//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Neuzugang Marian Prinz kommt von Bayer Leverkusen

2018/2019 - Marian Prinz wechselt zum SC Preußen Münster
Malte Metzelder (r.), Geschäftsführer Sport beim SC Preußen, begrüßt Torwarttalent Marian Prinz an der Hammer Straße. Foto: SC Preußen Münster
Neuzugang Marian Prinz kommt von Bayer Leverkusen

Der SC Preußen meldet nach einiger Zeit der Ruhepause wieder Vollzug. Marian Prinz kommt von Bayer Leverkusen an die Hammer Straße und erhält einen Vertrag bis 2021. Hierbei soll der 18-jährige und 1,92 Meter große Torwart, zunächst in der U19 ran, parallel aber an den Profikader herangeführt werden. Marian Prinz absolvierte in Leverkusen die Jugend und spielte bei Bayer in der U17 und U19 auf höchstem Niveau. Zudem kam er ein Mal in der UEFA Youth-League zum Einsatz. Auch un der U16 Nationalelf durfte unser neuer Schnapper bereits fünf Mal auflaufen.

Pressemitteilung des SC Preußen Münster

„Wir haben Marian ganz bewusst mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet, weil er alle Voraussetzungen dafür mitbringt, um sich bei uns auch dauerhaft in der ersten Mannschaft zu etablieren“, freut sich Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport,auf den hochtalentierten Nachwuchskeeper, der im ersten Jahr seine Spielpraxis inder U19 sammeln und im Trainingsbetrieb der Profis heranreifen soll. „Mit ihm haben wir den idealen Kandidaten gefunden, um auch in der kommenden Saison immer drei Torhüter im Training zu haben. Gleichzeitig kann Marian sich in dieser Konstellation perfekt weiterentwickeln und die ersten Schritte im Herrenfußball gehen.“

Prinz, der ein Eigengewächs der Leverkusener ist, sah in genau diesem Modell die beste Entwicklungschance für sich: „Mich reizt die Anbindung an die Profis und die Möglichkeit, in der A-Junioren-Bundesliga auf hohem Niveau weiter Spielpraxis sammeln zu können. Aber natürlich schiele ich auch nach oben. Ich arbeite hart an mir und bin gewissenhaft in den Dingen, die ich tue. Ich habe einen klaren Kopf und weiß, wo meine Stärken und wo meine Schwächen sind und wie ich an beidem arbeiten kann.“

Das Potential für den Sprung in den Profibereich bringt der siebenfache Junioren- Nationalspieler nach Überzeugung der Preußen-Verantwortlichen mit: Bei Bayer 04 genoss der 1,92 Meter große Schlussmann eine erstklassige fußballerische Ausbildung und durfte sowohl in der B-Junioren als auch in der A-Junioren- Bundesliga Erfahrungen sammeln. Darüber hinaus durfte Prinz bereits, neben seinen Einsätzen für die DFB-Auswahlmannschaften, in der UEFA Youth League internationale Fußballluft schnuppern.


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.