//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Schluss mit den Nebenschauplätzen – Münster gegen Halle

2017/2018 - Spielbericht - SC Preußen Münster - Hallescher FC - 1:2
SC Preußen Münster – Hallescher FC – 17. Spieltag

Was war das nur für eine Woche? Der souveräne Sieg über das Tabellenschlusslicht aus Braunschweig am (ungeliebten) Montagabend ließ die Woche eigentlich gut anfangen. Doch dann wurde die Woche immer seltsamer.

Proteste, Verletzte und ein Stadion

Unser Verein musste die Jahreshauptversammlung absagen, weil sich der Dienstleister (schon wieder!) mit der Zustellung zu viel Zeit gelassen hat. Dann gab unser Trainer bekannt, das mit Rufat Dadashov (verletzt), Tobias Rühle (krank), Ole Kittner (gesperrt), Cyril Akono (verletzt) und vielleicht auch noch dem zuletzt starken Moritz Heinrich gleich fünf gute Spieler fehlen.

Und während ich hier schreibe, trudelt auf meinem Handy die Meldung ein, dass die Spieler der 3. Liga am Wochenende die erste Minute bestreiken werden und einfach gar nicht gegen den Ball treten. So soll Druck in Sachen Reform der Regionalliga aufgebaut werden. Achja, und es gibt einen bundesweiten Fanprotest gegen die Zerstückelung der Spieltage. Uuuund die Diskussion um den Umbau unseres Stadions schwebt ja auch noch über der ganzen Gemengelage. Puh!

Ist euch etwas aufgefallen? Um ein Spiel zwischen zwei Mannschaften ging es bis jetzt nur am Rande. Dabei erwartet uns am Samstag rein sportlich ein ziemlicher Knaller. Den Tabellenzweiten (Ja, das sind wir wirklich!) und den Tabellensechsten aus Halle trennen gerade einmal zwei Punkte. Wer dieses Spiel gewinnt, wird die andere Mannschaft definitiv hinter sich lassen.

Fußball wird auch noch gespielt
2018/2019 - 17. Spieltag - Heimspielplakat SC Preußen Münster - Hallescher FC

2018/2019 – 17. Spieltag – Heimspielplakat SC Preußen Münster – Hallescher FC

Ähnlich wie unserem Team aus jungen, hungrigen Spielern hatten viele Experten den Hallensern eine Saison in der unteren Tabellenhälfte prophezeit. Doch bislang konnte der vor der Saison aus Zwickau verpflichtete Trainer Thorsten Ziegner mit seinem Team überraschen. Aus den letzten acht Spielen holte der HFC insgesamt 14 Punkte. Zwar fertigten sie keinen Gegner mit 3:0 oder 4:0 ab, aber insgesamt sah es oft recht souverän aus.

Ein Manko haben die Sachsen-Anhaltiner allerdings. Gegen Spitzenteams können sie nicht gewinnen. Letzte Saison hätte ich jetzt geschrieben: „Na dann können wir die Punkte ja schon mal servierfertig in die Gästekabine stellen!“ Aber die Saison 2018/2019 ist zum Glück anders. Denn wir gewinnen gegen Spitzenteams und solche die es werden wollen. Da könnt ihr gerne in Wiesbaden oder Rostock nachfragen.

Was Coach Marco Antwerpen aus der kleinen Verletztenmisere macht, bleibt abzuwarten. Allerdings ist es dem Trainerteam in dieser Saison oft gelungen, eine passende Aufstellung für den jeweiligen Gegner zu finden. Vielleicht bieten sich wieder Chancen für Bankdrücker wie Simon Scherder, Tobias Warschewski oder Philipp Hoffmann.

Im Übrigen wurde Simon Scherder vor kurzem zu einem der Dauerbrenner der 3. Liga durch BWIN benannt und liegt dort auf Platz 4. Seit 2006 ist er dem SC Preußen treu.

Der Mai kommt schon im November

Auf der Gegenseite setzte Thorsten Ziegner zuletzt auf ein 3-5-2. Gegen Sonnenhof am letzten Spieltag musste er zwar sperrenbedingt umstellen, doch eine Rückkehr zum alten System ist nicht auszuschließen. Dann stünde Ex-Preuße und Innenverteidiger Sebastian Mai für die Hallenser im Sturm. Im Sturm? Ja, im Sturm. Ich weiß nicht, welcher sachsen-anhaltinische Fusel für diese Idee gesorgt hat, aber sie scheint zu funktionieren. Sebastian Mai erzielte bereits drei Tore und steht damit teamintern auf Platz drei der Torschützenliste. Noch vor den zwei etatmäßigen Stürmern Pascal Sohm und Braydon Manu! Unsere Defensive sollte also gewarnt sein.

Und wir sollten es auch sein. Am Samstag müssen wir alle Nebenschauplätze für 90 Minuten zur Seite schieben und unsere Mannschaft unterstützen. Dann, und nur dann halten zwei Serien: Der HFC kann gegen Spitzenteams nicht gewinnen und wir sind in unserem leicht baufälligen Zuhause einfach nicht zu schlagen.

ALLE ZUSAMMEN FÜR PREUSSEN MÜNSTER!

Der Spieltag

DatumSpiel
30. November 2018 19:00SpVgg Unterhaching 5 : 0 1. FC Kaiserslautern
1. Dezember 2018 14:00Eintracht Braunschweig 2 : 2 VfR Aalen
1. Dezember 2018 14:00SC Preußen Münster 1 : 2 Hallescher FC
1. Dezember 2018 14:00TSV 1860 München 2 : 0 FSV Zwickau
1. Dezember 2018 14:00Würzburger Kickers 5 : 2 FC Carl Zeiss Jena
1. Dezember 2018 14:00SV Wehen Wiesbaden 2 : 0 SF Lotte
1. Dezember 2018 14:00Energie Cottbus 0 : 2 KFC Uerdingen
2. Dezember 2018 13:00Sonnenhof Großaspach 1 : 2 Karlsruher SC
2. Dezember 2018 14:00SV Meppen 3 : 0 Fortuna Köln
3. Dezember 2018 19:00FC Hansa Rostock 1 : 1 VfL Osnabrück




LINKS ZUM SPIEL

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.