Auswärts in Rostock (können wir)

2017/2018 - Spielbericht - SC Preußen Münster - FC Hansa Rostock - 2:0

Dieses Duell geht in sein achtes Jahr in der dritten Liga. Der SC Preußen Münster gastiert am Samstag im Ostseestadion beim FC Hansa Rostock. An die Auswärtsfahrten aus den letzten sieben Jahren dürften Preußen Fans gerne zurückblicken, denn die Preußen holten fast immer etwas Zählbares bei den Hanseaten. Nur eine Niederlage mussten die Adlerträger auswärts beim FCH hinnehmen. Ansonsten gewann der SCP viel der Partien und trennte sich zweimal Remis. Auswärts in Rostock können wir also.

In der letzten Saison legten die Preußen einen schwungvollen Start hin. Bereits nach 6 Minuten hatte Rufat Dadashov den Ball zwei Mal im Tor versenkt. Es war ein grandioser Preußen Sieg mit einer denkwürdigen Da-Da-Show.

Heidemann bekommt Konkurrenz

Alexander Rossipal ist der letzte Neuzugang, den die Preußen am Montag vorgestellt haben. Rossipal wird ein Jahr den Adlerdress tragen und wurde vom SV Sandhausen ausgeliehen. Somit hat der SCP einen Linksverteidiger gefunden, der genau ins formulierte Positionsprofil passt den Kader komplettiert. Neben der linken Seite kann der Linksfuß auch in der Innenverteidigung spielen. Trainer Sven Hübscher, der nur auf Jannik Borgmann und Ole Kittner verzichten muss, wird Alexander Rossipal definitiv für den Kader gegen den FCH nominieren. Dies verkündete er heute beim Pressegespräch vor dem Spiel.

Zahlreiche Leistungsträger weg

Auch der FC Hansa Rostock sicherte sich kurz vor Schluss des Transferfensters noch die Dienste des offensiven Mittelfeldspielers Nik Omladic. Der Slowene wechselt von der SpVgg Greuther Fürth zu den Hanseaten und erhält dort einen Vertrag bis 2021. Insgesamt gab es einen großen Umbruch bei der Kogge. 16 Neuzugänge stehen gleich vielen Abgängen gegenüber. Wie bei den Preußen gingen auch in Rostock einige Leistungsträger zu anderen Vereinen oder eine Liga höher. Vor allem werden die Hanseaten die Dienste von Merveille Biankadi und Cebio Soukou vermissen. Beide waren vergangene Saison mit insgesamt 20 Toren und 11 Vorlagen die Topperformer in Rostock. Mit Kolke, der den Aufstieg mit Wiesbaden perfekt machte, hat man im Tor eine erfahrene Stammkraft und einen guten Ersatz für Ioannis Gelios verpflichten können.

FCH hinter Erwartungen

In der vergangenen Spielzeit formulierte man den Aufstieg als Saisonziel bei den Hanseaten. Relativ frühzeitig war dann aber klar, dass man dieses nicht erreichen wird können. Nun ist man mit der Formulierung von Saisonzielen defensiver. Das Minimalziel in Rostock: nicht schlechter als Platz sechs. Mit dieser Zurückhaltung wollen die Klub-Verantwortlichen Druck von den Spielern nehmen. Es sollen schnellstmöglich Punkte für den Klassenerhalt gesammelt werden. Sollte das Team dann im Frühjahr in Reichweite der Aufstiegsplätze sein, würde man das Saisonziel nach oben korrigiert.

Aktuell ist man aber auch hiervon weit entfernt. Mit 5 Punkten und nur einem Sieg, ist die Kogge schlecht in diese Saisons gestartet. Dennoch landete man am letzten Spieltag einen kleinen Achtungserfolg beim noch ungeschlagenen FC Ingolstadt. Nach Rückstand gelang es den Hanseaten das Spiel zu drehen. Nur ein Elfmeter in der 97 (!!!) Minute, rettete die Schanzer vor der ersten Niederlage der Saison. Generell erzielte Ingolstadt kein Tor aus dem Spiel heraus, da beide Treffer nur durch Elfmeter fielen.

Jetzt wollen wir auch mal

Sven Hübscher formulierte es im Pressegespräch relativ simpel: „Jetzt wollen wir auch mal ein Auswärtsspiel gewinnen”. Nach den Niederlagen gegen Duisburg und Würzburg und dem 1:1 in München warten die Adlerträger noch auf den ersten Auswärtssieg in dieser Spielzeit. Es würde auch dem Punktekonto sehr gut tun und den Platz im Mittelfeld der Tabelle festigen.

U23 mit Heimspiel

Wer am Wochenende doch noch ein wenig Atmosphäre Preußenstadion genießen möchte, der kann die U23 des SCP am Sonntag ab 15 Uhr im Stadion unterstützen. Mit zwei Unentschieden, zuletzt 0:0 gegen Schermbeck und einer Niederlage gegen die Sportfreunde Siegen, wartet man in der Oberliga noch auf den ersten Dreier. Der soll gegen Westfalia Herne gerne eingefahren werden. Wie immer haben Dauerkartenbesitzer freien Eintritt.

Auf ein gutes Schwarz-Weiß-Grünes Wochenende und immer weiter:

ALLE ZUSAMMEN FÜR PREUSSEN MÜNSTER!

Der Spieltag

Ernst-Abbe-Sportfeld Montag, September 2, 2019 19:00
FC Carl Zeiss Jena
1
1 1
1. FC Magdeburg
1
Merkur Spiel-Arena Sonntag, September 1, 2019 14:00
KFC Uerdingen
1
1 2
Eintracht Braunschweig
2
Fritz-Walter-Stadion Sonntag, September 1, 2019 13:00
1. FC Kaiserslautern
1
1 1
SV Waldhof Mannheim
1
Sportpark Höhenberg Samstag, August 31, 2019 14:00
FC Viktoria Köln
3
3 0
FC Ingolstadt
0
flyeralarm Arena Samstag, August 31, 2019 14:00
FC Würzburger Kickers
0
0 2
FSV Zwickau
2
Kurt-Wabbel-Stadion (Erdgas Sportpark) Samstag, August 31, 2019 14:00
Hallescher FC
4
4 0
SG Sonnenhof Großaspach
0
Stadion an der Grünwalder Straße Samstag, August 31, 2019 14:00
FC Bayern München II
1
1 2
SpVgg Unterhaching
2
Ostseestadion Samstag, August 31, 2019 14:00
FC Hansa Rostock
1
1 0
SC Preußen Münster
0
Schauinsland-Reisen-Arena Mittwoch, Oktober 2, 2019 19:00
MSV Duisburg
1
1 3
SV Meppen
3
Stadion an der Gellertstraße Freitag, August 30, 2019 18:00
Chemnitzer FC
0
0 1
TSV 1860 München
1

Links zum Spiel

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

[Anzahl Stimmen: 1 Durchschnittliche Bewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P