//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Endlich 3 Punkte!

2016/2017 - SC Preußen Münster - FSV Mainz 05 1:0
Fiffi-Gerritzen-Kurve
Foto: Muensteralbum.de

Am Samstag erwartete der Tabellenletzte SC Preußen Münster den Vorletzten 1. FSV Mainz 05 II im Preußenstadion. Dementsprechend hoch war natürlich die Erwartungshaltung der Fans, dass endlich der erste Dreier der Saison eingefahren wird.

Bei heißen 33°C verirrten sich nur etwa 5.100 in unsere Antikarena, darunter ganze 0 Gästefans. Für die trotzdem anwesenden Fans bot der Verein aber immerhin Wasser zum vergünstigten Preis an und bot allen Zuschauern die Möglichkeit, sich zwischendurch mit einem Wasserschlauch kalt abzuduschen, wodurch es im Stadion zumindest auszuhalten war.

Die Preußen starteten engagiert in die Partie und waren offensichtlich gewillt, endlich die Kurve zu bekommen, so dauerte es auch nur 4 Minuten, bis sich die erste Großchance für den SCP ergab, doch nach einem sehr gut herausgespielten Angriff traf Jesse Weißenfels aus sieben Meter das quasi leere Tor nicht. Kurz darauf hätten auch Tekerci und Schweers mit etwas Glück den Führungstreffer erzielen können, einzig das Glück fehlte den Preußen noch.  Erneut großes Pech hatte unser Youngstar Lion Schweers in der 34. Minuten: Nach einer Ecke köpfte er den Ball an die Latte, von wo aus der Ball auf die Linie und dann aus dem Tor sprang. Ärgerlich! Sportlich passierte in der ersten Hälfte danach nicht mehr viel, doch für allgemeine Erheiterung sorgte noch ein Kuriosum im geschlossen Gästeblock: Ein Hochzeitspaar schoss dort ihre Hochzeitsfotos. Eine bessere Kulisse als unser geliebtes Preußenstadion kann man sich dafür ja auch kaum vorstellen ;)

Zu Beginn der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel erst einmal vor sich hin. Man merkte beiden Mannschaften zwar durchaus den Willen an, ein Tor zu erzielen, doch die entscheidenen Ideen kamen den Kickern einfach nicht oder Fehlpässe verhinderten einen geordneten Spielaufbau. Erlöst wurden alle, die es mit dem SCP halten, aber in der 64. Minute: Sebastian Mai verlängerte eine Ecke von Jordanov per Kopf, woraufhin Weißenfels den Ball nur einschieben brauchte. 1:0! Dieses Tor sorgte für eine spürbare Erleichterung bei allen anwesenden Fans, denn im Laufe der Partie wurden immer mehr Pfiffe vernehmbar und die Stimmung drohte langsam zu kippen. Schlussendlich reichte dieses Tor dann auch zum ersten Saisonsieg, da den Mainzern nach dem Tor kein effektives Mittel mehr einfiel, die Abwehr des SCP zu überwinden, die heute auch insgesamt sicherer wirkte als zuletzt.

Zu der Stimmung im Stadion lässt sich eigentlich kaum etwas sagen. Gästefans waren, wie bereits erwähnt, nicht vor Ort und die Ultragruppen des SCP unterstützten unsere Truppe war wie gewohnt, aber wirklich laut wurde es trotzdem selten.

Letztendlich kann man nur noch sagen, dass dieser Sieg zwar ein Schritt in die richtige Richtung war, aber nicht mehr und nicht weniger. Diese drei Punkte helfen uns schließlich nur, wenn der SCP jetzt nachlegt und endgültig die Kurve bekommt, denn sonst kommen wir so schnell nicht unten raus.


Die Daten zum Spiel

SCP: Schulze Niehues – Mangaifc, Schweers, Mai, Schwarz – Wiebe – Jordanov, Kara (Rizzi, 57.), Tekerci (Braun, 67.) – Weißenfels, Grimaldi
Mainz II: Müller – Costly (Seydel, 70.), Häusl, Hack, Neubauer – Bohl, Steinmann (Mörschel, 78.) – Pflücke, Klement, Bouziane – Lohkemper

Tore: 1:0 Weißenfels (65.)                                

Gelbe Karten: Grimaldi, Tekerci, Wiebe / Steinmann, Häusl

Zuschauer: 5.112

Schiedsrichter: Justus Zorn


Medien zum Spiel

https://www.youtube.com/watch?v=hme5p7hiItg

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.