//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Spiel gedreht – Rühle schießt Adlerträger zum Sieg

2016/2017 - Spielbericht - SC Preußen Münster - FSV Frankfurt - 2:1
Choreo der Fiffi-Gerritzen-Kurve vor dem Spiel gegen FSV Frankfurt

Wie bereits beim Hinspiel, sollten auch diesmal der SC Preußen Münster und der FSV Frankfurt unter der Woche aufeinandertreffen. Flutlicht, erste frühlingshafte Wetteraussichten und ein „Namhafter“ Gegner lockten aber nur 5936 Zuschauer ins Preußenstadion! Lag es an den Tabellenplätzen 17 und 18? Oder den diverse Baustellen in der Stadt, Sperrungen auf den Anfahrtswegen und Bahnverspätungen? Es kam trotzdem zum traditionellem Stau an den Eingängen. Kennt man ja in Münster… Die, die noch vor den Toren standen, sollten aber schnell etwas verpassen.

Rückstand nach 3 Minuten

Bereits der erste Angriff der Partie brachte die Führung für die Gäste! Stark kam unbedrängt zur Flanke und Kader nickte den Ball ein. Wahrscheinlich haben auch viele anwesende den Treffer nicht ganz gesehen, denn EIGENTLICH hatte Schulze Niehues den Ball schon sicher pariert. Eigentlich…

In Folge dessen stand die Defensive der Frankfurter kompakt und Münster bekam keinen ordentlichen Spielaufbau hin. Es war ungefähr die 20. Spielminute, bis wir den ersten richtigen Abschluss hinbekamen, der in einer Ecke mündete. Da diese nichts einbrachte, dauerte es noch vier weitere Minuten, bis Schäfer einen Ball im Strafraum gegen den Arm bekam und es richtigerweise einen Elfmeter für Preußen gab. Mirkan Aydin übernahm diese Aufgabe und traf nach einem kurzem Zögern beim Anlauf eiskalt in die freie Torhälfte. AUSGLEICH! Leider war es danach weiterhin der FSV, der über Entlastungsangriffe zu weiteren Chancen, unter anderem durch den Ex Preußen Ornatelli in der 41. Spielminute kam. Gott sei Dank war jetzt Pause und Preußen Coach Benno Möhlmann nahm einen Wechsel vor.

Last Minute Sieg – Rühle Matchwinner

Grimaldi blieb für Warschewski in der Kabine und die Preußen legten einen guten Start hin. 10 bis 15  Minuten lang wirbelte unsere Offensive nun über das Feld. Doch außer einen etwas besseren Spielaufbau, passierte leider nicht viel. Auf der anderen Seite war es erneut Kader, der in der 57. Minute beinahe die erneute Gästeführung erzielte. Diesmal war Schulze Niehues aber zur Stelle!

Schrecksekunde dann in Minute 66, als Al-Hazaimeh und Schorch während eines Preußenangriffes zusammenstießen und liegen blieben. Beide konnten glücklicherweise nach wenigen Minuten selbst wieder aufstehen und der Tragetrupp vom ASB unverrichteter Dinge das Feld verlassen. Generell war das Spiel jetzt geprägt von nickeligen Fouls im Spielaufbau, die man gerne auch als taktische Fouls betitelt und damit bestrafen darf! Zehn Minuten nach dieser Szene war es erneut der engagierte Kader, der wieder einmal an Schulze Niehues scheiterte. 2:1 für unseren Schnapper!

Leider (oder zum Glück?) fanden sich immer mehr Zuschauer jetzt mit einem Punkt zufrieden. Blitztabellen machten die Runde und man könnte nochmal ganz knapp mit einem blauen Auge davon gekommen sein.

Auf dem Feld verließen nun mit Heitmeier und Ornatelli zwei Ex-Preußen das Feld, während auf der Heimseite Özkara ein paar Minuten Spielzeit sammeln durfte. Erstaunlicherweise gaben sich die Hausherren aber noch nicht auf und so war es Sebastian Mai, der einen dieser vielen langen und oft unplatzierten Bälle nach vorne schlug, Tobias Warschewski den Ball akrobatisch in der Luft für Tobias Rühle auflegte und der den Ball aus spitzen Winkel mit gefühlten 120km/h in den Winkel drosch! Wenn dieser Ball die Latte oder den Torhüter getroffen hätte; beide lägen gebrochen auf dem Boden! Nach 86 Minuten hatte Preußen, hatte Rühle mit seinem 1. Saisontor überhaupt, das Spiel gedreht! Rühle rannte in die Kurve, die Kurve rannte zum Zaun und die komplette Mannschaft + Bank rannte hinterher! Dieser Stein war bis nach Osnabrück zu hören, der uns vom Herzen fiel!

Kleine Randnotiz: es gab die gelbe Karten für das ausgezogene Trikot. Ordnung muss halt sein… Leider war das Spiel aber noch nicht zu Ende. Frankfurt bekam noch einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. Wenn bei einem 2:1 Rückstand aber selbst der Torhüter nicht mit nach vorne kommt, kann es der Mannschaft ja nicht so wichtig mit dem Sieg gewesen sein.

Das sagen die Trainer

Es gibt eigentlich nicht viel zu sagen. Wir gehen mit 1:0 in Führung, agieren danach aber total passiv, das habe ich nicht verstanden. Aber in so einer Situation kannst du schreien wie du willst, da erreichst du niemanden mehr. Nach dem Gegentreffer waren wir dann komischerweise wieder wach. Mit einem 1:1 hätten dann auch beide Mannschaften gut leben können. Aber das ist Fußball, Münster hat heute gewonnen.Gino Lettieri
Wir haben am Anfang der Partie gepennt und kassieren gleich den Rückstand. Danach haben wir uns dann  gut gezeigt, mutig weitergespielt und den Ausgleich erzielt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann nicht mehr gut gespielt und viele einfache Fehler gemacht. Das Spiel hätte genauso 1:1 oder 1:2 ausgehen können. Wir haben aber den Siegtreffer erzielt und ich freue mich, dass die Mannschaft sich heute belohnt hat.Benno Möhlmann

Mit diesen drei Punkten haben wir uns zwar noch lange nicht aus dem Abstiegskampf verabschiedet, aber uns endlich mal wieder ein kleines bisschen Luft verschaffen! Frankfurt als aktuell direktester Konkurrent hat nun seit 8 Spielen kein Sieg mehr einfahren können! Soll uns egal sein und direkt am Freitag, wieder unter Flutlicht, in Bremen nachlegen!

Alle zusammen für Preußen Münster!


Daten zum Spiel

SCP: Schulze Niehues – Tritz, Schweers, Mai, Al-Hazaimeh – Rizzi, Wiebe – Rühle, Kobylanski (Tekerci 76.), Aydin (Özkara, 87.) – Grimaldi (Warschewski, 46.)
Frankurt: Pirson – Ochs, Schäfer, Schorch (Salem, 70.), Barry, Corbin-Ong – Stark, Heitmeier (Russ, 83.), Ornatelli (Jovanovic, 86.), Bahn – Kader

Tore: 0:1 Kader (3.), 1:1 Aydin (24.), 2:1 Rühle (90.)

Gelbe Karten: Schäfer, Corbin Ong, Stark / Schweers, Rühle

Zuschauer: 5.936

Schiedsrichter: Marcel Schütz


Videos zum Spiel


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.