//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Splitter: Wir MÜSSEN siegen!

Preußen-Splitter
Die letzten Informationen vor dem Spiel des SC Preußen Münster

Egal, ob in Frankfurt oder Münster. Sowohl beim SC Preußen Münster und dem FSV Frankfurt ist die Lage angespannt. Beide Vereine stehen unten in der Tabelle mit jeweils 28 Zählern. Der FSV ist nur wegen des Torverhältnisses vor dem SCP und somit knapp über dem Strich. Ein Kellerduell, dessen Ausgang zumindest für einen Spieltag etwas Ruhe beim Sieger rein bringen könnte. Doch egal, wir MÜSSEN siegen, um den Abstieg zu vermeiden. Im Folgenden nun unser Splitter mit den letzten Infos vor dem Spiel.

Unsere Vorschau: Quälen für den Sieg!


 Dies und das: 

  1. Verstärkung gesucht. Magst Du über den SCP schreiben, dann schreib zunächst uns! sven@preussen-forum.de
  2. Kauft über unseren Amazon-Link ein und unterstütze dein Fanmagazin! Wir sagen Danke und möchten uns bei allen bedanken, die in den letzten Wochen an uns gedacht und über unseren Link bestellt haben.
  3. Du kennst unsere anderen Accounts noch nicht? Folge uns auf Twitter, Instagram oder Facebook.
  4. Wir bieten nun eine Whatsapp-Gruppe an. Einfach den Link aufrufen (Chrome-Browser, Handy oder Tablet) und joinen. Innerhalb der Gruppe bieten wir euch primär unsere Artikel als Link an. Eine weitere Möglichkeit up2date zu bleiben.
  5. Für die Auswärtsfahrten nach Magdeburg und Bremen bietet der Hiltruper Preußenbus wieder Fahrten an.

Fahrt nach Bremen - Freitag 17.03.2017

  • Abfahrt um 15:00 Uhr am Haus Bröcker und um 15:10 Uhr am Ex-Adlerhorst
  • Fahrpreis inkl. Flat: 25,00 €

 Preußen-Presse – nachkneistern der Woche 

 Der Spieltag in der Übersicht 


 Das Personal – Welche Flemmer fehlen? 

SC Preußen Münster: Scherder (Aufbautraining), Hoffmann (Aufbautraining), Tekerci (Sehnenanriss im Oberschenkel), Mangafic (Fußverletzung), Eickhoff (Rückenprobleme), Müller (?)
FSV Frankfurt: Nahom Gebru, Fabian Schleusener (beide Kreuzbandriss), Fabian Graudenz (Aufbautraining)

 Kneisterei außerhalb des Stadions 

Leute, die Preußen brauchen jeden Mann! Die Lage ist ernst! Kommt ins Stadion! Im TV und im Internet wird es keine Live-Bilder aus dem Stadion geben. Die Jungs von Radio Mottekstrehle sind aber natürlich live vor Ort und berichten für euch von der Hammer Straße.

 Vorschickern – Wo gibt’s was zu pien? 

Pien on! Unser Premium-Supporter Biergarten Vennemann öffnet am Dienstag um 16:45 Uhr seine Pforten und lädt euch auf ein kühles Pils ein. Zudem stehen euch der FANPort (ab 16 Uhr) und der Container vom Fanprojekt zur Verfügung. Auch hier gibt es eine oder mehr Lowinen zum jovelen Preis.

 Das Wetter – jovel oder shovel? Was macht der Lorenz? 

Tagsüber bleibt es heiter bei 14°C. Zum Abend hin ziehen dann ein paar Wolken auf; die Temperaturen fallen dann auf 10-11°C. Dennoch bleibt es trocken, sodass es von den Bedingungen für ein top Flutlichtspiel passt.

 Die Zuschauer 

Englische Woche bedeutet oft, weniger Auswärtsfahrer. Aus Frankfurt kann man mit 50-100 Mann rechnen. Dennoch wird sich in Münster wohl spät für einen Besuch im Preußenstadion entschieden. Hoffen wir auf 7.000 Zuschauer, wobei dieses Zahl schon sehr ambitioniert erscheint. In Münster hat wohl noch nicht jeder gemerkt, dass es gegen den Abstieg geht.

 Der direkte Vergleich 

Nur einmal trafen der SCP und der FSV in der Liga aufeinander. Dies war beim Hinspiel, welches der SC Preußen verdient mit 1:4 verlor. Es war mitunter eine der schlechtesten Leistungen in dieser Saison. 1990 gewann der SC Preußen Münster beim FSV Frankfurt in der 1. Runde des DFB-Pokals mit 3:4 nach Verlängerung. Per Posipal und Guido Fleige erzielten die wichtigen Treffen in der Verlängerung, die dann zum Sieg reichten.

 Die Schanele (der Schiri) 

Leiter der Partie ist Marcel Schütz. Der in Worms geborene Unparteiische ist 28 Jahre alt und leitet zum ersten Mal überhaupt ein Spiel der Preußen. Pro Spiel zeigt Schütz im Schnitt vier gelbe Karten und stellt statistisch gesehen alle drei Spiele einen Mann vom Feld. Für Schütz ist es die zweite Saison in der 3. Liga; seither durfte er dort 14 Spiele leiten. Hinzu kommt ein Einsatz beim DFB-Pokal, 44 Einsätze in der Regionalliga und 60 Spiele in den Oberligen. Unterstützt wird er durch seine Assistenten Patrick Kessel und Marcel Gasteier.

 Wir über das Spiel – was wir erwarten und denken 

Sven: „Ich war so felsenfest davon überzeugt, dass wir in Magdeburg gewinnen. Nun denn, ich habe nicht alles so schlecht gesehen, wie es zumeist in den sozialen Medien von anderen SCP-Fans aufgeführt worden ist. Eine gute defensive Leistung, mit der man Magdeburg lange Zeit in Schach halten konnte. Zudem ein bisschen mehr Glück und man hätte einen “Schweinedreier”, wie es die Kollegen vom FCM-Fanzine betitelten, nach Hause geholt. Seis drum. Jetzt muss es Punkte geben, ganz egal wie und immer mit einem Tor mehr als der Gegner. Mir ist es egal, ob wir 1:0 oder 5:4 gewinnen. Hauptsache Sieg!”

Alex: „3 Punkte Pflicht! Mehr ist nicht zu sagen”

Dirk: „Nach 6 Niederlagen in 9 Spielen müssen zwingend Punkte her, sonst wird es ganz schwer mit dem Klassenerhalt. Trotzdem rechne ich fest damit, diese Mannschaft hat mehr Potential als man aktuell sieht. Vielleicht wäre es gut, mal an der Psyche der Spieler zu arbeiten? Ich denke das vieles Kopfsache ist. Morgen sehen wir mehr, also auf, alle ins Stadion. Ich bin jedenfalls auch in schlechten Zeiten da und unterstütze unsere Adlerträger!”

Lars: „Man hört es immer wieder: Die Liga ist einfach verdammt eng beieinander. Die einstigen Sorgenklubs Wiesbaden und Zwickau gewinnen 4 bzw. 3 Mal hintereinander und stehen auf einmal weit vor uns. Das Spiel gegen Frankfurt wird zum Schlüsselspiel, bei dem dringend 3 Punkte geholt werden müssen, um Anschluss an das untere Mittelfeld zu halten. Bei einer Niederlage wären es sogar 3 Punkte + Torverhältnis Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Die Punktausbeute zuhause ist gut, sie muss bei der katastrophalen Auswärtsbilanz aber mindestens gehalten werden. Also, Dienstag Abend drei Punkte und dann bitte auch mal auswärts wenigstens einen Punkt mitbringen. Aber vermutlich macht Frankfurt nach dem Trainerwechsel bei uns das beste Saisonspiel und fährt mit nem dreckigen 1:0-Sieg nach hause. Ich sehe es schon kommen…”

 Das sagt SCP-Coach Benno Möhlmann: 

  • Wünsche mir mehr Gier vom Team, mehr Frechheit.
  • Ole Kittner steht bei 81,5 Prozent. Tobias Warschewski hat den Kopf voll.
  • Wir haben jetzt dieses Team. Wir sind nicht das Überteam, wir können nicht alles kaputtreden.
  • Wir hatten das Spiel in Magdeburg lange im Griff.
  • Es bringt jetzt auch nichts, wenn die Fans Autos abbrennen.
  • Auf die Tabelle schaue ich nicht mehr. Wir müssen besser punkten. Alles andere ist egal.
Benno Möhlmann

 Stimmen aus dem Preußen-Forum 

Am Dienstag gibt es ein Sechs-Punkte-Spiel an der Hammer Straße. Beide Teams erwarteten eine schwere Saison, dass sie allerdings so schwer werden würde, war für beide Seiten eher unerwartet. Das Hinspiel sah die Preußen als Aufbaugegner. Taktisch überfordert, in den Zweikämpfe unterlegen. Das 4:1 war absolut angemessen.
Nun trifft man sich wieder und die Preußen können Revanche nehmen. Der FSV verfügt mit Ochs, Heitmeier, Morabit, Jovanovic, Stark über riesige Erfahrung.
Es wird sicherlich ein zähes Spiel, nach dem Trainerwechsel und der folgenden Heimniederlage wird Lettieri seine Mannschaft sicherlich extrem heiß machen.Martin
Egal wie – SIEGEN!!
Morgen eine Niederlage und es wird immer enger und enger. Noch bin ich davon überzeugt das wir die Klasse irgendwie halten aber wir stehen kurz vor dem K.O. Ich hoffe inständig das die Mannschaft dies auch begriffen hat.Baghira1982

 Stimmen aus dem Frankfurter-Forum 

Nun gibt es 3 Siege in Folge und es geht wieder aufwärts !!!Hugo
Hugo träum weiter!! Mit dieser Truppe ist der FSV in der Regionalliga!Cavallo

 Daten zum FSV Frankfurt 

Voller Name: Fußballsportverein Frankfurt 1899 e. V.
Ort:  Frankfurt am Main, Hessen

Gegründet: 20. August 1899

Vereinsfarben: Schwarz-Blau

Stadion: Frankfurter Volksbank Stadion
Plätze: 12.542

Homepage: www.fsv-frankfurt.de

 Schon gewusst, dass… 

… es ein Wiedersehen mit den Ex-Preußen Marc Heitmeier und Massimo Ornatelli geben wird?
… wir wieder gegen einen Verein spielen, welches vor kurzem einen neuen Trainer bekommen hat?
… Frankfurt Platz 18. der Auswärtstabelle belegt und lediglich 9 Punkte in der Fremde holen konnte.
… Frankfurt das einzige Team der zweiten Tabellenhälfte ist, welches ein positives Torverhältnis besitzt?

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.