//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Zu Besuch bei Tante Lotte

Vorschau - SF Lotte

Es mutet zunächst an wie eine Zeitreise in den tristen Alltag der 4. Liga, als wir unsere Auswärtsfahrten in Wiedenbrück, Wattenscheid oder Rödinghausen verbringen durften. Stattdessen ist die Auswärtsfahrt nach Lotte Pflichtprogramm in der 3. Liga. Dazu noch ein ziemlich wichtiges. Während Lotte als Aufsteiger momentan von Platz 4 grüßt, steckt der SCP immer noch tief im Abstiegskampf fest. Ein Sieg ist daher quasi schon Pflicht, auch wenn wir uns gegen Lotte oftmals schwer tun.

Mit Benno Möhlmann weg von der Abstiegszone

Direkt nach dem schmeichelhaften und glücklichen Unentschieden gegen Wiesbaden wurde der neue Trainer des SCPs vorgestellt. Benno Möhlmann übernimmt die Mannschaft von Horst Steffen und direkt wurden wieder Hoffnungen bei den Fans geweckt, dass wir endlich die Abstiegszone verlassen. Eine schwierige Aufgabe für den neuen Preußentrainer, der direkt nach seinem ersten Training attestierte, dass das: “Miteinander noch ausbaufähig ist.” Klingt irgendwie vertraut. Auch deshalb sind 3 Punkte in Lotte immens wichtig.

Der Dorfclub ist angekommen in Liga 3

11 Spiele gespielt, davon 5 Siege, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen. Machen unterm Strich 18 Punkte und aktuell Platz 4. Ganz schön ordentlich als Aufsteiger. Durch den Tabellenstand steigen natürlich auch in Lotte die Erwartungen, weswegen viele von einem Sieg gegen uns aussehen. So wie wir uns sonst im Westfalenpokal gegen die Jungs vom Autobahnkreuz angestellt haben, ist eine Leistungssteigerung bei uns aber auch bitter nötig um eine Niederlage abzuwenden.

Das Personal

Auf Seiten der Lotter Lotteraner Lotterer Jungs vom Autobahnkreuz fehlen der Verteidiger Tim Wendel aufgrund einer Gelb-Rot Sperre und Mittelfeldakteur Alexander Hettich, der sich im Aufbautraining befindet. Außerdem kann es zu einem Wiedersehen mit unserem Aufstiegstorwart von 2011 David Buchholz kommen, aber ob jener auf dem Platz stehen wird ist fraglich.

Auf Seiten der Preußen fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Simon Scherder und Philipp Hoffmann. Dazu gesellt sich außerdem noch Denis Mangafic. Adriano Grimaldi zählt laut einem Bericht der Bild wieder zum Kader. Gut möglich, dass der ehemalige Lotte Spieler Jesse Weißenfels nun wieder mit Grimaldi* zusammen für Gefahr im Sturm sorgen kann. Weswegen eigentlich davon ausgegangen werden kann, dass auch Möhlmann auf die selben Spieler setzen wird, die schon beim Spiel gegen Wiesbaden auf dem Platz standen.

Die Statistik

Für die 3. Liga gibt es noch keine Vergleichsmöglichkeiten, da dies die erste Saison der Jungs aus Lotte in dieser Liga ist. Der direkte Vergleich in der Oberliga Westfalen und der Regionalliga West hingegen sieht dagegen recht ausgeglichen aus. Von zehn Aufeinandertreffen gingen die Preußen viermal als Sieger vom Platz, drei Spiele endeten Unentschieden und dreimal verloren die Preußen. Da diese Statistik schon relativ alt ist, ist die Aussagekraft natürlich nicht sehr hoch. Wichtig ist, dass sich die Preußen zusammenreißen und für einen Sieg Alles geben.

Derby oder nicht?

Nein!

Also auf zur kürzesten Auswärtsfahrt der Saison!

Alle für Preußen Münster!


Jetzt mitdiskutieren bei uns im Preußen-Forum – Thread – SC Preußen Münster – Sportfreunde Lotte

Links zum Spiel

 

 

*Update* Entgegen anderslautender Meldung wird Adriano Grimaldi gegen Lotte nicht auflaufen können und steht somit nicht im Kader.


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.