Sommerpause ade!

2017/2018 - Trainingsauftakt SC Preußen Münster

Fast genau einen Monat nach dem letzten Spiel der vergangenen Saison gegen Aufsteiger SSV Jahn Regensburg, lud der SC Preußen Münster die Fans zum Trainingsauftakt an der Hammer Straße. Rund 150 Zuschauer ließen sich den Auftakt nicht entgehen und versammelten sich trotz sommerlichen Temperaturen von 30°C auf der Tribüne. Nach der Ansprache durch Christoph Strässer, ging es für die Mannen um SCP-Cheftrainer Benno Möhlmann auch schon aufs saftige Grün im Stadion. Mit von der Partie waren 22 Akteure, darunter auch die U19-YOUNGSTARS Adrian Knüver und Cyrill Akono, die allerdings nicht offiziell zum Drittliga-Kader gehören werden. Benjamin Schwarz, bei dem weiterhin geschaut werden muss, ob er eine wirkliche Option für diese Saison sein kann, arbeitete individuell abseits des Teams.

4 Neuzugänge – 2 Trainer – Warschewski bei U19-Nationalmannschaft

https://twitter.com/Preussen06/status/876810707945349120

Neben den bekannten Gesichtern, waren auch die vier Neuzugänge mit Fabian Menig, Nils Körber, Luis Klante und Lucas Cueto dabei. Im Trainerstab gaben Co-Trainer Sven Kmetsch und Torwarttrainer Milenko Gilic ihren Einstand. Tobias Warschewski, gestern nicht vor Ort, verweilt beim U19-Kader der Nationalmannschaft und hat gute Chancen, ein Ticket zur U19-Europameisterschaft in Georgien zu lösen. Derweil befindet sich der vorläufige Kader um DFB-U19-Trainer Frank Kramer im oberbayrischen Grassau und absolviert bis zum 26. Juni ein Trainingslager. Dass Warschewski womöglich einen Großteil der Vorbereitung verpassen könnte, dürfte kein Problem sein, wie die nachfolgenden Bilder beweisen. Die Jungs werden im Training stark gefordert.

Kara nicht mehr im Profikader

Mehmet Karas Zeiten bei den Profis der Adlerträger dürften wohl gezählt sein. Ab dieser Saison wird er offiziell zur Preußen-Reserve gehören und findet bei den Profis in der 3. Liga keine Berücksichtigung mehr. Demnach war auch er beim gestrigen Auftakt nicht dabei. Nach 301 Spielen, 61 Treffern, 30 Torvorlagen wird es wohl ein bitteres Ende der Karriere sein. Kara selbst nimmt diese Entscheidung professionell und wird seinen Vertrag bis 2018 in der Zweiten Mannschaft des SCP erfüllen.

5-gegen-2, Trainingsspiele – keine Vorstellung der Neuen

Nachdem sich die Mannschaft warm gemacht hatte, ging es mit lockeren Ballübungen weiter. Eine Vorstellung der Neuzugänge, wie es der Verein im vorherigen Jahr noch gemacht hatte, blieb leider aus. Sehr schade, da es für die anwesenden Fans, die sich an einem Montagnachmittag für den Verein Zeit genommen haben, eine schöne Runde Sache hätte werden können. So hatte die Veranstaltung leider einen sehr unpersönlichen Charakter. Das Wasser kostete bei diesen Temperaturen jedoch wie bei einem gewöhnlichen Saisonspiel – 3 Euro. Eine Möglichkeit mit den Spielern in Kontakt zu kommen bot man zumindest am Ende noch an, als die Kleinsten unten auf den Rasen gelassen wurden und so einige Autogramme ergattern konnten. Auch Trainer Benno Möhlmann stand für das eine oder andere Foto in lockerer Manier zur Verfügung.

Möhlmann noch nicht zufrieden – weitere Spieler sollen kommen

Benno Möhlmann ist laut Westline „noch nicht zufrieden” mit dem Kader. Laut dem Online-Magazin fehlen, nach Aussagen vom Trainer, noch „Zwei, drei Leute”. Die WN berichtet, dass noch auf zwei Positionen Bedarf herrscht; im defensiven Mittelfeld und in der Offensive.

Am Wochenende stehen für den SCP auch schon die ersten Testspiele an. Am Samstag testet man gegen Germania Mauritz (A-Kreisligist) und am Sonntag gegen den SC Reckenfeld (A-Kreisligist). Beide Partien starten jeweils um 15 Uhr.

Videos zum Trainingsauftakt des SC Preußen Münster

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen