//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Preußen-Splitter: Heimsieg bitte!

Preußen-Splitter
Preußen-Splitter

Nach dem fulminanten 1:3 Sieg gegen die VfB Amateure in Stuttgart wird es Zeit für den ersten Heimsieg in dieser Saison. Wie gewohnt darf natürlich auch unser Splitter nicht fehlen, damit ihr nochmal alle Infos auf einem Blick habt und morgen keiner Diskussion aus dem Weg gehen müsste. Die ausführliche Vorschau gibt es übrigens ebenfalls bei uns und zwar hier.

Omerta-Preview #128 – divver ma die Fan-Fleppe:
In der Omerta #128 gibt es eine Vorstellung des neuen 3.Liga-Gegners Würzburger Kickers, eine Retrosperspektive auf das Fußballturnier der Ultramarines Bordeaux und ganz viel über Fußball vom Balkan zu lesen.

Das Personal – Welche Flemmer fehlen?
Münster: Philipps (Rotsperre), Schulze Niehues (Mandel OP), Scherder (Kreuzbandriss), Weißenfels (Sehnenentzündung im Fuß)
Würzburg: Schoppenhauer (Rotsperre), Bruno (Kreuzbandriss)

Kneisterei außerhalb des Stadions:
Die Sportschau bietet auf ihrer Homepage einen Livestream an. Alternativ überträgt wie üblich unser Radio Mottekstrehle.

Vorschickern – wo gibts was zu pien?:
Zum Vorschickern trifft sich die FGK um 11:00 Uhr an der Krone – danach geht es gemeinsam Richtung Stadion. Außerdem bietet Münster nördlich vom Stadion noch den Blauen Hut und die Goebenstube an. Beide haben gegen 11:00 Uhr geöffnet. Wer lieber Stadionnähe sucht, kann ab 11:00 Uhr ins FANPort kommen. Der Biergarten Vennemann hat dieses Wochenende noch urlaubsbedingt geschlossen. Pien on!

Das Wetter – jovel oder shovel? Was macht der Lorenz?:
Leute packt wetterfestes Zeug ein. Zwar sollen es angenehme 23°C werden, doch liegt eine Niederschlagswahrscheinlichkeit von 65% vor, einhergehend mit leichten Gewittern. Doch so etwas hält einen Preußen doch nicht vom kneistern in unserer Antikarena ab. (Quelle: wetter.com)

Die Zuschauer:
Die Aufstiegseuphorie in Würzburg ist nach wie vor ungebrochen, weswegen man damit rechnen kann, dass definitiv mehr Zuschauer aus Würzburg den Weg ins schöne Westfalen finden werden als die Fans aus Großaspach. Schätzungsweise werden wohl zwischen 7.000 und 8.000 Zuschauer das Spiel im Stadion verfolgen.

Die Quoten – ohne Lowi oder Knete keine Fete:
Die Quoten liegen knapp auf Seiten der Preußen, so gibt es auf einen Heimsieg eine Quote von 2,5, auf einen Sieg der Würzburger von 2,9 und auf eine Punkteteilung von 3,2.

Der direkte Vergleich:
Premiere im Preußenstadion. Zum ersten Mal treffen die Preußen auf die Würzburger Kickers.

Die Schanele (der Schiri):
Geleitet wird das Spiel von Patrick Schult aus Hamburg. Unterstützt hierbei wird er von André Schönheit (was ein Name) aus Amelinghausen bei Lüneburg und von Malte Götsch aus Oering bei Bad Oldesloe. (Sagt mir beides nichts)

Auszug aus dem Westline-Forum:

SCP seit 1976: „Ich rechne damit das die Franken Beton anrühren werden, bisher waren sie damit ja sehr erfolgreich. In drei Pflichtspielen in der regulären Spielzeit 1-1 Tore.
Bisher haben wir uns bei defensiv eingestellten Mannschaften immer sehr schwer getan, auch am Samstag rechne ich damit.“

SCP-Kick: „Wir können hier noch so viele Aufstellungen und Offensivkräfte posten, Herr Loose wird wieder eine Truppe auf´s Feld schicken, der Geduld, Ruhe und Abwarten in´s Stammbuch geschrieben                             wird…ich sehe das Ball-hin-und-her-Geschiebe schon förmlich vor mir. “

Auszug aus dem Würzburger Forum:
Anscheinend haben es die Kickers nicht nötig einen Thread für dieses Auswärtsspiel zu eröffnen.

Schon gewusst, dass…
… die CSU in Würzburg gegründet wurde?
… die Würzburger Kickers neben dem Fußball noch eine erfolgreiche Boxabteilung beheimaten?
… Mitter der 1970er Jahre das Motto der Stadt “Würzburg – Das Weinfaß an der Autobahn” lautete?

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.