//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Zurück zur Normalität

Vorschau - Stuttgarter Kickers
Vorschau - Stuttgarter Kickers

Nach der doch eher turbulenten Woche mit Demonstrationserlaubnis, deren Verbot, dem Derby inklusive den tumultartigen Szenen nach dem vermeintlichen Abpfiff, kehrt für die Fans und für unsere Jungs wieder ein Stück weit Normalität zurück. Dennoch sollte man die Anstrengung nicht schleifen lassen, denn der nächste Gegner sind die Kickers aus Stuttgart und diese sind immer für eine Überraschung gut.

Preußen grüßen von oben – Kickers in Lauerstellung

Seit 5 Pflichtspielen ist der SCP ungeschlagen. 13 Punkte aus 5 Spielen sind schon eine beachtliche Marke, bedenkt man den eher grauen Start in der Liga. Nun kommt ein verunsicherter Gegner, bei dem einiges im Argen zu liegen scheint. Nach zuletzt zwei schwachen Spielen der Stuttgarter, die momentan den siebten Tabellenplatz belegen, ist bei den Kickers der Wille zu einem Sieg dafür immens, um nicht in tiefere Tabellenregionen abzurutschen. Aber auch für die Preußen ist ein Sieg sehr wichtig, denn zwischen Platz 2 und Platz 7 liegen gerade einmal 3 Zähler.

Die Aufstellung – Alles wie gehabt

Es kann davon ausgegangen werden, dass Trainer Ralf Loose wieder dieselben Spieler aufs Feld schicken wird, die auch schon gegen Osnabrück bzw. gegen Fortuna Köln ran durften. Viele Wechsel erwarte ich eigentlich nicht. In der 69. Minute kommt dann Krohne für Reichwein und so weiter und so fort, kennt man ja irgendwie. Definitiv ausfallen werden auf Münsteraner-Seite lediglich die langzeitverletzten Scherder, Schöneberg und Stoll. Aber Loose hat momentan auch gar keinen Grund zu wechseln. Die Mannschaft scheint sich gefunden zu haben, auch wenn hier und da noch ein paar Optiemierungsmöglichkeiten vorhanden sind. Die Neuverpflichtungen haben sich weitestgehend akklimatisiert und unsere Dienstältesten Spieler Bischoff und Kara sind in einer guten Form.

Heimspiele gegen Kickers sind bitter

Schaut man als Preußen-Fan zurück, so bleiben einem zwei Heimspiele in schlechter Erinnerung.

Samstag, 4. Mai 2013 – 36. Spieltag: Über 12.000 Zuschauer sehen einen dominierenden SC Preußen. Die Serie von zehn Spielen ohne Niederlage sollte fortgeführt werden. Abstiegskandidat Stuttgarter Kickers hatten allerdings etwas dagegen und überstanden die Angriffe der Adlerträger ein ums andere mal. In der 79. Spielminute war es dann Fabian Baumgärtl, der die Serie des SCP beendete. Preußen rutschte auf Platz 4 ab und der Aufstieg war am Ende verpasst.

Samstag, 9. Mai 2015 – 36. Spieltag:  Preußen mit der letzten wirklichen Chance in der Liga auf Platz 4 und der damit verbundenen Qualifikation zum DFB-Pokal. Der SCP belegte vor der Partie Platz 5 mit 54 Punkten, die Kickers davor mit 58 Punkten. Lange Zeit sah es gut aus im Preußenstadion. Der SCP führte verdient mit 2:0 durch Treffer von Mehmet Kara (17.) und Simon Scherder (57.). Doch selbst eine 2:0-Führung war am Ende nicht ausreichend. Preußen ließ sich noch die Butter vom Brot nehmen und verlor das Spiel am Ende vor nur 6.000 Zuschauern mit 2:3.

Gemeinsam mit den Fans zum Sieg

Auch die Mannschaft wird sich freuen wieder vor heimischen Publikum spielen zu können, denn hier gibt es wieder die Unterstützung der Fans, die bestimmt darauf brennen ihr Team wieder nach vorne schreien zu können. Gemeinsam mit den Fans und der guten Form der Spieler sollten 3 Zähler schon drin sein. Außerdem hat die Mannschaft noch einiges gut zu machen. Unvergessen bleiben die oben genannten Niederlagen zu Hause gegen die Kickers. Damit dies nicht nochmal passiert sollten die Fans um so mehr die Mannschaft anfeuern, Mittwoch wurde die Stimme ja geschont ;) Also alle ins Stadion!

Nur nach vorne SCP!


Jetzt mitdiskutieren bei uns im Preußen-Forum!

Links zum Spiel


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.