Gebremste Vorfreude vor Saisonstart in Erfurt

2017/2018 - Saisonstart gegen Rot Weiß Erfurt
Benno Möhlmann beim Pressegespräch vor dem Spiel gegen Rot Weiß Erfurt
Viele Angeschlagene Adlerträger

Pünktlich um 12:30 Uhr, startete das Pressegespräch im Presse Raum beim SC Preußen Münster vor der Partie gegen Rot Weiß Erfurt. Für uns vom PreußenForum, war es das erste Mal, dass wir dieser Runde beiwohnen durften. Kurze Randnotiz: seitdem Marc Fascher weg ist, gehen die belegten Brötchen mit Käse nicht mehr so gut weg. ;)

Beginnend mit der Personalsituation, war Benno Möhlmann sichtlich geknickt: “Ich bin nicht glücklich. Die Euphorie fehlt”. Grind hierfür scheint ein Virus innerhalb der Mannschaft zu sein, der sich breit macht und einige Spieler erfasst hat. Erste Anzeichen gab es wohl schon im Kurz-Trainingslager in Herzlake. Michele Rizzi klagte vergangenen Sonntag bereits über einen Infekt, wird aber in Erfurt dabei sein, da er am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen konnte. Hingegen sind Sebastian Mai und Tobias Warschewski seit Beginn der Woche krankgeschrieben und verbleiben mit einem dicken Fragezeichen bezüglich einer Anreise nach Erfurt. Philipp Hoffmann knickte im Training um, war aber heute wieder am Trainingsgelände gesichtet worden, alles wohl halb so schlimm.

Und heute dann die nächsten Beiden. Auch Adriano Grimaldi und Tobias Rühle sollen sich den Virus eingefangen haben. Benno Möhlmann konnte noch keine genauen Details berichten. Man wird den morgigen Freitag und das Abschlusstraining abwarten müssen und hoffen, dass alle wieder schleunigst fit werden. Mitfahren werden allerdings nur Spieler, die 100%ig fit sind.

Kara kein Thema

Bei so vielen Fragezeichen könnte Mehmet Kara eine Option für die erste Mannschaft sein. Benno Möhlmann stellt klar, dass man nicht wieder eine „neue Baustelle aufmachen muss.” Generell sagt Möhlmann, dass man nun einen „guten Kader mit jungen talentierten und gut ausgebildeten Spielern” zusammen bekommen hat. Man möchte trotz der angespannten Personalsituation nicht den “Spaß verlieren”, hätte auf der anderen Seite allerdings doch gerne noch einen erfahrenen Sechser verpflichtet. Auf allen anderen Positionen sind die Preußen laut dem Trainer aber “vernünftig besetzt.”

Körber nur knapp Nummer 1

Max Schulze Niehues wird gegen Erfurt nicht das Tor hüten. Nils Körber hat sich hier im Duell der Torhüter knapp durchgesetzt. Beide Torhüter haben eine gute Vorbereitung gemacht, so Möhlmann. Dennoch äußerte sich Möhlmann explizit zu Schulze Niehues und seinen Leistungen in der vergangenen Saison: „Max hat gut gehalten und eine solide Basis für die Rückserie gelegt”.

Nils Körber „muss sich beweisen”, so der SCP-Coach. Man wird sehen müssen, wie sich der junge Keeper im Spiel präsentieren wird und ob seine Nerven halten.

Wer spielt?

Das ist wohl die Hauptfrage von Allen. Vor allem Benno Möhlmann wird kurzfristig entscheiden müssen, welche Spieler gegen Freitagmittag gen Erfurt aufbrechen werden. Die Aufstellung jedenfalls „steht aufgrund der Ausfälle noch nicht fest”. Benno Möhlmann: „Weiß noch nicht, welche Truppe ich habe.” Zum Gegner äußerte sich der Coach der Adlerträger auch noch kurz und knapp: „Erfurt wird nicht vor uns zittern.”

Und Erfurt so?

Dort sieht es ebenfalls nicht besser aus. Vor dem Ligastart hat der RWE-Cheftrainer nicht mindere Sorgen, wie Benno Möhlmann. Vier erfahrene Spieler sind angeschlagen und werden zum Teil länger ausfallen. Bis zu acht Wochen wird es bei Theodor Bergmann dauern. Der Mittelfeldmann wurde am Mittwoch in Cottbus an der Leiste operiert. Andre Laurito hat Rückenprobleme, die von den Bandscheiben ausstrahlen und Abräumer Liridon Vocaj leidet aktuell unter einem akuten Hexenschuss. Alexander Ludwig ist nach einer Fußprellung in dieser Woche wieder in das Training eingestiegen. Ob es für das Münsterspiel aber reicht, bleibt fraglich.

In Sachen Testspielen holten sich die Erfurter am vergangenen Wochenende eine 0:6 Klatsche gegen VfL Bochum ab. Einen Tag zuvor unterlag man der Hertha aus Berlin mit 0:3. Selbstvertrauen dürfte dies nicht gebracht haben.

Was gibt es neues beim Verein?

Auch hier merkt man den Sparkurs. Durch die verkleinerte Truppe auf der Geschäftsstelle, wird es in Zukunft keinen richtigen Liveticker mehr vom SC Preußen Münster geben. Eher gesagt, wird man den Ticker dann mit externen Spieldaten und Tweets vom Twitter Accounts des SCP füllen. Auch die Westkurve wurde aufgemöbelt; reicht aber trotzdem nicht für die Benutzung als Stehplätze für Besucher des Preußenstadions. Viel mehr wurden hier die Wellenbrecher und das Grünzeug entfernt. Vermarkter Lagadère, will diesen Bereich ausschreiben und für Werbung nutzen. Angedacht sind dann Banner, die über die Stufen gezogen werden.

Schon getippt?

Auch in dieser Saison gibt es wieder ein Tippspiel. Wenn Du schon registriert bist, dann musst Du Dich nur einloggen und lostippen. Alle anderen sollten sich ab sofort registrieren. Wer Probleme beim Login hat, der möge uns bitte eine E-Mail an info@preussen-forum.de zukommen lassen!

Es geht endlich wieder los. Auch wenn die vielen angeschlagenen Preußen-Spieler etwas die Vorfreude dämpfen, sind wir froh, dass der Ball wieder rollt. Wieder 38. spannende Spiele unserer Adlerträger. Mitfiebern, mit jubeln, mit leiden…

Alle zusammen für Preußen Münster!

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen