//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Grote, Pischorn, Erat: Das Personalkarussel dreht sich weiter

Marco Pischorn wird den SCP verlassen. Dennis Grote und Tugrul Erat sind Kandidaten für eine Verpflichtung. Fotos: Wikipedia/Rohrbeck

Die Kaderplanung beim SC Preußen Münster läuft zur Zeit unter Hochdruck. Fast täglich kursieren neue Namen und auch die Reihe der Abgänge wurde seit heute Mittag um einen weiteren Akteur erweitert.

Wie die BILD Zeitung zunächst bekannt gab (und der SCP via Twitter später bestätigte) wird auch Marco Pischorn den SCP verlassen. Damit sieht die Liste der feststehenden Abgänge folgendermaßen aus:

  • Marcel Reichwein (Ziel unbekannt, Interesse von Hansa Rostock bekannt)
  • Abdenour Amachaibou (Ziel unbekannt)
  • Rogier Krohne (Ziel unbekannt)
  • Chris Philipps (zurück zum FC Metz)
  • Elie Laprevotte (zurück zum SC Freiburg)
  • Niklas Lomb (zurück zu Bayer 04 Leverkusen)
  • Marc Heitmeier (Ziel unbekannt)
  • Felix Müller (Ziel unbekannt)
  • Kevin Schöneberg (Ziel unbekannt)
  • Marco Pischorn (Ziel unbekannt)

Doch auch über Neuzugänge wurde spekuliert. Während die BILD Zeitung zunächst davon sprach, dass nach der Verletzung von Philipp Hoffmann die Verhandlungen mit Tammo Harder intensiviert worden seien, meldeten die Westfälischen Nachrichten, dass weder Harder noch sein Sturmkollege von Borussia Dortmund II, Michael Eberwein, Kandidaten beim SC Preußen sind. Insbesondere für die Flügelpositionen sickerten einige Namen durch, die für die Adlerträger interessant sein könnten.

Auf der linken Verteidigerposition soll Jeron Al-Hazaimeh der Wunschkandidat von Horst Steffen sein. Steffen soll den baumlangen (1,94 m), polyvalent einsetzbaren Verteidiger bereits höchstpersönlich bei den Sportfreunden Lotte unter Beobachtung genommen haben. Eine Position weiter vorne fiel in den Medien zuletzt der Name Dennis Grote. Der 29-jährige Linksfuß vom MSV Duisburg ist im Preußenstadion kein Unbekannter. Sein auslaufender Vertrag in Duisburg besitzt jedoch eine Option für ein weiteres Jahr. Da Grote jedoch die letzten Spiele nicht einmal mehr im Kader stand, ist es mehr als zweifelhaft, ob diese gezogen würde. Grote selber wohnt noch mit seiner Familie in Münster, eine Rückkehr nach zwei Jahren an der Wedau würde zumindest nicht unrealistisch erscheinen.

Auf dem rechten Flügel, so berichtete reviersport.de, ist Tugrul Erat von Fortuna Düsseldorf II ein möglicher Kandidat. Doch nicht nur die Preußen, auch der ungeliebte von der niedersächsischen Grenze hat seine Fühler nach dem aserbaidschanischen Nationalspieler ausgestreckt. Nach diversen Kurzeinsätzen in der 2. Liga in der Saison 2014/2015 bestritt Erat für die Landeshauptstäder in dieser Saison ausschließlich Spiele für die Zweitvertretung. Dort konnte er mit neun Toren und fünf Vorlagen jedoch glänzen und machte höherklassige Vereine auf sich aufmerksam. Dort agierte er zudem in verschiedenen Rollen. Als Rechtsaußen, Mittelstürmer oder sogar als rechter Verteidiger wurde der 1,93 m große, gebürtige Nettetaler eingesetzt. Nach der Verletzung von Philipp Hoffmann mit Sicherheit mehr als nur eine Alternative.

Als Back-Up für die beiden Außenpositionen könnte Gerrit Müller agieren. Der mittlerweile 32-jährige wurde bei den Stuttgarter Kickers in die zweite Mannschaft verbannt. Horst Steffen betonte, dass er ein interessanter Spieler sei. Fraglich ob ein 32-jähriger, der bei einem zwischenzeitlichen Abstiegskandiaten zur zweiten Mannschaften beordert wurde, dem SCP weiterhilft. Als kostengünstiger Back-Up mit einem leistungsbezogenen Jahresvertrag wäre ein Transfer jedoch durchaus denkbar.

Bei den Jugendteams ist laut SCP-Twitter die Unterschrift bei Lokman Erdogan und Tobias Warschewski nur noch Formsache. In der vergangenen Woche war insbesondere das Interesse von Schalke 04 an Warschewski bekannt geworden, doch nun konnte Carsten Gockel  die frohe Kunden verkünden. Warscheski war bereits im Wintertrainingslager bei den Profis dabei und konnte im Testspiel gegen den albanischen Meister Korce sogar einen Treffer erzielen.

Neuzugänge und Gerüchte noch einmal in der Übersicht:

Gerüchte:

Tor: Daniel Mesenhöler (1. FC Köln II)
Abwehr: Jeron Al-Hazaimeh (Sportfreunde Lotte)
Mittelfeld: Tugrul Erat (Fortuna Düsseldorf II), Dennis Grote (MSV Duisburg), Gerrit Müller (Stuttgarter Kickers)
Angriff: Tammo Harder, Michael Eberwein (Beide Borussia Dortmund II)


Bestätigte Neuzugänge:

Abwehr: Sebastian Mai (FSV Zwickau)
Mittelfeld: Sandrino Braun (Stuttgarter Kickers), Michele Rizzi (SG Sonnenhof Großaspach), Lokman Erdogan (eigene Jugend)
Angriff: Tobias Rühle (SG Sonnenhof Großaspach) Tobias Warschewski (eigene Jugend)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.