//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Preußen-Splitter: Adler vs. Störche

Preußen-Splitter
Preußen-Splitter

Nach der Enttäuschung in Erfurt steht nun das nächste Heimspiel an! Schlechter ist der Gegner aber nicht. Am Samstag empfängt der SC Preußen den KSV Holstein . Alles Wissenswerte zum Spiel haben wir euch hier zusammengetragen. Unsere Vorschau zu Kiel gibt es schon seit gestern zu lesen.

Rund um das Spiel:
Besondere Dinge gibt es für die anreisenden Fans nicht zu beachten, erwähnenswert ist jedoch eine Aktion, die das Fanprojekt, der FANport und der Verein durchführen. In Rahmen der Aktion “Preußenfans gemeinsam gegen Rassismus“, die nun an mehreren Spieltagen stattfinden wird, beginnt gegen Kiel eine “Statement-Aktion”, hierbei können einige Fans Statements zum Thema Rassismus abgeben, wovon dann einige beim nächsten Heimspiel auf der Anzeigetafel präsentiert werden.

Das Personal:
In das Team des SCP kehrt nach abgesessener Gelb-Sperre Marcel Reichwein zurück, der wohl für Rocky Krohne wieder in die Startelf rücken wird. Leider müssen die Preußen aber auch auf einige Spieler verzichten: Mit Dominik Schmidt, Patrick Kirsch, Fabian Hergesell, Jens Truckenbrod, Erik Zenga und dem langzeitverletzten Michael Holt fallen gleich sechs Spieler verletzungsbedingt aus.

Bei den Gästen von der Ostsee sieht die Lage allerdings nur wenig entspannter aus: Maik Kegel fehlt auf Grund der 5. gelben Karte garantiert. Zudem sind mit Torjäger Marc Heider, Manuel Schäffler, Tim Siedschlag und Hauke Wahl gleich vier mehr oder weniger wichtige Spieler angeschlagen, was ein Fragezeichen hinter deren Einsatz setzt.

Die Kneisterei außerhalb des Stadions:
Kurz und knapp. Sportschau.de wird für das Spiel einen Livestream anbieten.

Vorschickern:
Möglichkeiten, um vor dem Spiel noch gemütlich die ein oder andere Lowine zu trinken, gibt es wie immer genug. Treffen können sich die Preußen-Fans z.B. bei Vennemann (ab 12:00 Uhr), an der Krone, an der Tanke und natürlich auch ab 11 Uhr am FanPort. Dort habt ihr wie immer die Möglichkeit, das Frühstücksangebot zu nutzen.

Das Wetter:
Bei frischen 5°C sind morgen leichte Regenschauer im Wechsel mit Sonne zu erwarten. Zwar keine idealen Bedingungen für ein Fußballspiel, aber allemal gut genug, um die Preußen zu unterstützen. (wetter.com)

Die Quoten:
Die Quoten stehen ziemlich deutlich auf Seiten der Preußen, so bekommt man für einen Sieg der Preußen nur das 2,15-fache seines Einsatzes zurück, bei einem Sieg des KSV sogar das 3,4-fache. Wer auf ein Unentschieden der beiden Teams tippt, bekommt am Ende 3,3 mal so viel Geld zurück.
(tipico.de)

Die Ticketverkäufe:
Bei Eventim sind noch etwa 4.000 Stehplatz-Karten für die Blöcke K-O erhältlich. Die Tribünenkarten sind allesamt vergriffen. Insgesamt dürfte mit etwa 8.000 – 9.000 Zuschauern zu rechnen sein, wovon wohl in etwa 150 Holstein-Fans mitreisen werden. (scpreussen-muenster.de)

Über die Fanszene von Holstein Kiel:
Die Hauptgruppe der Kieler ist die “Supside Kiel”, die auch für Choreos etc. zuständig ist. Jedoch gibt es selten bessere Choreographien zu sehen und auch akustisch können die KSV-Fans in der Regel keine Bäume ausreißen. So erwartet uns fantechnisch kein besonderer Leckerbissen, allerdings gibt es in der 3. Liga auch deutlich schlechtere Fanszenen.

Der direkte Vergleich:
Insgesamt trafen die beiden Vereine bereits 19x aufeinaner. Die Statistiken sind dabei völlig ausgeglichen, denn beide Teams konnten bislang acht Spiele für sich entscheiden, dementsprechend gab es bislang nur drei Unentschieden, eins davon in der Hinrunde dieser Saison (1:1). Die Preußen haben trotzdem noch eine Rechnung mit den Störchen offen, denn in der letzten Spielzeit verloren die Münsteraner beide Spiele deutlich mit 3:0. (preussenfieber.de)

Die letzten sechs Spiele:
Preußen Münster: S-S-N-S-S-N (12 Punkte)
Holstein Kiel: U-N-S-U-S-S (11 Punkte)

Die Pfeife:
Die Pfeife des Tages ist Christof (ja mit einem “f”) Günsch (28) aus Reddinghausen. Der junge Referee durfte in dieser Saison bereits 6 Spiele in der 3. Liga leiten. Bemerkenswert hierbei ist die Note von 2,58 im Durchschnitt. Zudem gewannen in fünf von sechs Fällen immer die Heimmannschaften. Das eine Spiel endete unentschieden. Assistenten der Partie werden Martenstein (Cölbe) und Rafalski (Bad Zwesten) sein.

Karsten Neitzel (Trainer Kiel) über Preußen Münster und das Spiel:

“Preußen Münster ist eine sehr routinierte Mannschaft, die ein Spiel mit wenigen Aktionen für sich entscheiden kann. Und davon gibt es in dieser 3. Liga nicht ganz so viele Teams. Münster gehört sicher zu den Mannschaften, die den Sprung in die 2. Bundesliga packen können. Das wird ein richtiger Berg für uns, aber auch den wollen wir bezwingen. Münster ist unberechenbar, hat ein gutes Auge und ist eine abgezockte Truppe.”

Auszug aus den Preußen-Foren:

Roadie: Trotz der Ausfälle mache ich mir kaum Sorgen. In den letzten 8 Heimspielen gab es 3 Gegentore. Das letzte mal, dass es 2 Gegentore in einem Spiel gab war am 7. September gegen Wiesbaden und selbst das Spiel haben wir gewonnen. Die Mannschaft wird die Ausfälle kompensieren und unsere Heimstärke erneut beweisen. Isso!!!

Wurstwasser: Ich wünsche mir Atlason als Joker und Rocky von Anfang an. Hab da so ein Gefühl dass das mal klappt..

Auszug aus den Kieler-Foren:

Mettwurst17: Die nächsten zwei Spiele sind wahrscheinlich die wichtigsten in dieser Saison. Sie sind richtungsweisend, in wie weit unsere Störche was mit den Aufstieg zu tun haben werden. Wenn wir mindestens 4 Punkte holen, sind wir weiter im Aufstiegsrennen dabei, aber wenn wir die beiden Spiele verlieren sollten, wird es schwer, den Anschluss nach oben zu halten.

matten: Unsere Jungs können dort, ohne jeglichen Druck aufspielen und das ist vielleicht der Knackpunkt. Eine Niederlage oder ein Unentschieden wäre kein Beinbruch, aber verstecken brauchen wir uns vor Münster nicht, die kochen auch nur mit Wasser.

Wusstet ihr schon, dass…
…der SCP zu Hause erst ein Spiel verlor (3:4 gegen Rostock)?
…der SCP die letzten 9 Heimspiele gewann?
…Preußen Münster seit dem Derby gegen Osnabrück seit langer Zeit einen Zuschauerschnitt von über 10.000er hat?
…Kiel auf Platz 3 der Auswärtstabelle steht?
…das Kiel zu einer der 30 größten Städte Deutschlands gehört?
…das der ursprüngliche Name von Kiel Holstenstadt tom Kyle (die Holstenstadt an der Förde) war?
…das Kiel ein Blindenradio für sehbehinderte Fans anbietet – Klasse! (zum Beitrag beim NDR)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.