//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Michele Rizzi im FIFA Team der Woche

Foto: EA SPORTS FIFA

Seit der Saison 17/18 hat der Entwickler EA Sports die 3. Liga in seine Spieleserie FIFA integriert. Neben den üblichen Verdächtigen, wie Cristiano Ronaldo und Lionel Messi, können Videospielfans nun auch mit den Preußen Tore am Fließband schießen. Michele Rizzi tat dies am Wochenende jedoch auch in der Realität und sicherte sich somit einen Platz im “Team der Woche”. Im wohl beliebtesten Spielmodus “FIFA Ultimate Team” erhält man durch absolvierte Spiele Münzen und kann sich dort sein eigenes Team aufbauen. Von Woche zu Woche erhalten Spieler in diesem Modus ein Update, wenn sie am Wochenende durch eine außergewöhnliche Leistung auffallen.

Rizzis Gesamtrating steigt

Rizzis Viererpack in Bremen machte definitiv bundesweit Schlagzeilen. Dass ein Einwechselspieler innerhalb von 45 Minuten vier Tore zum Sieg seiner Mannschaft beisteuert kommt nicht alle Tage vor. In FIFA hat die Karte von Rizzi normalerweise ein Gesamtrating von 67 und überzeugt insbesondere durch die Vielseitigkeit. So weist er in den sechs Grundkategorien (Schnelligkeit, Schuss, Passen, Dribbling, Defensive & Physis) keinen Wert unter 60 auf. Durch seine neue Spezialkarte im Team der Woche, geht sein Gesamtrating jetzt jedoch auf 76 hoch – in allen Kategorien hat der Vizekapitän der Adlerträger nun mindestens eine Stärke von 70 vorzuweisen. Aufgrund seiner vier Tore erhält er seine größte Aufwertung in puncto Schuss. Satte 16 Stärken mehr vergönnt ihm der Spieleentwickler aus Kanada.

Team der Woche Karten in FIFA werden oftmals auch In-Form-Karten genannt und der Deutsch-Italiener war am Wochenende definitiv in Form, um nicht zu sagen in einem Rausch. Neben der Aufwertung der einzelnen Attribute erstrahlt auch das Kartendesign in neuem Glanz. War er zuvor noch als Silberkarte gelistet, schafft Michele Rizzi nun als bisher einziger Preußen-Spieler den Sprung in die Kategorie “Gold”.

Rizzi erster Gold-Preuße

Da FIFA 18 das Debüt für den SC Preußen Münster in der Spieleserie war, ist Rizzi logischerweise auch der erste Preuße, der eine solche Karte erhält. Während solche aufgewerteten Karten für höher angesiedelte Spieler normalerweise extrem teuer sind, dürfte Rizzis Karte auch für den Gelegenheitszocker erschwinglich sein. Zuvor erhielten bereits Timmy Thiele (Jena), Sven Michel (Paderborn) und Sascha Bigalke (Unterhaching) für außergewöhnliche Leistungen als Spieler der 3. Liga eine aufgewertete Karte. Ihr Preis liegt bei 10.000-15.000 Münzen und auch der SCP-Spieler dürfte sich in dieser Preiskategorie einpendeln. Mit 20-25 absolvierten Partien könnte Rizzi also auch euer Spiel demnächst veredeln. Ansonsten gibt es die Karte auch in Packs, die man für eine bestimmte Anzahl Münzen kaufen und öffnen kann, doch bei der Fülle an Spielern, macht es sicher mehr Sinn, bis 19 Uhr zu warten, bis die ersten Inform-Rizzis langsam aber sicher auf dem Transfermarkt eintrudeln.

Neben Rizzi sind in dieser Woche beispielsweise auch Dortmunds Neuzugang Michy Batshuayi, Mohamed Salah, Mats Hummels, Gonzalo Higuain oder Henrikh Mkhitaryan im neuesten Team der Woche enthalten. Eine durchaus illustre Runde in die sich der Mittelfeldmann verdienterweise einreiht.


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.