//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Trainingsauftakt SCP: Ab in die neue Saison

Trainingsauftakt Preußen Münster 2015/2016
Trainingsauftakt Preußen Münster 2015/2016

Am Sonntagnachmittag war es wieder soweit. Bei klassischem Münsteraner Regenwetter bat Ralf Loose seine 20 Schützlinge zur ersten Trainingseinheit der Saison 2015/2016. Begleitet wurde die Veranstaltung, die bereits zum zweiten Mal im Preußenstadion stattfand, von rund 400 Fans und Moderator Arthur Ril, seines Zeichens in der Medienabteilung des SCP tätig.

Um Punkt 15 Uhr war es soweit, Marcus Piossek und Marcel Reichwein betraten als erste Spieler den Platz, es folgten die Mannschaftskollegen, das Präsidium sowie die Geschäftsstellenmitarbeiter. Alle zusammen bildeten im Mittelkreis einen symbolischen Kreis und schworen sich auf die kommende Spielzeit ein. Georg Krimphove predigte an dieser Stelle noch einmal, dass der Teamgeist über allem stehen muss. Es bleibt zu hoffen, dass sich jeder dies wirklich zu Herzen nimmt und sich die Einheit auf dem Platz auch auf die Ränge überträgt.

Bemerkenswert war auch, dass die Mannschaft nicht wie gewohnt in Trainingskleidung, sondern in Trikots trainierte. Daher an dieser Stelle einmal kurz die Liste der Neuzugänge und deren Rückennummern:

1 – Niklas Lomb
3 – Felix Müller
14 – Jesse Weißenfels
18 – Lennart Stoll
21 – Danilo Wiebe
23 – Benjamin Schwarz
25 – Lion Schweers

Dann folgte auch der sportliche Teil. Zunächst leitete Baba das Aufwärmen in Form von Dehnübungen und Laufen. Der Preußentross drehte Runde um Runde und wurde von den anwesenden Fans beklatscht und applaudiert, als er an den Tribünenblöcken E und F vorbei kam.

Dem ganzen folgten Passübungen in verschiedenen Variationen während Kevin Schöneberg weiter alleine seine Runden drehen durfte. Der Rechtsverteidiger sollte eigentlich nach der Pause wieder ins Training einsteigen, leider hat es zeitlich wohl nicht gepasst. Carsten Nulle schnappte sich seine drei Schützlinge und begann vor Block L mit dem Torwarttraining für Lomb, Aulbach und Schulze Niehues.
Während der Einheit pickte sich Moderator Arthur Ril immer wieder die Neuzugänge raus, um sie dem Publikum zu präsentieren und ein wenig mehr über die Spieler zu erfahren. Für einen besonderen Schmunzler sorgte Carsten Nulle, der preisgab, dass er noch keinen Vertrag unterzeichnet habe, dies jedoch in den nächsten Tagen geschehen soll. Philipp Hoffmann, der am vergangenen Freitag, dem magischen 19.06. Geburtstag hatte, bekam im Interview sogar von einigen Fans noch ein Geburtstagsständchen.

Den Abschluss des Trainings bildete zunächst ein Spiel mit zwei Mannschaften auf Fahnenstangen, später gesellten sich auch die Torhüter dazu und die Zuschauer bekamen ein munteres Spiel zu sehen. Zunächst war es Rocky Krohne, der das erste Tor erzielte, wenig später legte Benjamin Schwarz mit einem sehenswerten Tor ins obere Eck nach.

Nach gut 90 Minuten endete die Trainingseinheit und wir waren anschließend noch auf Stimmenfang:

Marcel Reichwein über seine Rolle in der Mannschaft:

„Ich denke die Rolle ist unverändert, ich war letztes Jahr schon im Mannschaftsrat und auch dieses Jahr werde ich versuchen eine Führungsrolle zu übernehmen. Ich gehöre zu den älteren Spielern, hab schon relativ viel mitgemacht und daher versuche ich auch den jungen Spielern etwas weiterzugeben. Wir müssen nun zusammenwachsen, eine Einheit werden und darauf arbeiten wir ab jetzt hin.“

Danilo Wiebe über seinen Eindruck von der Mannschaft und die erste Trainingseinheit:

„Ich bin in die Kabine gekommen, wurde herzlich aufgenommen und denke das sind alles super Typen hier und das Training hat auch Spaß gemacht. Der Platz ist super und die Fans hier auch!“

Niklas Lomb über seinen Wechsel und die Rolle von Roger Schmidt dabei:

„Ich hatte direkt gute Gespräche mit den Verantwortlichen des SCP, mir hat das Projekt gefallen, was wir hier starten wollen und will meinen Teil dazu beitragen, eine bestmögliche Saison zu spielen. Unter Roger Schmidt habe ich noch ein halbes Jahr in Leverkusen trainiert und für mich war von Anfang an klar, dass ich Spielpraxis sammeln muss. Er war hier auch Trainer und hat mir gesagt, dass es Münster ein Superverein ist. Für mich ist das alles super gelaufen.“

Jesse Weißenfels über sein Tor im Pokal und seine Rolle in der Mannschaft:

„Als ich das Tor erzielt habe, wusste ich noch nicht, wo ich in der nächsten Saison spiele und von daher war es sportlich okay. Ich kann verschiedene Positionen , sowohl auf Linksaußen als auch im Zentrum, spielen und ich glaube so sieht der Trainer das auch der Rest wird sich in der Vorbereitung ergeben.“

Lion Schweers über seine Lieblingsposition und den Sprung von den A-Junioren zu den Senioren:

„Am liebsten spiele ich auf der Innenverteidigerposition aber wenn der Trainer will, dass ich rechts spiele ist das auch kein Problem. Ich nehme alles an und möchte mich weiterentwickeln.

Felix Müller über seinen Wechsel und seine Rolle unter Thomas Tuchel:

„Ich denke nach drei Jahren in einer U23 Mannschafft war es für mich an der Zeit, den Schritt in eine Herrenmannschaft zu machen, die mit Ambitionen in die neue Saison geht. Da hat sich Münster super angeboten, der Verein ist sehr gut aufgestellt, die Stadt ist super und das war für mich in der 3. Liga die optimale Lösung. Unter Thomas Tuchel war ich zwei mal im Trainingslager dabei und bei ihm mittrainiert habe, dann haben mich kleinere Verletzungen immer wieder zurückgeworfen und dann ist es in einer Bundesligamannschaft schwer zurück zu kommen. Als Tuchel dann gegangen ist, waren auch meine Chancen nicht mehr so groß wie vorher.“

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die neuen Jungs allesamt sehr sympathisch auftraten und hoffentlich auch sportliche Bereicherungen sind. Richtige Typen wie Masuch oder Truckenbrod fehlten dem gewohnten Auge bereits gestern. Es bleibt zu hoffen, dass nun der eine oder andere etablierte Spieler in diese Rolle reinwächst. Das Trainingsspiel sah besser aus, als so manches Spiel in der Rückrunde und lässt hoffen. Denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.