Nachgetreten #12 – Die Saisonvorbereitung läuft auf Hochtouren

Hallo und herzlich willkommen zur zwölften Ausgabe von “Nachgetreten”. Irgendwie scheint mir mein Kalender etwas verrutscht zu sein, weswegen die heutige Ausgabe mit einem Tag Verspätung erscheint. Die Sommerpause ist ja auch nicht mehr weit und der SCP fährt momentan in ruhigen Gewässern. Nach den Siegen gegen Zwickau und Chemnitz ist rein rechnerisch sogar Platz drei noch möglich, dazu aber später mehr.

DIE PREUßENWOCHE. WAS WAR LOS?
  • Die Saisonvorbereitung auf Hochtouren
  • Sieg gegen Chemnitz
  • U19 hält die Klasse
  • Rechenspiele
DIE SAISONVORBEREITUNG läuft AUF HOCHTOUREN

Jetzt da die Preußen mit Sicherheit für die nächste Saison planen können, laufen auch direkt die Saisonvorbereitungen an. Das komplette Trainergespann wurde beispielsweise schon ausgetauscht. Torwarttrainer Carsten Nulle und Co-Trainer Sreto Ristic werden den SCP verlassen. An ihre Stellen treten Möhlmanns Bekannter Sven Kmetsch und Verls Torwarttrainer Milenko Gilic, an dem mehrere Nachwuchsleistungszentren von Bundesligavereinen gescheitert waren. Es scheint sich also einiges zu tun bei den Preußen. Neben den Abgängen, kann der SCP aber auch mittlerweile die Vertragsverlängerungen von Max Schulze Niehues, Lennart Stoll und Stéphane Tritz verkünden. Auch direkt dabei: Fabian Menig als erster Transfer. Menig kommt ablösefrei aus Freiburg und lief in dieser Saison für den VfR Aalen auf, an den er ausgeliehen war.

Man sieht also es tut sich was mit neuem Sportdirektor und Trainer. Es werden spannende Wochen auf uns zu kommen und hoffen wir mal, dass dieses Mal die Neuzugänge einschlagen.


Gerade bei Kobylanski lege ich ein gutes Wort mit ein. Der Junge sollte oder viel besser muss einfach gehalten werden.

SIEG GEGEN CHEMNITZ

Was ein fulminanter Sieg gegen Chemnitz. Die Preußen traten gnadenlos effektiv auf und man fragt sich: “Wieso nicht von Anfang an so?” Leider ist die Saison auch schon fast rum und die Ergebnisse sowie die Spielfreude kamen irgendwie etwas zu spät, als das man noch was reißen könnte. Jetzt muss aber das erklärte Ziel sein, vor Osnabrück zu landen! Deren Leistung ging ja bekanntlich in den letzten Spielen steil nach unten, sollte also machbar sein. Und wenn nicht? Naja, kann man immer noch auf einen versöhnlichen Saisonabschluss bauen und den Spirit mit in die nächste Saison nehmen.

U19 HÄLT DIE KLASSE

Außerdem gab es in dieser Woche die tolle Nachricht, dass unsere U19 die Klasse gehalten hat. Gegen den Favoriten aus Bochum setzte man sich, auch wegen Tobi Warschewski, mit 3:2 durch und darf auch nächste Saison in der Bundesliga antreten. Das PreußenForum-Team sagt: Glückwunsch Jungs!

RECHENSPIELE

Nach der zuletzt gezeigten Leistung fragt man sich mittlerweile, wieso die Saison nicht noch ein wenig länger gehen kann. Auch bei uns in der Redaktion gingen die Rechenspiele los. Was muss geschehen, damit man Platz 4 oder sogar noch Platz 3 holen kann. Schnell fanden sich sogar einiges sehr zuversichtliche unter uns, die gar schon die Relegationsberichte verteilten. Natürlich nicht ganz ernst gemeint, aber dennoch steckt in jedem Witz ja auch ein Fünkchen Wahrheit. Der Wunsch nach dem Aufstieg ist also definitiv da. Nicht nur bei uns, sondern auch bei den allermeisten Fans der Preußen.

Dennoch sollte man sich jetzt nicht in etwas hineinsteigern. Und Hineinsteigern können die Preußenfans ganz gut. Entweder man steigt auf oder man steigt ab, ein Mittelding ist selten zu sehen. Wir sollten nicht mehr nach oben schauen sondern nur noch von Spiel zu Spiel und schauen, dass wir wenigstens vor Osnabrück landen. Wenn das nicht klappt, hat man es wenigstens versucht und für die Fans bleiben die guten Spiele der letzten Wochen im Gedächtnis. Jedoch zur Not würde ich mir sogar wünschen, dass man am letzten Spieltag verliert, sofern Osnabrück durch eine Niederlage Regensburgs noch die Chance auf den Relegationsplatz hat.

Denn den möglichen Aufstieg gönne ich denen einfach nicht. Außerdem wünsche ich mir nächste Saison wieder die Derbys gegen Osnabrück UND Bielefeld. Da ist die eine Niederlage gegen Regensburg meines Erachtens zu verschmerzen, auch wenn das komisch klingt. Hoffentlich kann die Mannschaft dennoch diese Spielfreude in die nächste Saison retten und dann wollen wir doch mal sehen was so alles möglich ist im schönen Münster.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen