//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Wenn man glaubt, es geht nicht mehr schlimmer…

Spielbericht - SC Preußen Münster - VfR Aalen 0:2
Foto: Muensteralbum.de

Nach drei sieglosen Spielen in Serie hoffte wohl jeder SCP-Fan darauf, dass endlich wieder ein Sieg eingefahren wird, um noch eine Minimal-Chance auf den Pokalplatz 4 zu behalten. Doch daraus wurde bekanntlich nichts und die Mannschaftsleistug konnte kein bisschen verbessert werden.

Spielbericht - SC Preußen Münster - VfR Aalen 0:2

Foto: Muensteralbum.de

Von der ersten Minute an fehlten den Preußen die Grundtugenden wie Kampf und Leidenschaft, sodass man sich bereits früh auf das Schlimmste einstellte. Nach 22 Minuten fiel das 1:0 für die Gäste aus Aalen, nachdem Drexler einen Konter der Gäste mustergültig abschloss. Nur 12 Minuten später erzielte Schwabl das zweite Tor für den VfR, doch Schiedsrichter Zorn gab den Treffer nicht, weil Lomb angeblich behindert wurde, was in den Fernsehbildern aber nicht zu erkennen ist. Glück für den SCP.

Spielbericht - SC Preußen Münster - VfR Aalen 0:2

Foto: Muensteralbum.de

Die Aalener ließen sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen, denn es dauerte nur bis zur 38. Minute bis der Ball wieder im Netz zappelte: Lion Schweers grätschte eine Flanke von Drexler zum 0:2 ins eigene Tor. Erst in der 45. Minute (!!!) sorgte Amaury Bischoff mit einem Freistoß für den ersten Torschuss der Preußen. Vorher führte unser Kapitän den Freistoß aber bereits einmal zu früh aus, was ihm seine 10. gelbe Karte bescherte, wodurch er in Rostock fehlen wird.

Spielbericht - SC Preußen Münster - VfR Aalen 0:2

Foto: Muensteralbum.de

In der Pause wechselte Preußen-Trainer Horst Steffen gleich doppelt und brachte Özkara und Krohne für Kara und Reichwein. Dieser Doppelwechsel sorgte aber nicht für den erhofften Effekt, denn die Gäste stellten sich nun hinten rein und verteidigten diszipliniert. Den völlig ideenlosen Preußen fiel über die gesamte zweite Halbzeit kein Mittel gegen den VfR ein, sodass es letztendlich beim enttäuschenden 0:2 blieb und keine weitere Torchance auf Seiten der Adlerträger heraussprng. Insgesamt eine wirklich erschreckende Leistung, die an Arbeitsverweigerung grenzt.

Spielbericht - SC Preußen Münster - VfR Aalen 0:2

Foto: Muensteralbum.de

Die beiden Ultragruppen des SCP sorgten wie gewohnt durchgehend für Stimmung in der Antikarena, doch Außergewöhnliches passierte auf den Rängen ebenfalls nicht. Mit etlichen Spruchbändern positionierten sich die Deviants und die FGK zudem gegen den “Preußendeckel” und gegen Stadionverbote sowie gegen die Personen Thomas Bäumer und Carsten Gockel.

Die Aalener, die den Gästeblock mit etwa 70 Mann bevölkerten, unterstützten ihr Team für die geringe Anzahl an Gästefans ordentlich, doch um wirklich laut zu werden, fehlte es an Masse.

Spielbericht - SC Preußen Münster - VfR Aalen 0:2

Foto: Muensteralbum.de

Abschließend bleibt zu dem Spieltag eines zu sagen: Das Thema Aufstieg sollte nun endgültig aus den Köpfen aller verschwunden sein und auch von dem Traum auf den DFB-Pokal können wir uns wohl verabschieden.

Nach unten wird es hingegen langsam gefährlich für den SCP. Der erste Abstiegsplatz ist gerade einmal 7 Punkte entfernt. 7 Punkte sind zwar noch ein ordentliches Polster, doch wenn sich die Leistungen und die Ergebnisse nicht schnell ändern, kann die Restsaison noch sehr ungemütlich für uns Preußen werden.


Daten zum Spiel:

SCP: Lomb – Kopplin (Schöneberg, 59.), Schweers, Pischorn, Tritz – Wiebe, Philipps, Schwarz – Hoffmann , Reichwein (Özkara, 46.), Kara (Krohne, 46.)
Aalen: Bernhardt – Schwabl, Menig, Neumann, Chessa – Müller – Welzmüller, Kotzke, Kartalis (Klauß, 87.) – Drexler (Morys, 84.), Wegkamp (Reisig, 90.)

Tore: 0:1 Drexler (22.), 0:2 Schweers (Eigentor, 38.)

Gelbe Karten: Müller, Kara, Bischoff, Özkara, Philipps / Drexler

Zuschauer: 6.330

Schiedsrichter: Justus Zorn (Freiburg)


Links zum Spiel:

https://www.youtube.com/watch?v=2SHqCs0sXJ8


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.