//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Fanhilfe Münster – Gründung 19.06.2016

Die Fanhilfe des SC Preußen Münster
Die Fanhilfe des SC Preußen Münster

Bundesweit wird es die 15. Fanhilfe sein. Ab der Saison 2016/2017 geht die Fanhilfe Münster an den Start, hat sich aber bereits über Facebook vorgestellt. Da es erst die 15. Fanhilfe ist, die gegründet wurde, stellen sich sicher einige die Frage, was eine Fanhilfe ist und welche Aufgaben Sie übernimmt. In den letzten Jahren kam vermehrt zu verschiedenen Aktionen von Polizei und dem DFB, welche Anhänger des SC Preußen Münster betroffen hatte. Nicht immer ist hier alles mit rechten Dingen zugegangen. Ein prominentes Beispiel ist der ehemalige Sicherheitsbeauftragte des SCP – Roland Böckmann.

Repressionen gegen Fußballfans nehmen immer weiter zu, die Polizei besucht die verdächtigen auf der Arbeit, es hagelt Betretungs- und Stadionverbote und auch ganze Fanblöcke werden komplett gesperrt, was sich als Kollektivstrafe äußert. Jeder Stadionbesucher kann betroffen sein, hierzu muss er nur zur falschen Zeit am falschen Ort sein. Genau hier will die Fanhilfe ansetzen und diesen Personen gezielte Hilfe anbieten. Sei es durch die Vermittlung von Anwälte, Gesprächen mit den Betroffenen oder durch Gespräche mit dem Umfeld (Eltern, Arbeitgeber, etc).

Aktuell kann die Fanhilfe mit zwei Anwälten, die Münster und vor allem die Fanszene kennen, aufwarten. Ein weiterer Anwallt soll folgen. Die Mitglieder der Fanhilfe erhalten von diesen Anwälten besonders gute Konditionen. Auch bei der Begleichung von Prozesskosten kann und will die Fanhilfe unter Umständen aushelfen, hier muss aber von Fall zu Fall entschieden werden. Genau dieses Geld soll durch Mitgliedseinnahmen (1 Saison = 1 Jahr für 36€), Sponsoren, Förderern, Solipartys oder dem Verkauf von Fanartikeln generiert werden. Jeder kann Mitglied werden, dabei ist es egal ob er auf der Tribüne sitzt, auf der Gegengerade steht, nur gelegentlich ins Stadion kommt oder in der Ostkurve/Fiffi-Gerritzen-Kurve steht.

Zur Fanhilfe gehört neben der Hilfe von Betroffenen auch die Aufklärung. Über verschiedene Medien möchte man über die Fanszene, Willkür und Repressionen berichten. In Zukunft wird es zu diesem Zweck Infobroschüren und Informationsveranstaltungen geben, wie man mit solchen Situationen umgehen sollte und wie man sie überhaupt vermeiden kann. Bei Heimspielen wird die Fanhilfe vor Ort mit einem eigenen Stand vertreten sein – bei Auswärtsfahrten wird man per Handy erreichbar sein.

Die Fanhilfe Münster soll offiziell am 19. Juni 2016 nach dem Vorbild der Rot-Schwarzen Hilfe aus Nürnberg gegründet werden. Hierzu wird in den FanPort am Stadion eingeladen werden. Bier, Wurst vom Grill und EM auf Leinwand sollen das Programm abrunden.

Wir haben Kontakt zu Andreas, dem Vorsitzenden der Fanhilfe aufgenommen und ihm ein paar Fragen gestellt.

1. Ihr wollt gegen Repressionen und Kollektivstrafen vorgehen. Wie muss man sich das vorstellen? Was sind da eure Möglichkeiten?

Unsere Möglichkeiten beschränken sich auf unsere Anwälte und auf unser Netzwerk innerhalb des Vereins und der Fanszene. Die Anwälte kümmern sich um rechtliche Dinge, wir darüber hinaus um kommunikative…. Grundsätzlich planen wir aber auch in Kooperation mit den anderen Fanhilfen Musterprozesse zu bestimmten Dingen (Datensammlungen, DFB Strafen usw….)Andreas

2. Ihr habt geschrieben, dass Ihr ggf. bei der Begleichung von Verfahrenskosten behilflich sein könnt. Dies stellt euch, gerade am Anfang, doch vor Probleme. Könnt Ihr direkt ab Saisonstart mit der vollen Unterstützung beginnen oder geht es erst langsam los und Ihr steigert euch dann mit der Zeit?

In unserem Konzept steht ja drin, wie wir uns finanzieren… Zum Glück haben wir bereits einige großzügige Spenden erhalten, die es uns ermöglichen sofort richtig durchzustarten.Andreas

3. Zurzeit habt Ihr ja “nur” eure Seite hier bei Facebook, wo wird man Euch überall im Netz finden können?

Wir sind demnächst wie folgt erreichbar: www.fanhilfe.ms, Facebook, Twitter, Notrufnummer an Spieltagen und mit eigenem Stand am Stadion. Es wird einen umfangreichen Flyer geben zum Thema Polizei. Das alles dauert noch ein bisschen, aber spätestens zu Beginn der neuen Saison ist alles fertig.Andreas

4. Was ist der Vorteil, als Mitglied der Fanhilfe? Helft Ihr nur euren Mitgliedern oder macht Ihr da keinen Unterschied, wenn man euch z.B. bei einem Spiel anspricht?

Wir helfen grundsätzlich immer und jedem! Aber nur Mitglieder können von uns Anwälte und/oder finanzielle Hilfe gestellt bekommen.Andreas

5. Ihr habt euer Konzept dem Verein und dem Fanprojekt bereits vorgestellt. Wenn ich das richtig verstehe seid Ihr unabhängig vom Fanprojekt des SCP, ist das korrekt? Wäre es nicht Aufgabe des FP die Fanhilfe zu stellen oder generell die Fanhilfe zu sein? Wie kommt es, dass Ihr dies übernehmt?

Ja, es ist uns wichtig, dass wir eine ganz klare Abgrenzung zum FP haben! Das FP kümmert sich um grundlegende Dinge und Gruppen, wir hingegen um individuelle Probleme. Das wir dabei zusammenarbeiten versteht sich von selbst und über unseren Kassenwart MO nimmt jedes mal ein FP Vorstand an unseren Sitzungen teil. Die Abgrenzung ist auch deswegen wichtig, weil wir unsere Mitglieder zusätzlich vor dem Verein bei Stadionverboten vertreten bzw. begleiten werden. Das FP soll im Gegensatz dazu eine eher neutrale Rolle innerhalb der SV-Kommission bekommen. Das wäre von einer Organisation nicht machbar oder würde zu Interessenskonflikten führen.Andreas

Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.