//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Preußen Münster gegen Hansa Dotchev… oder so

2017/2018 - Spielbericht - SC Preußen Münster - FC Hansa Rostock - 2:0
FC Hansa Rostock – SC Preußen Münster – 9. Spieltag

Der FC Hansa Rostock: Letzter Meister der DDR-Oberliga, Heimat der besten Mike-Werner-Vokuhila, Jugendverein von Rapper Marteria. Falls sich Hipster diesen Bericht durchlesen: Ihr könnt jetzt wegklicken! Die „coolen“ Klischees über die Kogge sind abgehakt! Ab jetzt geht’s ums Hier und Jetzt. Und da ist der FC Hansa der nächste Gegner des ruhmreichen SC Preußen Münster in der nächsten englischen Woche dieser Saison.

Die kenne ich doch?

Beim Blick in den Kader des FCH reibt man sich ein wenig verwundert die Augen: Marco Königs? Amaury Bischoff? Julian Riedel? Die Namen kennt man als Preuße doch. Wieso sind die Herrschaften alle an der Ostsee gelandet? Des Rätsels Lösung findet sich auf der Bank der Rostocker: Dort sitzt Pavel Dotchev, der seine Lieblingspieler einfach gerne überall mit hinnimmt. Wenn er nicht zu gut für die Dritte Liga wäre, würde wohl auch Ex-Preuße und Dotchev-Liebling Dimitrij Nazarov seine Fischbrötchen in Rostock verdienen.

Für die ehemaligen Preußen im Kader des FCH läuft es aktuell ganz unterschiedlich. Amaury Bischoff kommt derzeit nicht so richtig über Kurzeinsätze hinaus. Nur einmal spielte er bei der Rostocker 1:2-Niederlage gegen Unterhaching über 90 Minuten. Im zweiten Saisonspiel gegen Braunschweig wurde er sogar erst in Minute 89 eingewechselt. Das wäre unter Ralf Loose nicht passiert! Am letzten Wochenende stand Bischoff immerhin für 20 Minuten gegen Großaspach auf dem Platz.

Vom Pleiteklub zum Spitzenteam?

Deutlich anders sieht es bei Julian Riedel und Marco Königs aus. Beide standen bei jedem bisherigen Saisonspiel der Rostocker auf dem Platz. Letzterer erzielte dabei insgesamt drei Tore und teilt sich die Hansa-interne Torjägerkrone aktuell mit Cebio Soukou. Riedel hat sich in der Hansa-Innenverteidigung festgebissen und hält dort mit Routinier Kai Bülow die Defensive bislang recht gut zusammen. Aber vielleicht erlaubt er sich ja am Dienstag einen Fehler.

Insgesamt hat die Saison der Rostocker noch keine Richtung eingeschlagen. Drei Siege, drei Niederlagen und zuletzt zwei Unentschieden. Am letzten Samstag gegen Großaspach hätten die Hansestädter auch gewinnen können. Allerdings traf eine der spannendsten Neuverpflichtungen des FCH schlicht das Tor nicht: Merveille Biankadi. Aus der Insolvenzmasse des FC Rot-Weiß Erfurt an die Ostseeküste gelotst, hat sich Biankadi in der Startelf der des FCH festgesetzt. Immer wieder erstaunlich, wie sich Spieler in einer neuen Mannschaft entwickeln können. Auf jeden Fall dürfte der Kongolese am Dienstagabend ein wichtiger Faktor sein.

Läuft bei uns

Beim SCP ist nach dem 3:0 gegen Cottbus alles tutti. Oder? Speziell die letzte Viertelstunde der ersten Halbzeit sah gegen Energie nicht immer gut aus. Und nach dem 3:0 (an dieser Stelle noch einmal Glückwunsch an Jannik Borgmann zum ersten Profitor! Muss ein geiles Gefühl sein!) ließen unsere Preußen den Lausitzern ein bisschen zu viel Raum. Auf jeden Fall muss der SCP gegen Rostock wacher sein, damit sich eine eventuelle Führung nicht in Luft auflöst.

Defensiv muss nach der Gelb-Roten Karte für Simon Scherder leider wieder einmal umgestellt werden. Scherder sicherte gegen Cottbus vor der Abwehr die offensiven Vorstöße von Klinge ab und machte seine gut. Aus meiner Sicht logische Ersatzkandidaten für die Scherder-Position wären Sandrino Braun oder Kevin Rodrigues Pires. Oder es passiert das, was in letzter Zeit bei Preußen eigentlich immer wieder passiert: Marco Antwerpen überrascht uns mit einer eigenen Idee, die zum Sieg führt.

Achja! Eine Sache noch:

Als Merveille Biankadi das letzte Mal gegen Preußen Münster spielte, flog er mit Rot vom Platz. Bei einem Flutlichtspiel. Unter der Woche. An einem Dienstag. Und Preußen gewann 5:0. Ich sag’s ja nur…

ALLE ZUSAMMEN FÜR PREUSSEN MÜNSTER!

Der Spieltag

DatumSpiel
25. September 2018 19:00Eintracht Braunschweig 1 : 4 1. FC Kaiserslautern
25. September 2018 19:00SF Lotte 2 : 0 FC Carl Zeiss Jena
25. September 2018 19:00Würzburger Kickers 2 : 1 SV Meppen
25. September 2018 19:00SV Wehen Wiesbaden 2 : 0 Sonnenhof Großaspach
25. September 2018 19:00FC Hansa Rostock 1 : 4 SC Preußen Münster
26. September 2018 19:00VfR Aalen 1 : 3 Karlsruher SC
26. September 2018 19:00KFC Uerdingen 1 : 2 FSV Zwickau
26. September 2018 19:00VfL Osnabrück 1 : 0 Fortuna Köln
26. September 2018 19:00SpVgg Unterhaching 1 : 1 TSV 1860 München
10. Oktober 2018 19:00Energie Cottbus 1 : 2 Hallescher FC




LINKS ZUM SPIEL

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.