//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Man kann (dreckig) gut gelaunt sein!

20162017 - Spielbericht - Fortuna Köln - SC Preußen Münster - 0:1

Preußen bei der Fortuna aus Köln zu Gast… Normalerweise ist es kalt, nass, dunkel und alkoholfrei serviert aus Bechern. Doch heute war alles anders! Die Sonne wärmte uns teilweise, also war es auch noch Tageslicht hell, genügend Brötchen waren vorhanden und die Cola war nicht nur Zero! Wird heute alles anders in der Südstadt? Abwarten!

Persönlich habe ich die ganze Woche ordentlich über die Fortuna auf Twitter vom Leder gelassen: teuer, unfreundlich und (vom Wetter her) ungemütlich… Und dann noch Probleme auf der Anfahrt! Heieiei… Und bis 15.25 Uhr passte irgendwie auch alles…

Die ersten 78 Minuten… Tatsächlich ACHTUNDSIEBZIG MINUTEN waren mau und typisch 0:0! Preußen war eventuell in den ersten 45 Minuten minimal überlegen, aber nach Wiederanpfiff wieder leicht im Hintergrund. Mau. Schlecht. Von beiden Seiten. Lediglich Distanzschüsse waren das Mittel beider Clubs. Wirkliche Strafraumszenen gab es nicht. Tobias Rühle hätte es Anfang der zweiten Hälfte aber besser machen können, als er nach super Direktspiel von Tekerci bedient wurde, das Leder aber leicht durch einen schlechten Querpass an Fortuna-Keeper Poggenborg wieder verlor. Wo gibt es Bier? Wir einigen uns auf ein Unentschieden? Egal!

Dann gab es eine Ecke für die Adler aus dem Münsterland. Was läuft der Schütze denn so lahm an? OMG… Kullerball… 79. Minute… BENNY SCHWARZ!!! FÜHRUNG!!! Doch, tatsächlich, der Ball segelt quer durch den Strafraum vor die Füße von Benny Schwarz am langen Pfosten, der mit seinem Schuss an Andre Poggenborg vorbei ins lange Eck zur Führung für unsere Preußen ins Tor traf!!! Jubel!!!

Und was passierte dann? Unser Benno (Möhlmann) wechselte den Youngstar Tobias Warschewski ein. Warum? Darum! Plötzlich, nach 80 Minuten war Preußen on fire! Der Boy mit dem langen Pony brachte Feuer ins Spiel und war plötzlich Passgeber und Empfänger! Kara (eingewechselt in Minute 61) setzte sich perfekt an der Außenlinie durch und flankte ebenso perfekt in den 16er hinein; der Ball landete Zentimeter neben dem Pfosten! Was war denn nun los? Die Preußen hatten Bock! Okay, Danielo Wiebe flog mit der Ampelkarte in der 90. Minute vom Platz, aber die Verteidigung rund um den heute souveränen Kapitän Ole Kittner stand heute zu 3/4 perfekt und haute ALLES raus! Nachspielzeit… Nachspielzeit… Nachspielzeit… Was da los? ABPFIFF!!! JAWOLL!!!

Wir gewinnen 1:0 auswärts und holen die ersten 3 Punkte in der Ferne! Die ersten 3 Punkte gegen keine Zweitvertretung! Geilo! Hängt den Sieg nicht zu hoch, es war bei weitem nicht alles Gold was glänzt! Aber es waren typische 3 Punkte, weswegen ich keine Angst vor einem Abstieg habe! Und Danke an die Mannschaft, für den Auftritt nach Abpfiff am Zaun!

Heimfahrt… Gut gelaunte Polizisten… Kiosk… Bier… Heute gab es dreckige 3 Punkte/ Promille und alle sind gut gelaunt!

Auswärtssieg!

PS: Ein richtig geiler Mob, der sich aus Münster wieder auf den Weg zur Unterstützung der Mannschaft aufgemacht hatte! Ein richtig geiles Zeichen! Weiter so. Gemeinsam für den SCP! Alle zusammen für Preußen Münster!


Daten zum Spiel

SCP: Schulze Niehues – Tritz, Mai, Kittner, Al-Hazaimeh – Mangafic (Tekerci, 46.) , Wiebe, Schwarz, Weißenfels (Kara, 61.) – Rizzi – Rühle (Warschewski, 80.)
Köln: Poggenborg – Flottmann, Uaferro, Mimbala, Röcker (Kwame, 80.) – Schröder (Alibaz, 83.), Pazurek – Bender, Dahmani, Oliveira Souza – Brasnic (Kessel, 66.)

Tore: 1:0 Schwarz (79.)

Gelbe Karten: Tritz, Mai, Kittner, Wiebe / Uaferro

Gelb-Rote Karte: Wiebe

Zuschauer: 2.450

Schiedsrichter: Martin Petersen

 


Medien zum Spiel

https://www.youtube.com/watch?v=rubKz-WC6fY

 

 


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.