//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Aufbaugegner? Können wir! Bericht zur 0:3 Niederlage der U23 in Zweckel

Spielbericht - Gladbeck Zweckel 23 - SC Preußen Münster II - 3:0
Spielbericht - Gladbeck Zweckel 23 - SC Preußen Münster II - 3:0

Als ob die 2:3 Heimniederlage der 1. Mannschaft gegen Magdeburg am Samstag nicht schon schlimm genug gewesen wäre (s. Spielbericht), verlor auch die U23 am Sonntag mit eben jenen 3 Gegentoren… zu null! 3:0 gewann der SV Zweckel sein Heimspiel gegen unsere Zweitvertretung.

Die 200 Zuschauer (eine knappe Handvoll aus Münster) besuchten das erste richtige Heimspiel der Zweckler in der neuen Saison. Die ersten beiden Partien wurden noch im 17. größten Stadion Deutschlands, der Vestischen kampfbahn Gladbeck, ausgetragen. Da dieses aber zuviel logistischen Aufwand mit sich zog, wurde wieder die heimische Erlkemper Arena an der Dorstener Straße bezogen. Zweite Notiz am Rande war, dass der Verband dem Heimteam am Sonntag Vormittag noch 3 Punkte Abzug. Hintergründe unbekannt. Keine guten Nachrichten also nach der 0:5 Niederlage in Gievenbeck aus der Vorwoche. So staute sich wohl Frust und Freude im Absteiger aus der Oberliga.

Preußen Münsters U23 hatte vor zwei Wochen das wohl Ligaweisende Duell gegen den TuS Haltern mit 1:2 verloren. Und auch letzte Woche gab es eine 3:0 Niederlage gegen TuS Hiltrup. Wollte man den Topfavoriten aus Haltern nicht schon früh im Aufstiegsrennen aus den Augen verlieren, so musste nun ein Sieg her!

Zur 1. Halbzeit: Preußen legte früh ein ordentliches Spieltempo an den Tag und hatte die leicht besseren Chancen. Zweckel kam auf zwei gute Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Pech auf der anderen Seite: Preußen wurde (zu recht) ein Abseitstor nicht anerkannt. Unterstützt wurde die Mannschaft von Trainer Sören Weinfurtner übrigens von den Profis Bennet Eickoff und Lennart Stoll.

Der Pausentee lockte mit 0,33l Bier für 1,50€ und Bratwurst für 2€. Absolut fair und korrekt!

Zur 2. Halbzeit: die Hausherren kamen etwas besser aus der Kabine und gingen zielstrebiger als in den ersten 45 Minuten vor. Einige guten Torchancen und Konter ließen die Zweckeler aber noch liegen. Preußen dagegen ging etwas die zweite Luft aus und auch Torhüter Stephan Tantow zeigte nun erste Unsicherheiten, z.B. im Kurzpassspiel. In der 66. Minuten kam es dann, wie es wohl kommen musste: Fabio Sardini brachte einen Eckball auf den zweiten Pfosten, dort stieg Kevin Klein am höchsten und köpfte in die linke untere Ecke. Lukas Kratzer musste nur noch den Fuß hinhalten und der Gasteber ging unter lautem Jubel in Führung.

Jubel nach dem 1:0 für die Hausherren

Jubel nach dem 1:0 für die Hausherren

Ein Angriff nach dem anderen rollte nun von Preußen auf das Zweckeler Gehäuse und die Gastgeber hatten einige brenzlige Situationen zu bestehen, die mit viel Engagement und Laufbereitschaft entschärft wurden. Diese Atribüte sollten heute den Unterschied machen. Hier zeigte sich nun nämlich des öfteren zwar der Wille der U23, aber auch die zu offene und zu unübersichtliche Spielweise. So hatten die Hausherren die größere Chance auf 2:0 zu erhöhen, verhindert jedoch durch den Pfosten. Münster versuchte nun den Druck noch weiter zu erhöhen und fing sich Konter. Wie jedoch in der 1. Halbzeit auf der eigenen Seite, gab es nun ein (ebenfalls zurechtes) Abseitstor für Zweckel. Wach bleiben Jungs! Dann die 86. Minute: Wale Arogundade tanzte die Preußenabwehr aus und schoss aus gut 13 Metern auf das Gehäuse. Der Ball prallte erneut vom Pfosten ab, aber diesmal stand Mahmut Akbaba richtig und nahm den Abpraller volley und versenkte das “Runde” im Eckigen.  Das Unmögliche noch möglich zu machen, gaben die Adler nicht auf, konnten jedoch die sich weiter bietenden Kontermöglichkeiten kaum unterbinden. Einen dieser Konter schloss erneut Mahmut Akbaba erfolgreich ab, der in der Nachspielzeit einen Querpass verwerten konnte und diesen klaren Sieg für Zweckel festmachte.

Zweckel bleibt (oder auch nicht?) bei 4 Zählern nach dem 6. Spieltag auf Platz 15 der Tabelle. Und Preußen? Wir dürfen uns nach deren Sieg gegen uns in der Vorwache nun beim TuS Hiltrup bedanken: 4:2 hieß es am Ende gegen Haltern! Aufbaugegner? Können wir! In der Tabelle ging es trotzdem auf Platz 7 runter.


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.