Fanzug nach München – meldet euch an!

Sonderzug Partywagen
Den Fans ging es gut. Hier auf dem Hinweg nach Halle im Partywagen
Preußen Fanzug nach München

Es gab schon so einige Touren, die vom Verein oder unserem Fanprojekt organisiert wurden und wo zahlreiche Preußen-Anhänger mit einem ordentlichen Mob auswärts präsent waren. Ob mit dem Fanzug nach Halle, einer Buskolonne nach Offenbach oder mit dem Schiff nach Wiesbaden. Gerne erinnert man sich immer wieder an diese Auswärtsfahrten. Am 33. Spieltag soll es erneut soweit sein, denn das Fanprojekt organisiert einen Fanzug zum Spiel gegen den TSV 1860 München.

Öffentlicher Vorverkauf läuft

Bereits beim Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern konnten Preußen-Fans die begehrten Tickets für den Zug am Container vom Fanprojekt erwerben. Auch bei den kommenden beiden Heimspielen gegen Osnabrück und Aalen wird es die Möglichkeit zum Vorverkauf geben. Sowohl vor, als auch nach dem Spiel wird man die Möglichkeit erhalten zuzuschlagen. Der Fahrpreis, worin die Sitzplatzreservierung inbegriffen ist, beträgt 79 € für Fanprojekt-Mitglieder und 89 € für Vollzahler. Der Online-Verkauf endet am 03.03.2019. Bis dahin müssen mindestens 400 Mitfahrer gebucht und bezahlt haben, damit der Sonderzug fahren kann.

Ganz wichtig ist, dass dieses Spiel erst zwei bis drei Wochen vor dem Spieltag fix terminiert wird. Es steht noch nicht fest, ob am 13. April gespielt wird. Der DFB hat die Tour aber auf dem Schirm und möchte diese bei der Ansetzung auch berücksichtigen. Das Fanprojekt muss allerdings vorher die Zustimmung für den Zug geben und braucht somit definitiv 400 Anmeldungen bis Anfang März. Sollte das Spiel dann nicht am 13. April stattfinden, würde der Zug auch nicht fahren. Der bezahlte Fahrpreis würde dann entsprechend vom Fanprojekt erstattet werden. Es entsteht also keinem ein Verlust.

Für die Anmeldung ist es wichtig, dass die Personen, die zusammensitzen möchten, nur einen Anmeldebogen ausfüllen und gemeinsam bezahlen. Andernfalls kann das Fanprojekt nicht sicherstellen, dass die Sitzplätze tatsächlich nebeneinander sind. Weitere Infos bietet das Fanprojekt in seinem FAQ an.

150 Anmeldungen – 120 bezahlt

Aktuell sind 150 Anmeldungen beim Fanprojekt eingegangen, wovon 120 auch bereits bezahlt wurden. Hinzu kommen noch 180 weitere Anmeldungen über diverse Gruppen im Stadion, die gebündelt beim Fanprojekt eingehen werden. Somit dürfte man aktuell mit 330 Anmeldungen kalkulieren. Eine gute Zahl, dennoch müssen noch weitere Preußen-Fans dazukommen, damit die Tour starten kann.

Also liebe Preußen Fans. Meldet euch an. Beim Fanzug zum Halleschen FC hieß es noch: “Alle nach Halle!”. Für den Zug nach München könnte man sagen: “Für 3 Pünktchen aus München”. Zugegeben, beim Spruch gibt es noch Luft nach oben. ;)

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

[Anzahl Stimmen: 0 Durchschnittliche Bewertung: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P