oberhand. Man kann also von einer recht ausgeglichenen Bilanz, mit einem leichten Plus für unseren SCP sprechen. Was sich allerdings am Samstag ändern muss, ist die Tatsache, dass im heimischen Preußenstadion bislang noch nicht gegen die Schwaben gewonnen werden konnte.

Also : Auf zum ersten Heimsieg gegen die Amateure des VfB.

In der Tabelle trennen die beiden Teams 12 Plätze und 11 Punkte. Damit steht der Sieger, wie zuletzt auch gegen Dortmund und Rostock, zumindest auf dem Papier, schon vor Anpfiff der Partie fest. Auch noch für die Preußen sprechen die letzten Spiele der Stuttgarter. Denn aus den letzten fünf Spielen wurden ganze drei Niederlagen davongetragen.

Verletzten Situation entspannt sich langsam
Durch die voraussichtliche Rückkehr von Stürmer Marcel Reichwein werden uns am Samstag mit Daniel Masuch, Patrick Kirsch, Philipp Hoffmann und Michael Holt „nur“ noch vier Akteure nicht zur Verfügung stehen. Somit stehen immerhin 19 der verfügbaren 23 Spieler zur Verfügung.

Beim jungen VfB fallen mit Daniel Vier, Milos Degenek, Robin Yalcin und Erich Berko ebenfalls vier Akteure aus. Allerdings macht sich dies bei den Schwaben nicht so stark bemerkbar, da der Kader des VfB mit 31 Spielern, in der Breite, deutlich besser besetzt ist, als der der Adlerträger.

Interessantes
Mit Robin Yalcin (aktuell verletzt) steht ein deutscher U-20 Nationalspieler im Kader der Baden-Württemberger.

Fünf Spieler mit Bundesligaerfahrung
Beim kleinen VfB stehen mit Vlachodimos, Leibold, Yalcin, Holzhauser Sararer gleich fünf Spieler im Kader, die auch schon im Kader der Bundesligamannschaft standen. Im Vergleich zu den anderen Zweitvertretungen der 3. Liga, Dortmund (3) und Mainz (5) ist das ein recht normaler Wert. Nichts desto Trotz ist das ein klarer Beweis für die starke Stuttgarter Jugendarbeit.

Mit einem Dreier könnten unsere Adlerträger ihren Platz in der Tabelle festigen. Sollten die Konkurrenten patzen, hätte man schon ein kleines Polster und eine gute Ausgangslage für 2015. Hoffen wir, dass unsere Jungs am Samstag brennen und die Amateure zurück nach Stuttgart schießen.

NUR DER SCP!

Links zum Spiel:


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.