//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Die Saison noch retten – Ziel: DFB-Pokal

Westfalenpokal - Vorschau - Preußen Münster - SF Lotte
Westfalenpokal - Vorschau
Preußen Münster - SF Lotte

Zum Halbfinale des Westfalenpokals erwartet am Mittwoch der SC Preußen Münster den Regionalligisten Sportfreunde Lotte an der Hammer Straße. Beide Teams hatten am Wochenende ihre Generalproben erfolgreich bestanden. Die Preußen setzten sich 1-0 (Reichwein) gegen den SC Fortuna Köln durch und die Sportfreunde gewannen ihr Ligaspiel beim SV Rödinghausen mit 2-1 (2x Weißenfels). Trotz des Sieges der Tecklenburger geht es in der Liga um nichts mehr. Als einer der Favoriten ging man im Sommer letzten Jahres in die neue Spielzeit. Wenige Wochen später fand man sich mit nur zwei Punkten am Ende der Tabelle. Alle Aufstiegsträume konnte man im September Ad acta legen. Die volle Konzentration gilt bei den Sportfreunden also dem Westfalenpokal und die Chance auf Lostopf eins im DFB-Pokal haben. Man kann also davon ausgehen, dass die Lotter mit ihrer Bestbesetzung antreten werden. Mittelfeldspieler Tim Wendel spricht vom „Spiel des Jahres“ und macht den SC Preußen zum klaren Favoriten. Ebenso spricht sich Trainer Ismail Atalan über die Adlerträger aus und hebt dabei die große individuelle Qualität des Mittelfeldes mit Benny Siegert, Marcus Piossek und Mehmet Kara hervor. Für den Coach der Sportfreunde ist es ein Wiedersehen mit „alten“ Bekannten. Er sagt aber auch, dass er bis auf einige Betreuer und Sportvorstand Carsten Gockel niemanden mehr kennt. Der in Senden wohnende Atalan trug in der A-Jugend und in der zweiten Mannschaft das Preußen-Trikot.

Im Westfalenpokal spielten die Sportfreunde und der SC Preußen bisher viermal gegeneinander. Der SCP konnte alle vier Spiele für sich entscheiden. Das letzte Mal spielte man in der Saison 2012/13 vor 1.796 Zuschauern am Autobahnkreuz. Tore von Amaury Bischoff und Matthew Taylor sicherten einen klaren 3-0 Sieg.

So könnten die Sportfreunde spielen: Dauth – Hansmann, Hazaimeh, Nauber, Langlitz – Weißenfels, Gorschlüter, Pires-Rodrigues, Wendel – Granatowski, Rosinger

Allein schon wegen des Ligaunterschiedes ist der SC Preußen der Favorit und muss von der ersten Minute an diese Rolle annehmen. So wie die Lotter wird auch Trainer Ralf Loose seine Besten elf Spieler auf den Platz schicken. Ob Amaury Bischoff dabei sein wird steht nicht fest. Aus medizinischer Sicht besteht jedenfalls spricht jedenfalls nichts gegen einen Einsatz des Zehners. Sollte Bischoff ausfallen, könnte dessen Part Philipp Hoffmann übernehmen. Ob der Coach im Tor tauschen wird ist nach Daniel Masuch Patzer beim Spiel gegen Chemnitz unwahrscheinlich. Dafür steht zu viel auf dem Spiel für den SCP und da sollte kein Platz für Experimente sein. Nach dem Duisburger Sieg am Sonntag in Dresden, ist wohl nun endlich klar, dass es mit Platz drei nichts werden wird. Jetzt gilt es, die Saison doch noch versöhnlich abzuschließen. Mit einem Finaleinzug wäre jedenfalls ein Anfang gemacht. Kapitän Jens Truckenbrod hat es richtig erkannt. Er ist ein ganz wichtiges Spiel. Er fügte weiter hinzu, dass es der Mannschaft lieber gewesen wäre, den Westfalenpokal so nebenbei mitzunehmen.

So könnte der SC Preußen spielen: Schulze-Niehues – Berzel, Scherder, Heitmeier, Schulz – Truckenbrod, Hoffmann, Siegert, Piossek, Kara – Reichwein

Für den Verlierer des Halbfinales bleibt allerdings noch ein Hintertürchen, um doch noch in die 1. Hauptrunde zu kommen. Für die Preußen bleibt noch Platz vier in der Liga. Die Sportfreunde Lotte müssten auf ein Finale zwischen Preußen Münster – DSC Arminia Bielefeld hoffen und das sich beide Mannschaften über die Liga für den DFB-Pokal qualifizieren. Danach würden beide Verlierer der Halbfinal-Spiele ein weiteres kleines Finale ausspielen und der Sieger wäre im DFB-Pokal dabei. Der zweite Startplatz aus Westfalen geht im Übrigen an den Oberliga-Meister (derzeit TuS Erntebrück). Das zweite Halbfinale wird eine Woche später am 5. Mai zwischen dem SC Verl und Arminia Bielefeld an der Poststraße ausgetragen.

Links zum Spiel

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.