Nachgetreten #9 – Rückkehrer und Debütant

Hallo und herzlich willkommen liebe Fußballfreunde und Freundinnen. Ihr habt gerade die bereits neunte Ausgabe der Preußenkolumne “Nachgetreten” vor Augen . Diese Woche war leider im Internet nicht so wahnsinnig viel los, aber das macht nichts. Denn wir haben dennoch ein paar Themen auftreiben können, über die es sich zu reden lohnt. Also wenn ihr zu bestimmten Themen ebenfalls etwas zu sagen habt oder auch einfach nur mal Dampf ablassen wollt, scheut euch nicht uns diese auf den verschiedensten Wegen zukommen zu lassen.

DIE PREUSSENWOCHEN. WAS WAR LOS?
  • Die Preußen schlagen Fortuna Köln
  • Tobi Warschewski erzielt erstes Länderspieltor
  • Der Bombenanschlag auf den BVB
Die Preußen schlagen Fortuna Köln

Was ein schönes Bild oder? Sofern man den unteren Teil abschneidet und sich nur das Ergebnis anschaut. Mit 4:2 bezwangen die Preußen die Fortuna aus Köln. Eine wirklich gute erste Halbzeit, in der alle zehn Minuten ein Tor fiel, reichte aus um die Preußen auf die Siegesstraße zu bringen. Völlig überforderte Kölner konnten zwar noch zwei Tore schießen, aber das fiel auch nicht mehr ins Gewicht. Zeitweise dachte ich aber, dass das noch ein 4:4 wird. Als Preußenfan ist man halt irgendwie geschlagen mit immer wiederkehrendem Pessimismus. Dennoch hat es der SCP geschafft sich im Mittelfeld der Liga zu etablieren.

Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, sollte der Klassenerhalt jetzt noch verspielt werden. Paradoxerweise stellt der SCP zwar die beste Heimmannschaft der Liga, aber auch die schlechtes Auswärtsmannschaft. Wie das zusammengehen kann, kann ich mir auch nicht erklären. Aber es erinnert mich an eine Choreo von vor ein paar Jahren. In der Saison hatten wir ebenfalls eine ziemliche Heimstärke.

Außerdem gab es einen Rückkehrer: Philipp Hoffmann kehrte in den Kader zurück! Nachdem er bereits für die U23 aufgelaufen ist, stand er erstmals wieder im Kader der ersten Mannschaft, seit seiner schlimmen Verletzung in Wiesbaden. Leider schaffte er es noch nicht wieder auf das Feld, aber es ist schon ein sehr großer Fortschritt für ihn überhaupt wieder im Kader zu stehen. Wenn das nicht gleichzeitig auch ein Fingerzeig in Richtung Kara war? Nichtsdestotrotz waren die Fans natürlich sehr zufrieden mit der Leistung der Preußen.

Grüße zurück!

Tobi Warschewski erzielt erstes Länderspieltor

Mit Tobi Warschewski haben wir einen echten Goldjungen an Bord. Bei seinem letzen Spiel für die u19-Nationalmannschaft erzielte er das 1:0 für Deutschland und damit auch gleichzeitig sein erstes Länderspieltor. Wir vom PreußenForum gratulieren dir ganz herzlich Tobi und hoffen, dass du noch ein wenig bei uns bleiben wirst. Denn jede Medaille hat zwei Seiten. Je besser Tobi wird, desto eher das Interesse von höherklassigen Vereinen. Aber man gönnt es ihm. Vielleicht wird er irgendwann so erfolgreich wie einst Christoph Metzelder? Zu Wünschen bleibt es ihm.

Bombenanschlag auf den BVB

Diese Nachricht schockte wohl jeden, egal ob Fußballfan oder nicht. Auf dem Weg vom Hotel zum Stadion, wo das Champions League Spiel gegen den AS Monaco stattfinden sollte, explodierten drei Bomben in unmittelbarer Nähe des Dortmunder Mannschaftsbusses. Dabei wurden ein Polizist und der Dortmunder Marc Bartra verletzt. Das Spiel wurde daraufhin abgesagt. Die Reaktionen waren geschockt. Dass Fußballspieler zur Zielscheibe terroristischer Aktivitäten werden, war bis dato eigentlich kaum vorstellbar.

Anteilnahme weit über die Länder- und Rivalitätsgrenzen hinaus war die Folge. Dennoch mussten die Spieler direkt am nächsten Tag das Spiel wiederholen. Was soll das? Auch Fußballspieler sind Menschen, die nicht einfach wieder zur Normalität zurückkehren können, nachdem sie haarscharf einer wirklichen Katastrophe entgangen sind. Aber wie die FIFA und UEFA mitteilten, hätte es Tote gegeben, wäre das Spiel nicht angepfiffen worden so kurz danach. Na dann ist ja alles gut. Manchmal kann man nur noch den Kopf schütteln ob dieser schon wirklich kranken Fixierung auf Geld und Einschaltquoten.

Was wir bei alledem aber nicht vergessen dürfen ist, dass der oder die Täter immer noch frei sind. Die gefundenen Bekennerschreiben entpuppten sich als Fälschung oder konnten noch nicht zu einer Festnahme beitragen und so tappen die Behören noch immer im Dunkeln. Bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen dafür alsbald gefasst werden und ihrer gerechten Strafe zugeführt werden können.

Echte Liebe anstatt Bomben und Gewalt! 

You may also like...

Kommentar verfassen