//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Petition gegen neues Logo gestartet

Wappen - SC Preußen Münster - Beitrag
Mal wieder nicht kommuniziert

2018/2019 - Neues Wappen - SC Preußen Münster 2018Er hat es schon wieder getan. Und dabei meine ich nicht was er getan hatte, sondern eher, wie es mal wieder gelaufen ist. Unser geliebter Verein hat ein neues Logo präsentiert. Dabei kam es so überraschend, dass man es einfach nicht ahnen konnte. Wer schon wenig Lust auf die neue Saison hatte, bekam mit dem neuen Wappen des SC Preußen Münster den Todesstoß versetzt.

Eines hat unser Verein immer mal wieder sporadisch versucht. Für Transparenz zu Sorgen und seine Kommunikation zu verbessern. Doch am Ende ist es, egal wer oben steht und die Zügel in der Hand hat, das gleiche. Dauerhaft bleiben Verein und Fans keine Einheit. Als Fan hat man das Gefühl, nur noch durch seinen Besuch ernst genommen zu werden. Kauft Fanartikel, esst ordentlich Würstchen, trinkt viele Lowinen und geht fleißig ins Stadion. Wenn es aber um essenzielle Dinge, wie ein Logo geht, dann haben wir gefälligst den Ball flach zu halten und alles zu akzeptieren.

Kommunikation – Fehlanzeige!

Neues Wappen schockt die Fans

Nachdem der Verein sein neues Logo präsentierte, war der Shitstorm, wie nach einer schlechten Leistung im Derby gegen den VfL Osnabrück. Es wurde gemeckert, gemotzt und das neue Logo fand nur bei sehr wenigen Preußen-Fans anklag. Auch der Schriftzug – „Preußen Münster – Tradition mit Zukunft” sieht sehr ungelungen, aufgrund der herausspringenden “ß“, aus.

Preußen Münster - Tradition mit Zukunft - Banner

In der Pressemitteilung heißt es: Gemeinsam mit der renommierten Hamburger Agentur Jung von Matt wurde das bisherige Logo so weiterentwickelt, dass es den Anforderungen eines modernen kommunikativen Auftritts entspricht, ohne seinen identitätsstiftenden Charakter zu verlieren. Besonderer Wert wurde dabei auf eine reduzierte Illustration gelegt, die auf überflüssige Details verzichtet.

Gerade durch die Details, die nun entfallen sind, hatte der alte Adler eben seinen Charakter. Dies sieht auch Malte, unser langjähriger Redakteur und Designer, so.

In diesem Sinne ist gerade die Tradition der Modernen gewichen. Denn das neue Logo soll nicht traditionell sein, sondern modern. Ein Widerspruch in sich. Viel schlimmer ist es, dass man als Fan des SCP einfach wesentlich wichtige Dinge vor die Nase gesetzt bekommt. Viele Fans haben ihr Wappen mit stolz auf der Brust getragen. Das neue Logo dürfte hier auch für sinkende Einnahmen aus dem Merchandising sorgen.

Petition gegen das neue Wappen gestartet

Mittlerweile bildet sich an vielen Fronten Widerstand. So wurden nun auch eine Petition gegen das Wappen ins Leben gerufen. Es soll eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden, die dann gegen den neuen Adler abstimmen lässt. Wer sich beteiligen möchte, kann dies hier machen: Zur Petition: SC Preußen Münster: Wir sind gegen den neuen Adler.

Es geht auch anders

Passend dazu, wie man es machen kann, wird bei der Eintracht aus Braunschweig gerade zusammengetrommelt. Die Eintracht bittet seine Fans und Anhänger zum Dialog.

Hintergrund dieses ersten Austauschs war der gemeinsame Wunsch der Eintracht und des FanRat e.V., die Löwen-Fans nach dem sportlichen Abstieg und mit Blick auf die kommende Saison umfassend und transparent zu informieren.

Genau wie es bei uns eine Umbruchphase gibt, so ist in Braunschweig diese durch den Abstieg in die 3. Liga eingeläutet worden. Dort möchte man im Vorfeld über die Veränderungen und Auswirkungen informieren. Hiervon dürfen sich einige Verantwortliche gerne eine Scheibe von abschneiden.


Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. AusProtestSchonKeinMitgliedMehr sagt:

    Macht keine Pettition, beantragt eine außerordentliche MV!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.