//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Auswärtsbilanz aufpolieren

Vorschau - SC Preußen Münster - SG Sonnenhof Großaspach
Vorschau - SC Preußen Münster - SG Sonnenhof Großaspach

Nach dem 3:0 Pflichtsieg gegen den Jahn und dem Pokalkracher gegen den BSV Schüren steht der Ligaalltag wieder ins Haus. Diesmal geht es auswärts nach Aspach. Schon wieder so ein Gegner, der einem zeigt, dass es höchste Zeit wird eine Liga höher zu spielen. Aber nun denn, beleuchten wir doch erst einmal unseren nächsten Gegner.

Geschichte der SG Sonnenhof Großaspach

Wenn der Verein nicht gerade in der tiefsten Provinz gegründet worden wäre, bei der kein Schwein weiß wo das eigentlich liegen soll, könnte er ein richtiger Kultverein sein. Entstanden ist die heutige SG Sonnenhof Großaspach nämlich aus einer Theken- bzw. Hobbymannschaft des damaligen Hoteliers Uli Ferber. Zunächst wurde in diversen Freizeitligen gekickt bis man irgendwann die württembergischen Freitzeitligen dermaßen dominierte, dass man sich dachte man kann sich genauso gut für den regulären Spielbetrieb anmelden. Also trat man in er Saison 1987/88 erstmalig in der Kreisliga an.

Die größte Zäsur für den Verein war mit Sicherheit die Fusion, die die heutige SG Sonnenhof Großaspach formte. 1994 verschmolzen nämlich die ehemalige Thekenmannschaft FC Sonnenhof Kleinaspach mit der SpVgg Großaspach und man nannte sich fortan SG Sonnenhof Großaspach..Ebenfalls ab 1994 spielte der Verein in der Landesliga Württemberg. Es sollte jedoch ein paar Jährchen dauern bis der nächste Aufstieg gelang. Am 1. Juni 2002 gelang dann in einem heiß umkämpften Lokalderby der Aufstieg in die Verbandsliga.

Nach mehreren Jahren in der Oberliga schaffte man den Aufstieg in die damalige Regionalliga Süd in der Saison 2009/10. In dieser Liga bzw. deren Nachfolgeliga, die Regionalliga Südwest, blieb die SG Sonnenhof Großaspach bis zur Saison 2013/14. Der Aufstieg in die 3. Liga gelang durch ein 1:0 Auswärtssieg gegen den VfL Wolfsburg II, nachdem das Hinspiel 0:0 ausging. Wer da die bessere Wahl gewesen wäre bleibt jedem selbst überlassen.

Fanszene

Über die Fanszene in Aspach bleibt nicht viel zu sagen. Ich würde es als relativ familiär bezeichnen. Eine wirkliche organisierte Fanszene gibt es nicht. Für Aufsehen sorgten die Fans jedoch bei dem 1:0 Erfolg ihres Sonnenhofes bei Dynamo Dresden, als via Transparent die Fans der SGD darum gebeten wurden doch bitte für 2 Minuten ruhig zu sein, damit man die Aspacher auch einmal hörten. Das Foto ging durch sämtliche Nachrichtenportale und soziale Medien. Dennoch ist bei unserem Gastspiel nicht mit einem sehr hohen Zuschaueraufkommen zu rechnen.

Personal

Die SG Sonnenhof Großaspach hat einige Verletzte zu beklagen. Neben Binder und Vecchione, die sich im Aufbautraining befinden, fehlen weiterhin D. Berger (Schulter-OP), Gleißner (Innenbandanriss im linken Knie), und Lorch (Kreuzbandriss). Trotz der Ausfälle hat Trainer Rüdiger Rehm aber wenig Grund zur Sorge. Bis auf Kapitän Hägele sind alle Spieler, die zuletzt 7 Punkte aus 3 Spielen geholt haben, fit. Hägele wurde in der Schlussphase der Partie bei Dynamo Dresden (1:0) verletzt ausgewechselt und am Dienstagmorgen aufgrund eines mehrfachen Nasenbeinbruchs in Stuttgart operiert. Nach einer Pause im Nachholspiel gegen BVB 2 könnte Hägele gegen unsere Adlerträger aber wieder auf dem Platz stehen.

Bei den Preußen hingegen sieht das schon anders aus. Neben unserem Dauerverletzten Erik Zenga wird auch unsere Mittelfeldmotor mit der Pferdelunge Marcus Piossek aufgrund seiner Gelb-Roten Karte fehlen. Auch hinter dem Einsatz von Benjamin Siegert steht zur Zeit noch ein Fragezeichen. Dieser ist angeschlagen und es wird erst beim Abschlusstraining entschieden, ob er die Fahrt nach Württemberg antreten kann. Dafür sollte Marc Heitmeier wieder im Kader stehen, nach einer auskurierten Grippe.

Sportliche Situation

Tabellenverlauf der SG Sonnenhof Großaspach nach 28 Spielen - Saison 2014/2015

Tabellenverlauf der SG Sonnenhof Großaspach nach 28 Spielen – Saison 2014/2015

Nach dem Unentschieden der Stuttgarter Kickers gegen den HFC rutschte der SCP wieder zurück auf Rang 4. Dabei jedoch punktgleich mit Platz 2 und 3. Ein Sieg ist demnach quasi Pflicht, damit Kiel und Stuttgart bei eventuellen Siegen nicht noch weiter davon eilen und der SCP weiter an den Aufstiegsplätzen dran bleiben kann.

Die SG Sonnenhof Großaspach gewann mit 1:0 gegen Dynamo Dresden und gewann außerdem das Nachholspiel bei Borussia Dortmund ebenfalls mit 1:0. So dass sie momentan auf Tabellenplatz Nummer 17 rangieren mit 29 Punkten. Die SG hat momentan einen Lauf und einen großen Motivationsschub. Dies gepaart mit den schlechten Rasenverhältnissen könnte es unseren Jungs schwer machen dort zu gewinnen.

Der Druck steigt also für unseren SCP. Also auf geht’s und endlich 3 Punkte auswärts holen!

SCP ALLEZ!

Links zum Spiel

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.