//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Gelungene Saisoneröffnung

Saisoneröffnung Preußen Münster 2015/2016
Eine gelungene Saisoneröffnung beim SCP!

Aufgabe einer Saisoneröffnung ist es, die Fans auf die kommende Saison einzustimmen und die Vorfreude zu wecken. Schaut man sich die Saisoneröffnungen der letzten Jahre an, so muss man festhalten, dass dies dem SCP nicht immer gelungen ist. Oft war es ein langweiliges „Fest“, wo die Fans nur reagieren statt agieren durften. Mit Hilfe des Fanprojektes und einer guten Zusammenarbeit mit dem Verein, wurde es dieses Jahr wirklich zu einem Fest!

Denn in diesem Jahr wurde die Saisoneröffnung von Fans mit Leben gefüllt. In den Tagen und Wochen vor diesem 18. Juli dachten sich verschiedene Gruppen Ideen aus, wie man diese Saisoneröffnung spannend gestalten kann.

Buntes Programm

Dementsprechend war auch für jeden Fan, ob Jung oder Alt, etwas dabei. Für den Nachwuchs gab es Hüpfburg und Kinderschminken, organisiert vom Lorenz Süd, sowie geknotete Luftballon-Figuren. Künstlerisch aktiv werden konnte man beim eigenen Herstellen von Buttons, der Stand wurde vom Fanprojekt organisiert und von Leuten aus Block A betreut. An dem Stand der Deviants konnte man sich mit Schablonen seine eigene Leinwand sprayen sowie sich mit verschiedenen Ultra-Heften, Aufklebern, Fotos und Omerta-Ausgaben der letzten Saison eindecken.

Die Fiffi-Gerritzen-Kurve sowie eine Gruppe aus der FGK, Kategorie Münster, waren jeweils mit einem Stand vertreten und verkauften Aufkleber, T-Shirts, Poster, Kalender und Fanzines. Die Treffsicherheit trainierten alle Fans, die sich an die Torwand trauten (bereitgestellt vom Fanport) oder beim Dosenwerfen (ebenfalls vom Fanprojekt organisiert) mitmachten.

Für Verpflegung sorgte neben den üblichen Dingen wie Bratwurst und Pommes noch die Linie 1906, die Zuckerwatte und Popcorn bereitstellten. Außerdem stellte sich auch das Fanradio Mottekstrehle mit einem eigenen Stand vor. Zu guter Letzt ist natürlich noch unser Stand zu erwähnen. Hier konnten sich Fans fotografieren lassen. Das Foto wurde dann am Laptop in ein vorgefertigtes Plakat eingesetzt. „Saison 2015/16 – Ich bin dabei!“. Dieses wird den Teilnehmern dann bequem per Mail zugesendet.

Für Musik sorgten die Bands „Middle Excess“ sowie „Die Schlappn“, wo besonders der letzte Song „Mein schönster Fluch“ allen SCP-Fans bekannt war. Zudem stellte sich die Mannschaft auf der Bühne vor, gab Autogramme und beantwortete die Fragen des Moderators.

Große Resonanz

Der Stadionvorplatz war bei bestem Wetter gut gefüllt. Jeder Besucher konnte die verschiedenen Gruppen kennenlernen, ins Gespräch kommen und sich mit verschiedenen Dingen eindecken. Es kam keine Langeweile auf und es war wirklich für jeden Fan etwas dabei.

Deshalb gilt es einen Dank auszusprechen an das Fanprojekt und unseren SCP! Vielen Dank für das Organisieren dieser Saisoneröffnung. Dank dem Einsatz und Engagement vieler Personen, war es dieses Jahr keine trostlose Veranstaltung. Es war ein buntes Fest und wir glauben, dass bei jedem die Vorfreude auf die kommende Saison stark gestiegen ist. Bedanken möchte wir uns auch bei den zahlreichen Helfern, die sich in den Tagen und Wochen vor diesem Tag Gedanken gemacht haben und dann am Samstag bereits um 11 Uhr am Stadion waren, um die Stände aufzubauen. Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen.

Zu erwähnen ist noch, dass sich einige Fans noch nach dem Spiel am Fanport einfanden, um bei guter Musik und ein paar Bier den Tag ausklingen zu lassen.

Fußball wurde auch noch gespielt

Am späten Nachmittag um 17 Uhr, die Stände waren nun schon größtenteils wieder abgebaut, begann das letzte Testspiel gegen Hannover 96 vor dem Saisonstart in einer Woche. Hier möchte ich mich recht kurz halten. Wirklich viele Erkenntnisse kann man diesem Spiel nicht entnehmen. Hannover ist noch nicht lange im Training und spielte auch nicht gerade mit den Topspielern. Der SCP dagegen befindet sich ja schon in einer Form, die für den Ligastart gedacht ist. Und auch beim SCP wurde viel durchgewechselt. Einen guten Eindruck machte Niclas Lomb im Tor sowie Gastspieler Özkara, der mit einem Schuss nur die Latte traf. Insgesamt war es ein Spiel auf Augenhöhe, viel Bedeutung würde ich diesem Unentschieden aber nicht geben. Nächste Woche geht es um Punkte, da wird man sehen, wo die Mannschaft steht und was sie kann.

Die wichtigste Erkenntnis des Tages ist jedoch die, dass man wieder Bock auf Fußball, Bock auf Preußen hat!


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.