//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Generalprobe im Testspiel gegen Wuppertal

Preußen-Splitter
Preußen-Splitter

Am Sonntag ist das Warten endlich vorbei. Im Preußenstadion wird wieder Fußball gespielt. Aber auch nur, wenn der Schiri die Partie freigeben wird. Durch den Schneefall wird die Entscheidung am Sonntag um 9:oo Uhr getroffen. Haltet euch daher über die üblichen Medien auf dem Laufenden, ob die Partie überhaupt stattfinden kann. Beim Testspiel gegen den WSV handelt es sich zwar nur um ein Testspiel gegen einen Oberligisten, aber das Spiel ist eben auch die Generalprobe vor dem Wiederbeginn der Saison am 01. Februar gegen die SG Dynamo Dresden. Damit ihr für das Kräftemessen mit dem Wuppertaler SV bestens vorbereitet seid, haben wir hier die wichtigsten Infos für euch, rund um die Partie.

Personal:
Beim SCP fallen mit Patrick Kirsch, Abdenour Amachaibou, Erik Zenga, Kevin Schöneberg und Fabian Hergesell gleich fünf Akteure aus, die hoffentlich bis zum Wiederbeginn der Saison größtenteils wieder fit sind.
Die Gäste müssen für die Partie nur auf den verletzten Davide Leikauf verzichten. Somit kann der WSV mit fast dem gesamten Kader auflaufen, während bei den Adlerträgern ganze fünf Spieler pausieren müssen.
Auflaufen könnte auch der Neuzugang Aaron Berzel, der am vergangenen Mittwoch aus Darmstadt ins schöne Münster wechselte.

Das Spiel:
Wer die Partie verfolgen will hat mehrere Möglichkeiten:
Die erste Möglichkeit ist natürlich ins Stadion zu gehen und das Spiel vor Ort zu verfolgen. Die anderen Möglichkeiten sind der Twitter-Account vom SCP  („Preussen06“) und das Fanradio “Radio Mottekstrehle“. Wir empfehlen den Stadion-Besuch ;-)

Vorschickern:
Krone und die Tankstelle stehen zur Verfügung. Sehr wahrscheinlich wird auch der FanPort geöffnet haben. Genau wissen wir dies leider aber dieses Mal nicht.

Das Wetter:
Bei maximal 4°C und vielen Wolken wird es eher ungemütlich und kalt im Preußenstadion. Dies sollte allerdings nicht als Grund gelten, das Spiel nicht zu besuchen, denn immerhin bleibt es ja trocken. (Quelle : wetter.com)

Die Ticketverkäufe:
Da es keinen Vorverkauf für die Partie gab/gibt und der Gegner für viele auch uninteressant ist, kann man wohl von maximal 1.000 Zuschauern ausgehen. Mit Sicherheit werden sich auch einige Gäste von der Wupper in Münster einfinden.

Der direkte Vergleich:
Das letzte Aufeinandertreffen der Traditionsclubs aus NRW war ein Testspiel im Zuge der Vorbereitung auf die Saison 2011/12, welches in Wuppertal mit 3:0 verloren ging. Den letzten Sieg gegen den WSV konnte man am 10. Spieltag der Saison 2004/05 mit einem 4:1 vor 2.700 Zuschauern im heimischen Münster verbuchen.


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.