//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Den Bob aus der Bahn werfen

2017/2018 - Spielbericht - SpVgg Unterhaching - SC Preußen Münster - 1:0
SpVgg Unterhaching – SC Preußen Münster – 11. Spieltag

Was soll man sagen? Innerhalb von sieben Tagen hat sich die Gemütslage im Lager der Preußen ziemlich gedreht. Neun Punkte mehr, von Platz 13 ging es hoch auf Platz vier, immer drei Tore mehr geschossen als der Gegner und gerade mal ein Tor kassiert. Und dann wird Rufat Dadashov auch noch irgendwas Tolles bei Fifa19. Ich würde mal sagen: „Der Sekt kann kaltgestellt werden! Wer lost dieses Jahr eigentlich die erste DFB-Pokalrunde aus? Und was wäre euch lieber? Wieder die Bayern oder doch besser Schalke? Der BVB wäre natürlich auch spannend!“

„Moooooment!“, höre ich euch rufen. „Welchen Lack hat der denn gesoffen? Wir haben gerade mal zehn Spieltage hinter uns. Und jetzt geht’s auch noch nach Haching. Da hat der SCP nicht immer gut ausgesehen.“ All denen sage ich: völlig richtig. Jeder Punkt zählt erst einmal gegen den Abstieg in dieser irrsinnig engen 3. Liga. Aber nach den letzten drei Jahren mit viel Abstiegskrampf und hässlichen Unentschieden in Lotte oder Bremen, darf man angesichts dieser kleinen Siegesserie auch mal kurz die Bodenhaftung verlieren, oder?

Kein Lack, aber kurze Freude

Entscheidend ist das Wort „kurz“. Es ist völlig okay, sich einmal kurz zu freuen und den Moment zu genießen. Aber keiner sollte jetzt schon größenwahnsinnig werden. Zumal die Freude am Samstag einen kleinen Dämpfer erhalten könnte. Denn im Münchner Vorort haben die Preußen in der Dritten Liga nie so richtig gut ausgesehen. Von fünf Spielen im Sportpark gingen ganze vier verloren. Der letzte Sieg ist vier Jahre her. Die Tore erzielten damals Rogier „69. Minute“ Krohne und Soufian Benyamina. Ja, so lange ist das schon her!

Außerdem werden Tobias Rühle und möglicherweise auch Rufat Dadashov nicht dabei sein. Tobias Warschewski wird ebenfalls fehlen. Damit steht für Trainer Marco Antwerpen dieses Mal ein Puzzlespiel in der Offensive an. Rühle wird nicht 1:1 zu ersetzen sein und Cyrill Akono ist wahrscheinlich auch kein adäquater Ersatz für den derzeit formstarken Dadashov. Das Gute: Der Blick auf die Startaufstellung am Samstag wird also für uns Fans wieder Überraschungen bereithalten.

Haching: Starker Start, jetzt schwächeln sie

Noch besser: Auch Haching-Coach Claus Schromm kann nur ahnen, was die Preußen vorhaben. Dazu kommen auch noch seine eigenen Sorgen. Mit Kapitän Josef Welzmüller fällt ein absoluter Leistungsträger monatelang aus. Auch die Verletzung von Maximilian Bauer lässt beim Club mit dem Vierer-Bob im Vereinswappen Sorgenfalten entstehen. Beide waren wichtige Stützen für die Defensive der Spielvereinigung.

Dafür kann Schromm offensiv aus dem Vollen schöpfen. Besondere Beachtung durch unsere Defensive brauchen Luca Marseiler, Finn Porath und natürlich Dauerbrenner Stefan Hain. Marseiler hat schon vier Tore gemacht, Hain sogar fünf. Porath hat zwar erst ein Tor erzielt, ist aber dank seiner Ausbildung beim HSV schon ein ziemlich abgezockter Spieler. Alle drei haben bislang jedes Spiel der Saison bestritten und sind unangefochtene Stammspieler.

Geht mal zurück in den Eiskanal!

Die Bilanz unseres Gegners ist nach starkem Beginn ein bisschen abgeflacht. Sie haben jetzt drei Mal hintereinander das geschafft, was den Preußen noch nicht gelungen ist: Unentschieden spielen. Allerdings waren die Remis in zwei Fällen gefühlte Siege. Im „Derby“ gegen 1860 München machte Haching erst in der 91. Minute das 1:1. Und auch gegen Sonnenhof dauerte es am letzten Wochenende bis zur 84. Minute, ehe die Vorstädter den Ausgleich erzielten.

Was heißt das für unsere Preußen? Es wartet ein Team, dass sich bis zum Ende nicht aufgibt. Es wartet aber auch ein Team, dass sich aktuell defensiv ein wenig finden muss. So oder so: Die Jungs sollten den Hachingern zeigen, dass sie im Bobsport vielleicht doch besser aufgehoben sind.

ALLE ZUSAMMEN FÜR PREUSSEN MÜNSTER!

Der Spieltag

DatumSpiel
5. Oktober 2018 19:00FC Hansa Rostock 1 : 0 Karlsruher SC
6. Oktober 2018 14:00Eintracht Braunschweig 2 : 2 SF Lotte
6. Oktober 2018 14:00VfR Aalen 0 : 1 Fortuna Köln
6. Oktober 2018 14:00KFC Uerdingen 2 : 1 FC Carl Zeiss Jena
6. Oktober 2018 14:00VfL Osnabrück 2 : 0 1. FC Kaiserslautern
6. Oktober 2018 14:00SpVgg Unterhaching 1 : 1 SC Preußen Münster
6. Oktober 2018 14:00Energie Cottbus 2 : 1 FSV Zwickau
7. Oktober 2018 13:00SV Meppen 1 : 0 TSV 1860 München
7. Oktober 2018 14:00SV Wehen Wiesbaden 2 : 0 Hallescher FC
8. Oktober 2018 19:00Würzburger Kickers 0 : 0 Sonnenhof Großaspach




LINKS ZUM SPIEL

Werbung

Support PreußenForum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.