Training für Katar 2022

2018/2019 - SC Preußen Münster - FC Carl Zeiss Jena
Kevin Rodrigues Pires

Für unsere Preußen geht es am Samstag um 14 Uhr endlich wieder im heimischen Wohnzimmer um Punkte in der Dritten Liga. Wobei Wohnzimmer dieses Mal nicht ganz passt. Am besten vertäfeln wir die ganze Bude noch mit Holz, legen ein paar schwarze Steine in den Mittelkreis und schreiben außen „Freiluft-Sauna“ dran. Denn die Wettervorhersage für Samstag lässt sich mit dem Wort „heiß“ wohl nur unzureichend zusammenfassen: 33 Grad! In dem Gestrüpp hinter den Kassenhäuschen dürfte am Samstag akute Waldbrandgefahr herrschen.

Positiv daran: Rufat Dadashov könnte schon mal für Katar 2022 üben. Sofern sich Aserbaidschan mit ihm qualifiziert. Negativ: Alle anderen Nicht-Nationalspieler in beiden Mannschaften würden auf die Erfahrung wohl gerne verzichten. Ob das Spiel auf dem Rasen genauso heiß wird wie das Wetter (Überleitungen können wir!), zeigt sich dann wohl erst am Samstag.

Ein kurzer Rückblick

Das Spiel am vergangenen Freitag in München-Giesing lässt uns Fans mit gemischten Gefühlen zurück. Eine wirklich gute erste Halbzeit wurde von einer zweiten Halbzeit abgelöst, die vor allem vom Kampf in der Abwehr geprägt war und die keine wirklichen Torchancen für unseren SCP parat hatte. Zur Wahrheit gehört allerdings auch: Die Sechziger hatten trotz des hohen Drucks nur zwei echte Torchancen. Das spricht für unsere erfahrenen Defensivmannen Schauerte, Scherder und Kittner.

Achja! Ole Kittner sorgte am Freitagabend wenigstens noch für einen weiteren Punkt in der Humor-Tabelle von Liga Drei. Erst nahm er im Interview den Magenta-Reporter Sascha Bandermann ins Kreuzverhör („War das ein Elfmeter?“) und unterstellte dem TV-Kollegen später noch Parteilichkeit („Du hast doch das 60-Trikot drunter!“). Garniert mit seiner Reaktion auf das Foul vor dem Elfmeter („Boah, Neee! Der geht doch sogar noch wech!“) war das ein heimlicher Höhepunkt für die daheim gebliebenen TV-Preußen.

Hoffmann fraglich

Neben Joel Grodowski, der definitiv nicht dabei sein wird, steht hinter einem Einsatz von Philipp Hoffmann noch ein Fragezeichen. Weiter plagen Hoffmann muskuläre Probleme am Knie. Morgen soll die letzte Trainingseinheit dazu genutzt werden auszutesten, ob es für einen Einsatz reichen könnte. Grodowski allerdings war heute bereits wieder am Trainingsplatz und absolvierte Laufeinheiten. Ansonsten darf Trainer Sven Hübscher aus dem Vollen schöpfen.

Wohin geht’s mit dem FCC?

2019/2020 - 2. Spieltag - Heimspielplakat - SC Preußen Münster - FC Carl Zeiss Jena

2019/2020 – 2. Spieltag – Heimspielplakat – SC Preußen Münster – FC Carl Zeiss Jena

Unsere Gäste aus dem fernen Thüringen haben am Montagabend einen verrückten Heimspiel-Auftakt hinter sich gebracht. Sie erzielten alle Tore, aber verloren trotzdem gegen Ingolstadt. Marian Sarr, der mal als großes Talent bei Borussia Dortmund gehandelt wurde, erzielte zwei Eigentore aus der Kategorie „Unglücklich“. Einmal wurde er wuchtig angeschossen und einmal angeköpft. Und ob der bisher sicherste Torschütze des FC Carl Zeiss Jena am Samstag wirklich zum Einsatz kommt, steht auch noch auf einem anderen Blatt. Vielleicht will ihn Jena-Trainer Lukas Kwasniok auch erstmal schützen.

Beim Spiel gegen Ingolstadt fielen zwei Dinge am Jenaer Spiel auf: In der ersten Halbzeit war die Heimmannschaft nicht wirklich wach. Da Ingolstadt ebenfalls 45 Minuten brauchte, kam so ein ziemlich müder Kick in der ersten Halbzeit zusammen. Unsere Preußen brauchten in München keine solche Anlaufzeit und setzten die später starken Sechzger ordentlich unter Druck. Vielleicht klappt es am Samstag ja wieder.

Jung, aber durchaus gefällig

Die zweite Auffälligkeit des Jenaer Spiels trifft leider auch auf unsere Preußen zu. Nach vorne fehlen noch Präzision und Druck. Selbst als der FCC in der Schlussphase gegen Ingolstadt alles nach vorne warf, kamen keine zwingenden Chancen dabei heraus. Vor allem nach dem Ausgleichstreffer wirkte das junge Team so manches Mal überhastet. Vor allem gegen unsere erfahrene Abwehr könnte das für Jena also verdammt schwer werden.

Aber Vorsicht: Das 1:0 für Jena hat sich unser Team bis Samstag hoffentlich aus allen Blickwinkeln angeschaut. Denn dieser Treffer zeigt ganz genau, wo Lukas Kwasniok mit seiner Mannschaft hin will. Balleroberung in der eigenen Hälfte, der schnelle Anton Donkor zieht die Aufmerksamkeit der Ingolstädter Abwehr auf sich, leitet den Ball auf den dadurch freien Rene Eckardt und der versenkt den Ball eiskalt im Eck. Das ging für die durchaus erfahrene Ingolstädter Abwehr viel zu schnell. Also Aufgepasst: Kontern können sie!

Dann hätten wir die Argumente für einen Besuch des ersten Saisonspiels doch zusammen, oder? Warmes Wetter, keine Anreise in den frühen Morgenstunden und endlich wieder Fußball in Münster! Eins fehlt aber noch: Mit jeder verkauften Tageskarte tut ihr etwas Gutes! Denn der SC Preußen unterstützt Preußen-Fan Konrad und dessen Aktion Herzensradler mit 10 Cent pro Tagesticket beim Spiel gegen Jena.

Herzensradler

Konrads Sohn Linus (seit Geburt Preußen-Mitglied) kam im vergangenen September mit einem schweren Herzfehler zur Welt und wird derzeit im Kinderherzzentrum Gießen behandelt. Leider ist der letzte verbliebene Ausweg für Linus ein Spenderherz, auf dass die Familie im Moment wartet. Im Herzzentrum erlebte Konrad die Arbeit des Vereins „Kinderherzen heilen e.V.“ und entschloss sich, dem Verein zu helfen. Er organisierte eine Spendentour und radelte über 800 Kilometer. Der SC Preußen hörte von der Aktion und beteiligte sich wie oben beschrieben.

Wenn ihr also jemanden kennt, der unbedingt mal ins Stadion sollte und nur noch einen kleinen Schubs braucht: Erzählt Konrads Geschichte oder zeigt diesen Menschen die Website vom Projekt Herzensradler. Im besten Fall gewinnen wir so noch ein paar mehr Verrückte, die sich regelmäßig den SC Preußen ansehen. Und Konrad verbucht noch ein paar mehr Spenden für seine Herzensangelegenheit.

In diesem Sinne mehr denn je:

ALLE ZUSAMMEN FÜR PREUSSEN MÜNSTER!

Der Spieltag
Spieltag 2
Stadion an der Grünwalder Straße Freitag, Juli 26, 2019 19:00
FC Bayern München II
2
2 1
KFC Uerdingen
1
Carl-Benz-Stadion Samstag, Juli 27, 2019 14:00
SV Waldhof Mannheim
0
0 0
SV Meppen
0
Kurt-Wabbel-Stadion (Erdgas Sportpark) Samstag, Juli 27, 2019 14:00
Hallescher FC
1
1 0
FC Hansa Rostock
0
Alpenbauer Sportpark Samstag, Juli 27, 2019 14:00
SpVgg Unterhaching
5
5 4
FC Würzburger Kickers
4
mechatronik Arena Samstag, Juli 27, 2019 14:00
SG Sonnenhof Großaspach
1
1 3
1. FC Kaiserslautern
3
Audi Sportpark Samstag, Juli 27, 2019 14:00
FC Ingolstadt
3
3 2
MSV Duisburg
2
Eintracht-Stadion Samstag, Juli 27, 2019 14:00
Eintracht Braunschweig
2
2 1
TSV 1860 München
1
Preußenstadion Samstag, Juli 27, 2019 14:00
SC Preußen Münster
2
2 0
FC Carl Zeiss Jena
0
Sportpark Höhenberg Sonntag, Juli 28, 2019 13:00
FC Viktoria Köln
3
3 2
Chemnitzer FC
2
Stadion Zwickau (GGZ ARENA) Sonntag, Juli 28, 2019 14:00
FSV Zwickau
0
0 0
1. FC Magdeburg
0

LINKS ZUM SPIEL

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

[Anzahl Stimmen: 3 Durchschnittliche Bewertung: 3.7]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P