//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Besuch der Ehemaligen – Freitag gegen Hansa Rostock

2017/2018 - 25. Spieltag - Preußen Münster - FC Hansa Rostock
2017/2018 - 25. Spieltag - Preußen Münster - FC Hansa Rostock
Preußen Münster trifft auf die Kogge aus Rostock

Nach der 3:1-Schlappe in Magdeburg stehen die Uhren wieder auf null. Der SC Preußen Münster trifft am Freitagabend auf die Kogge aus Rostock. Mit dabei werden zahlreiche Ex-Preußen sein. Tommy Grupe, Julian Riedel, Amaury Bischoff, Soufian Benyamina und Pavel Dotchev stehen beim FCH unter Vertrag. Es dürfte daher für diese Beteiligten ein besonderes Spiel sein. Besonders wird es zudem, da die Rostocker Ambitionen auf die Aufstiegsplätze hegen. Damit wird es erneut eine umkämpfte Partie werden, denn die Adlerträger werden mit aller Macht versuchen, nach der Niederlage in Magdeburg wieder zurück in die Spur zu finden.

Beste Auswärtsmannschaft

Der FC Hansa Rostock hat momentan einen richtigen Lauf, der nur durch die Niederlage gegen die Sportfreunde aus Lotte kurz unterbrochen wurde. Ansonsten punktete man in den letzten acht Spielen glatte sieben Mal dreifach. Auswärts ist das Team von Trainer Pavel Dotchev, die beste Mannschaft und holte in nur 10 Spielen satte 21 Punkte. Kein anderes Team hatte bislang so wenige Auswärtsspiele. Rostock ist auf fremden Boden in dieser Saison bärenstark.

Diese Stärke sorgt dafür, dass der FCH in dieser Saison bislang gut oben mitspielt. Mit aktuell 43 Punkten und dem Nachholspiel gegen SG Sonnenhof Großaspach im Rücken, lauert man als Verfolger auf den Relegationsplatz, der lediglich nur noch einen Punkt entfernt ist und momentan von Wehen Wiesbaden belegt wird.

2017/2018 - 25. Spieltag - Preußen Münster - FC Hansa Rostock

2017/2018 – 25. Spieltag – Preußen Münster – FC Hansa Rostock

Defensive hält dicht – Benyamina bester Torschütze

Die Rostocker stellen mit 21 Gegentoren mitunter die beste Abwehr in Liga 3. Nur der Verfolger aus Karlsruhe, ist mit 19 Gegentoren noch besser in der Defensivleistung. Im Sturm ist Mittelstürmer Soufian Benyamina unverzichtbar. Mit 10 Treffern ist der Torjäger mit Abstand bester Schütze bei der Kogge. Nach einer zwischenzeitlichen Torflaute, wie sie jeder Stürmer einmal verzeichnen kann, hat Benyamina sechs Mal in den letzten acht Ligaspielen getroffen. Auch Pavel Dotchev nutzt dies und richtet zumeist sein Team in einer 4-2-3-1 Formation auf Benyamina aus.

Verzichten muss Dotchev auf Stefan Wannewetsch. Der zentrale Mittelfeldmann sah im vergangenen Spiel seine fünfte gelbe Karte. Auch Tim Väyrynen wird fehlen. Der Stürmer, der oft nur von der Bank kommt, zog sich im letzten Match eine Adduktoren-Verletzung zu. Rechtzeitig zurück ist hingegen Amaury Bischoff, der zum Beginn der Woche wieder in das Mannschaftstraining einsteigen konnte und daher wohl in der Startelf stehen dürfte.

Verletztenliste wird immer größer

Für Marco Antwerpen brachte die Niederlage beim 1. FC Magdeburg zwei weitere Ausfälle mit sich. Moritz Heinrich hat es mit einem gerissenen Außenband im Sprunggelenk noch glimpflich erwischt. Er wird gegen Rostock nicht dabei sein, wohl aber kommende Woche wieder ins Training einsteigen können. Dafür wird Danilo Wiebe den Preußen längere Zeit nicht zur Verfügung stehen. In Magdeburg hat sich Wiebe einen Außenbandteilriss, einen Anriss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Anriss der Popliteussehne zugezogen. Gegenüber dem PreußenForum hat sich Danilo Wiebe zur Verletzung und seiner aktuellen Verfassung folgendermaßen geäußert:

Was ich sagen kann ist, dass das Kreuzband betroffen ist, aber nicht komplett gerissen! Mir geht es soweit echt gut und ich habe die Situation gut verkraftet. Auf von Vereinsseite und dem Trainer-Team habe ich nach der Verletzung sofort Unterstützung zugesagt bekommen. Genau so, wie es auch vor der Verletzung war. Ich bin insgesamt guter Dinge, dass ich eine gute Reha vor mir haben werde.Danilo Wiebe

Noch auf dem Platz hatte sich Christian Beck bei Wiebe entschuldigt und nachträglich über einen Mitspieler alles Gute wünschen lassen. Wiebe nimmt es Beck „auch überhaupt nicht übel, so etwas passiert leider im Fußball.” Recht hat er, dennoch sehr bedauerlich, da Danilo Wiebe gerade richtig gut in Form war. Freitag wird Danilo im Stadion sein und seinen Teamkameraden von der Tribüne aus den notwendigen Beistand leisten.

Weiterhin nicht dabei sind zudem Sebastian Mai, Nils Körber, Benjamin Schwarz und Nico Rinderknecht.

Rizzi oder Scherder

Für Moritz Heinrich dürfte Martin Kobylanski zurück in die erste Wahl von Marco Antwerpen rutschen. Für Danilo Wiebe wären Michele Rizzi oder Simon Scherder geeignete Optionen. Allerdings kann man Danilo Wiebe laut Antwerpen „als Spielertypen nicht eins zu eins ersetzen.” Lösungen müssen bis 19 Uhr am morgigen Freitag ausgetüftelt werden. Dies wird Antwerpen schon schaukeln. Es ist insgesamt Antwerpens drittes Flutlicht-Heimspiel in Folge, vielleicht ein gutes Omen, gingen die letzten beiden Partien mit Siegen an die Preußen-Elf.

Fanprojekt – Für ‘n Heiermann nach Köln!

Das Fanprojekt wird in dieser Saison keinen Sonderzug stemmen, welcher eigentlich für die Partie in Karlsruhe am Osterwochenende geplant war. Daher gibt es nun Plan B – Für’n Heiermann nach Köln! Für nur fünf Euro kann jeder Preuße-Fan dabei sein, wenn am Wochenende des 14. April unser SCP in Köln gegen die dort beheimatete Fortuna spielen wird. Das Fanprojekt organisiert für diesen sehr attraktiven Preis einen Buskonvoi, der möglichst viele Preußen-Fans von der einen in die andere Domstadt und wieder zurück bringen soll.

Tickets für die Busse gibt es:

  • Für Fanclubs bis zum 23.2. per Mail an kontakt@fanprojekt-muenster.de
  • Für jedermann bei den Heimspielen am 3. und 10. März an den Kassen am Haupteingang. Dort wird es möglichst auch einen Stadion-Ticket-VVK geben.
(After-)Matchday in den Arkaden – Schnupper-Abo

Am Samsatg nach dem Spiel gegen Hansa Rostock findet in den Münster Arkaden ein weiterer Spieltag statt. In diesem Fall seid Ihr Fans eingeladen, euch heiße Duelle am Kickertisch oder der Spielekonsole gegen unsere Mannschaft in FIFA18 zu liefern. Von 13 Uhr bis 17 Uhr werden Spieler und Trainer des SC Preußen die Aktionsfläche im Untergeschoss einnehmen und auf euch warten. Abgerundet wird der Event mit Ticketing- und Merchandising-Aktionen.

Wieder das Heimgesicht rausholen

Rein sportlich ist der Preußen-Fan gut beraten, wenn er ins Preußenstadion geht, denn dort ist die Leistung momentan konstant gut und man bekommt eine richtig stark kämpfende Mannschaft geboten. Der Kampf ist auch nur eine Grundlage, die man an den Tag legen muss, wenn man gegen die auswärtsstarken Rostocker siegen möchte. Gespannt wird man auf die Ausrichtung der Elf von Marco Antwerpen und seine Aufstellung sein und wie er die neuen Ausfälle um Heinrich und Wiebe kompensieren wird. Immer weiter…

ALLE ZUSAMMEN FÜR PREUSSEN MÜNSTER!

LINKS ZUM SPIEL

Unterstütze uns

Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.