//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Splitter: Wir können nur gewinnen

Preußen-Splitter
Die letzten Informationen vor dem Spiel des SC Preußen Münster

Am Samstag heißt es: Der Erste spielt gegen denn Dritten. Topspielcharakter also! Bischoff fehlt durch seine 5. gelbe Karte, das Stadion ist im Heimbereich restlos ausverkauft und Dynamo hat von den letzten 10 Spielen 7 gewonnen. Somit steht eines vorweg fest. In Dresden kann der SCP nur gewinnen! ;) Wie gewohnt haben wir die letzten Infos für euch zusammengestellt. Zur Vorschau geht es hier entlang.

Dies und das
Dies und das… alles was so nebenbei noch ansteht, wichtig erscheint oder eben nicht :-p

  1. Das PreußenForum sucht weiterhin Verstärkung. Wir suchen engagierte Preußen-Fans, die Lust haben sich unserer Redaktion, der Design-Abteilung oder der Entwicklungs-Abteilung anzuschließen. Wenn Ihr gerne über den SCP schreibt, mit Grafikprogrammen wie Photoshop oder Gimp umgehen könnt oder aber lieber mit HTML, PHP oder CSS rumspielt, dann seid Ihr bei uns genau richtig. Schreibt uns eine kurze Bewerbung an sven@preussen-forum.de
  2. Wir haben den spagat zwischen Werbung und Inhalt auf unserer Webseite gut hinbekommen. Wir würden uns freuen, wenn Ihr euren Adblocker auf unserer Seite deaktivieren würdet. Ihr werdet nicht mit Werbung erschlagen und beim Lesen wird euch diese auch nicht beeinflussen. Von daher könnt Ihr uns so schnell unterstützen, dieses Projekt von Preußen-Fans für euch weiterhin in einem monetären Rahmen aufrecht zu erhalten.
  3. Lange hat es gedauert. Wir haben es nun gewagt. Die erste Bestellung von unseren angekündigten Stickern ist raus. Wir werden diese hoffentlich schon zum kommenden Heimspiel gegen Aue anbieten können!

Das Personal – Welche Flemmer fehlen?
Münster: Simon Scherder (Kreuzbandriss); Amaury Bischoff (Gelbsperre), Jesse Weißenfels (Sehnenprobleme);
Dresden: Blaswich (Muskelverletzung in der Wade), Wiegers (Reha), Müller (Aufbautraining)

Kneisterei außerhalb des Stadions
Wo geht was? Ja, eigentlich dürfte fast jede Kneipe das Spiel zeigen, da es auch im TV auf WDR gezeigt wird. Die meisten Preußen Fans werden sich wohl zum Rudelgucken in der Heilen Welt einfinden. Ansonsten haben auch die Gorilla Bar, die Schänke und der Blaue Hut angekündigt, das Spiel zu zeigen. Wer lieber zu Hause vor dem PC schauen möchte, der kann den Internet-Livestream nutzen. Aber auch unser Fanradio ist wie immer live vor Ort!

Das Wetter – jovel oder shovel? Was macht der Lorenz?
Es wird kalt… Es werden Höchsttemperaturen von 4° (gefühlt: 1°) und schwacher Wind (13 km/h) aus Westsüdwest mit frischen Böen (35 km/h) erwartet. Es kommt zu Niederschlagsmengen von 1 – 3 l/m², die Niederschlagswahrscheinlichkeit beträgt 82%, die Sonne scheint 2,5 Stunden.

Die Zuschauer
Bis auf den Gästeblock ist alles dicht. Nichts mehr zu machen. Das Stadion ist im Heimbereich restlos ausverkauft. Daher werden es am Samstag über 27.000 Zuschauer im Stadion sein. Wie viele Preußen-Fans aus Münster anreisen werden ist schwer zu sagen. Momentan drückt die Stimmung rund um den Verein deutlich auf die Motivation der Fans. Es dürften sich dennoch rund 350 Fans im Gästebereich einfinden.

Die Quoten – ohne Lowi oder Knete keine Fete
Dresden ist natürlich auch für die Wettbüros klarer Favorit. Kein Wunder, wenn man in der Liga locker 10 Punkte Vorsprung auf Platz 2 hat. Für einen Sieg der Dresdener, der nicht eintreffen wird, würde es – aber mal im Ernst, dat wird nichts – das 1,65-fache des Einsatzes geben. Für ein Remis gibt es eine Quote von 3,57 und ein Auswärtssieg, den die Preußen klar machen werden, wird mit 4,99 des Einsatzes belohnt. *Glaskugel over and out*

Der direkte Vergleich
Preußen konnte bislang nur einen Sieg gegen Dresden einfahren. Ansonsten stehen noch 2 Unentschieden und 3 Niederlagen in der Statistik. Aber scheiß was auf Vergleich. Wir gewinnen. Ende!

Bilanz der letzten 6 Spiele
Preußen Münster: U-N-S-U-U-U (7 Punkte)
Dynamo Dresden: U-U-S-S-N-S (11 Punkte)

Die Top-3 Spieler nach Kickernoten bei Dynamo Dresden

  • Pascal Testroet: 2,65
  • Michael Hefele: 2,68
  • Marvin Stefaniak: 2,79

Torgefährlichster Spieler bei Dynamo Dresden
Der torgefährlichste Spieler bei Dresden ist Justin Eilers. Er erzielte 14 Tore in 17 Spielen. 3 Treffer erzielte er per Elfmeter.

Die Schanele (der Schiri)
Arne Aarnink wird die Partie am Samstag leiten. Der gebürtige Nordhorner leitete diese Saison bislang 3 Drittliga-, 4 Zweitligaspiele und ein DFB-Pokal-Spiel. Auffällig ist, dass Aarnink viele Karten zeigt. Insgesamt verteilte er in den 9 Spielen 38 gelbe und 2 rote Karten. Zur Seite werde ihm Steffens aus Mechernich und Heinrichs  aus Mönchengladbach stehen.

Auszug aus dem Preußen-Forum

Auf Grund der Heimstärke der Dresdener muss man im Vorfeld erst einmal von einer möglichen Niederlage dort ausgehen. Mit Stefaniak, Eilers und Hefele hat Dynamo extrem torgefährliche Spieler im Kader. Aber der Fußball ist manchmal unberechenbar. Auch Dresden wirkt nach den letzten Spielen nicht mehr unschlagbar. Sorgen bereitet mir nicht unsere Defensive. Rechnet man das Match gegen den VfL Bochum mit ein, haben wir seit drei Begegnungen nicht mehr getroffen. An Chancen zu Toren hat es dabei nicht gemangelt. Lediglich die Effizienz fehlt ganz vorne. Viele Möglichkeiten zu einem Tor werden wir wohl nicht bekommen. Ergo muss die Effizienz vor dem Tor wieder größer werden. Je länger wir hinten die Null stehen haben werden, desto eher können wir die Überraschung im Elbflorenz schaffen.SteinfurterSCP06

Auszug aus dem Dresdener-Forum

Ich bin sehr optimistisch, dass wir das Ding ziehen werden. Wichtig ist, nicht zu verlieren um den SCP auf Distanz zu halten aber aus zweierlei Gründen glaube ich fest an unseren Sieg. Der eine betrifft uns, der andere den Gegner. Münster: für mich letztlich doch etwas überraschend sich in der Tabellenspitze festgesetzt. Ich vergleiche sie ein bißchen mit den Magdeburgern und erwarte ein ähnlich umkämpftes Spiel. Münster neigt wie wir in der vergangenen Saison immer mal wieder zu Rückschlägen, abgesehen davon ist es kein Drama beim Tabellenführer zu gewinnen, ärgerlicher aus Münsteraner Sicht das letzte Unentschieden.elkjar
Nach dem Spiel könnten es 14 Punkte Abstand auf den Relegationsplatz sein, oder nur noch 8. Mehr muss über die Bedeutung dieses Spiels für besinnliche Weihnachten bzw. einen hoffentlich entspannten weiteren Saisonverlauf nicht gesagt werden. … FORZA DYNAMOF1953

Schon gewusst, dass…
… Dresden erst eine Saisonniederlage hinnehmen musste?
… Dresden sowohl die Heim- als auch die Auswärtstabelle anführt?
… Dresden eine Stadionauslastung von 86% hat, was einen Zuschauerschnitt von über 27.000 pro Spiel bedeutet?
… Preußen die meisten Benennungen der Liga in der Elf des Tages beim Kicker hat?

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.