//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Preußen-Splitter: Ziel: Wiedergutmachung

Preußen-Splitter
Preußen-Splitter

Nach dem enttäuschenden Auftritt beim Halleschen FC gibt es für unsere Preußen nun nur eine Devise und die heißt „Wiedergutmachung“. Denn wenn man vor 1.000 mitgereisten Fans in Halle eine solche Leistung zeigt, sollte jedem klar sein, dass die Mannschaft sich auf irgendeine Art und Weise bei den Fans entschuldigen muss. Und welcher Gegner wäre dafür besser, als der auswärtsschwache Chemnitzer FC? Wobei, Halle war ja auch sehr heimschwach :-/ Wer die Vorschau sucht findet diese hier.

Fanzine Omerta Preview:
Im Sektor M gibt es Samstag Omertà #123 zu kaufen mit einer ausführlichen Fernweh-Rubrik (u.a. Italien, Polen), einem Artikel über die Preußen in der NS-Zeit und dem Rückblick auf die Halle-Tour. (Artikel über die Omertà)

Das Personal:
Bei den Preußen fehlen am Samstag insgesamt fünf Spieler. Verletzungsbedingt fallen Patrick Kirsch, Aaron Berzel, Kevin Schöneberg, Erik Zenga und Michael Holt aus. Außerdem fehlt Schnapper Max Schulze-Niehues, der nach seinem Platzverweis am vergangenen Samstag beim HFC für ein Spiel gesperrt wurde.
Die Chemnitzer haben nur eine vergleichsweise kurze Verletztenliste zu beklagen. Denn mit Karol Karlik und Marc Hensel sind nur zwei Akteure verletzt. Allerdings haben auch die Sachsen mit Sperren zu kämpfen. Mit Marc Endres und Dan-Patrick Poggenberg müssen gleich zwei Spieler eine Gelbsperre absitzen.
(Quelle : transfermarkt.de)

Kneisterei außerhalb des Stadions:
Wer es am Samstag nicht ins Stadion schafft, kann die Kneisterei im Live-Stream auf Sportschau.de oder bei Radio Mottekstrehle verfolgen.
Aber da es sich ja um ein Heimspiel handelt, gibt es wirklich keinen (!!!) Grund am Samstag nicht an der Hammerstraße zu erscheinen.

Vorschickern:
Zum Vorschickern stehen die üblichen Möglichkeiten zur Verfügung. Die FGK trifft sich, wie immer, um 11:00 Uhr an der Krone. Ebenfalls um 11.00Uhr öffnet auch der FanPort seine Pforten und bietet ein reichhaltiges Frühstück an. Der Biergarten Vennemann öffnet um 11:30 Uhr seine Türen. Wem alles nicht zusagt, kann auch einfach zur blauen Lagune gehen und dort mit vielen anderen Preußen-Fans zusammen trinken.

Das Wetter:
Nach zuletzt traumhaften Wetter, wird die Kneisterei am Samstag mit maximal 17°C etwas kühler stattfinden. Außerdem sind auch leichte Regenschauer vorhergesagt. Das Wetter wird also nicht schlecht, jedoch auch nicht mehr so jovel wie in den Tagen zuvor. Wat solls, man kann ja auch im Regen gewinnen ;)
(Quelle : wetter.com)

Die Quoten:
Tippt man auf den CFC, so erhält man das 3,8-fache seines Einsatzes zurück. Bei Sieg der Preußen hingegen nur das 2,0-fache. Tippt man auf Unentschieden, so kann man das 3,3-fache zurück erhalten. Die Quoten zumindest stehen auf einen Heimsieg der Adlerträger.

Die Ticketverkäufe:
Während die Haupttribüne mal wieder schon ausverkauft ist, sind noch ca. 6.000 Stehplätze frei. Nach den zuletzt schwachen Leistungen kann man mit einer Zuschauerzahl von 7.000 bis 8.000 rechnen, was nicht besonders viel wäre. Aus Chemnitz kann man wohl mit gut 300-400 Anhängern rechnen.

Der direkte Vergleich:
In den bislang 17 Flemmereien zwischen dem SCP und dem CFC haben die Adlerträger mit acht Siegen recht klar die Nase vor. Die Himmelblauen konnten nur vier Aufeinandertreffen für sich entscheiden. In den restlichen vier Partien wurden die Punkte geteilt.

Die letzten sechs Spiele:
Preußen Münster: N-U-S-U-U-N (6 Punkte)
Chemnitzer FC: U-S-N-S-U-S (11 Punkte)

Die Pfeife:
Leiten wird die Partie Christian Dingert aus Lebecksmühle. Der 34 jährige pfiff in dieser Saison 18 Spiele in der 1. & 2. Bundesliga, 2 DFB-Pokal Spiele und eine Drittliga-Partie.
Bewertet wird er dabei mit einer Gesamtnote von 3,55 eher schlecht. Hoffen wir dass er am Samstag einen, für uns, guten Tag erwischt.

Auszug aus dem Preußen-Forum:

Kleini: „Was nutzen Umstellungen vom System oder Personal her, wenn Grundtugenden wie Einsatz und Laufbereitschaft nicht stimmen?”
Porsche: „[…]Man könnte auch ohne Tore spielen, dann bekommen wir kein Gegentor und die Gefahr, dass wir eins schießen, nun ja, die ist ja überschaubar. […]“

Auszug aus dem Chemnitzer-Forum:

L.I.C.H.T.-Gestalt: „[…]Ärsche hoch – die “Mantaplatte” am Imbiss wartet. Und ganz nebenbei spielen unsere Sieger vom Samstag auch noch Fussball […]“

Schon gewusst, dass…:
…die Chemnitzer am vergangenen Wochenende das Derby gegen Dynamo Dresden gewinnen konnten?
…Dominik Schmidt die Platzverhältnisse für die aktuellen Leistungen verantwortlich macht und die Reaktionen (der Fans nicht verstehen kann?
…der SCP noch nie ein Heimspiel gegen den CFC verloren hat?


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.