//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Preußen kämpfen die Kickers nieder

Spielbericht SC Preußen Münster - SV Stuttgarter Kickers
Vierdienter Jubel mit den Fans
Foto: Muensteralbum.de
Spielbericht SC Preußen Münster - SV Stuttgarter Kickers

Pienbande – Münster Executive und Fiffi-Gerritzen
Foto: Muensteralbum.de

Ach was ein herrlicher Samstag. Da ist das PreußenForum im Preußen-Journal wiederzufinden, der Lorenz spielt mit und die Preußen drehen erneut einen Rückstand und kämpfen einen schweren Brocken aus Stuttgart nieder. Heimspiele gegen die “Blauen” sind immer besondere Spiele. Eine 2:0-Führung der Adlerträger reichte beispielsweise letzte Saison nicht aus, um 3 Punkte im Preußenstadion einzubehalten. So war es irgendwie nicht verwunderlich, dass dieses Spiel wieder einen besonderen Charakter bekommen würde, wo am Ende der SCP in einer sehr umkämpften Partie siegreich sein würde.

Preußen direkt unter Druck

Spielbericht SC Preußen Münster - SV Stuttgarter Kickers

Hier noch Shakehand – es war eine sehr intensive Partie
Foto: Muensteralbum.de

Es dauerte keine 60 Sekunden, da war der erste gelbe Karton bereits vergeben. Marco Pischorn konnte Berko nur durch ein Foul an der Strafraumgrenze stoppen. Direkt stand der SCP unter Druck, konnte den darauffolgenden Freistoß aber zur Ecke klären. Diese kam allerdings brandgefährlich in den Sechzehner geflogen und endete im Chaos am 5-Meter-Raum, welches die Preußen am Ende durch einen Befreiungsschlag klären konnten.

Der SCP kämpfte sich in die Partie, wenn auch mühsam. Die ersten offensiven Lebenszeichen zeigten Schwarz und Heitmeier aus der Distanz, setzten die Kugel aber links am Tor vorbei. Danach folgte ein fast gelungener Geniestreich, als Marcel Reichwein einen hohen Pass von Bischoff schnell verarbeitete und den Kickers-Schlussmann Sattelmaier fast überlupfen konnte. Leider war der Schuss zu flach, sodass Sattelmaier zur Ecke klären konnte.

Erstmal nen Gegentreffer einholen!

Länger passierte nichts, bis sich der SCP in der 19. Minute seinen, mittlerweile gewohnten, Gegentreffer einholte. Gerrit Müller vernaschte Felix Müller, zieht mit der Pille nach innen und schloss platziert ins lange Eck ab. Keine Chance für Niklas Lomb und unsere Adlerträger lagen mal wieder hinten. Preußen blieb nach dem Gegentor, wie bereits in Osnabrück, verunsichert. So waren es wieder die Kickers, die gefährlich vor Lombs Kasten auftauchten: Die Flanke von Berko aus dem Halbfeld findet erneut Gerrit Müller, welcher den Ball allerdings verzog.

Erneut Hoffmann mit Ausgleichstreffer

Spielbericht SC Preußen Münster - SV Stuttgarter Kickers

Heute auch wieder stark im Tor – Niklas Lomb
Foto: Muensteralbum.de

Die besten Antworten sind immer Tore. So kam es nach einem langen Pass von Pischorn auf Hoffmann zur wohl kuriosesten Szene des Tages. Hoffmann, deutlich abgeschlagen im Laufduell, zieht durch und läuft dem eigentlich unerreichbaren Ball nach. SVK-Keeper Sattelmaier kommt aus seinem Kasten und will den Ball ohne Risiko aufnehmen, wogen allerdings sein Kickers-Kamerad Stein etwas hat und via Kopfball die Rückgabe auf seinen Schlussmann plante. Seine Rückgabe legte er aber an Sattelmaier vorbei, woraufhin Hoffmann blitzschnell reagierte und den Ball als erster erreichte und über die Linie schob. 1:1 – Ausgleich, die Preußen waren wieder zurück. Bis zur Halbzeit gab es keine wirklichen Chancen mehr.

Umkämpfte 2. Hälfte

Die Anfangsphase des zweiten Durchgangs war ausgeglichen. Lediglich die Kickers hatten in der 47. Minute eine Großchance, nachdem Pischorn einen undankbaren Pass von Lomb auf Soriano ungewollt zurückprallen lies, dieser aber weit über das Tor schoss. Danach passierte erst mal nichts. Die Kickers gefährlich in Minute 57, als erneut Soriano eine Flanke direkt abnahm und nur knapp das Tor-Eck verfehlte. So durften die Preußen das Spiel wieder in die Hand nehmen und fuhren einen guten Konter über Kara. Dieser war vor dem Strafraum nur durch ein Foul von Bihr zu stoppen, was eine gute Freistoßmöglichkeit für Bischoff bot. Den anschließenden Freistoß zog Bischoff auf die Torwartecke, kein Problem für den SVK-Schlussmann.

Die Antwort der Steffens-Elf kam postwendend: Ein langer Ball findet Berko und der mit einem Hammer aus 14 Metern aus halbrechter Position. Lombs Parade zur Ecke hielt den SCP im Spiel.

Schlussoffensive der Preußen

Spielbericht SC Preußen Münster - SV Stuttgarter Kickers

Eine wichtige Säule im Team – Marc Heitmeier
Foto: Muensteralbum.de

Zu Beginn des letzten Drittels der Partie, wurden die Räume enger und die Zweikämpfe intensiver. Beide Teams wussten, dass noch richtig viel drin ist. Die Preußen aber hielten dagegen, behielten das Oberwasser im Mittelfeld und spielten konzentrierter und schneller nach vorne. So kam man bereits in der 65. Minute zu einer Großchance, als Hoffmann mit einer weichen Flanke Reichwein bediente, Sattelmaier das Leder aber noch irgendwie von der Linie kratzen konnte. Doch Reichweins Chancen- und Hoffmans Flanken-Hattrick waren hier erst gestartet – manchmal klappt es eben erst im dritten Anlauf. Als ob beide das Spiel als Trainingseinheit nutzen wollten, versorgte Hoffmann unseren Stürmer in der 69. Minute erneut, Reichweins Kopfball landete aber auf dem Tornetz. Mit der Auswechslung im Nacken – Krohne stand schon bereit – war es dann eine Zeigerumdrehung später erneut Reichwein, der die Flanke von Hoffmann dann endlich in ein Tor ummünzte. 2:1 – Endlich wieder Reichwein!

Ein Schuss, ein Tor, der Rocky, der Rocky!!!

Edeljoker Krohne kam auf den Platz und es dauerte nicht lange, da klingelte es schon wieder im Kasten der Kickers. Wer war’s? Natürlich Rocky!

Spielbericht SC Preußen Münster - SV Stuttgarter Kickers

Nur das Tornetz konnte Hoffmann aufhalten. Er nahm das Geschenk der SVK.Abwehr dankend an
Foto: Muensteralbum.de

Nach einer Balleroberung durch Laprevotte reagiert Schwarz ganz schnell und spielt einen Pass genau in der Schnittstelle der Kickers Abwehr, welchen Rocky dann mit einem eleganten Heber zum 3:1 vollendete. Wahnsinn! Preußen hat die besten Bank und verzeichnet bis heute die meisten Jokertore der gesamten 3. Liga.

Um es dann zum Ende hin wieder spannend zu machen, ließen die Adlerträger noch einen Treffer in der 83. Spielminute Berko zu. Preußen ließ Badiane über rechts tief in den Strafraum eindringen, der an den reinrauschenden Bischoff vorbeilegte und Beko am langen Pfosten bediente. Stille im Preußenstadion, denn jeder wusste, dass diese 3 Punkte noch lange nicht sicher waren.

Diesen Sieg dann endgültig besiegeln konnte Amaury Bischoff in der Nachspielzeit. Pischorns Kopfballabwehr landet bei Kara. Dieser mit perfektem Zuspiel auf den durchstartenden Müller, der den freistehenden Bischoff mustergültig bedient. Bischoff, mit genügend Zeit sich die Ecke auszusuchen, netzte sauber ins kurze Eck. 4:2! Seinen anschließenden Jubel mit boxender Geste ist wohl Merkens gewidmet. Einen Bischoff kann man eben nicht ausknocken ;) Und selbst Lomb war nach dem Treffer aus seinem Kasten herausgeeilt um mit seinen Teamkollegen zu feiern. Be a Team schrieben wir gestern auf Facebook und ja, das sind die Mannen von Ralf Loose im Moment.

Verdient siegen unsere Adlerträger in einem richtig guten Spiel beider Mannschaften und bleiben durch die Ausbeute von 7 Punkten in dieser englischen Woche auf Rang 2 der Tabelle.

Alle zusammen für Preußen Münster!


Daten zum Spiel

Preußen Münster: Lomb – Kopplin, Heitmeier, Pischorn, Müller – Laprevotte, Bischoff, Schwarz (Wiebe, 86.) – Hoffmann (Özkara, 73.), Reichwein (Krohne, 71.), Kara
Stuttgarter Kickers: Sattelmaier – Leutenecker, Bihr, Stein, Baumgärtel – Jordanov (Bahn, 71.), Marchese, Braun– Müller (Badiane, 73.), Soriano (Fischer, 73.), Berko

Tore: 0:1 Müller (19.), 1:1 Hoffmann (28.), 2:1 Reichwein (70.), 3:1 Krohne (73.), 3:2 Berko (83.), 4:2 Bischoff (90.)

Gelbe Karten: Pischorn, Bischoff / Stein, Soriano, Bahn, Fischer

Schiedsrichter: Florian Badstübner

Zuschauer: 7.648


Links zum Spiel

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.