Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben

2019/2020 - Spielbericht - SC Preußen Münster - FC Viktoria Köln 2:3

Es ist immer eine undankbare Aufgabe den Spielbericht nach einer Niederlage zu verfassen. Leider gehört auch das zu den Aufgaben eines jeden fleißigen Redakteurs. Und so kann ich euch leider nicht mit dieser Niederlage verschonen, aber ich versuche es mal so kurz und schmerzlos wie möglich zu machen: Wir haben verloren!

Erste Halbzeit komplett verschlafen

Den Grund der Niederlage kann man in der verkorksten ersten Halbzeit sehen, diese wurde nämlich einfach mal komplett verschlafen. Münster war von Beginn an eher passiv eingestellt und ideenlos. Bereits in der 6. Minute kamen die Aufsteiger aus Köln zu ihrer ersten Torchance und gerade einmal zwei Zeigerumdrehungen später zappelte der Ball auch schon im Netz der Preußen. Torschütze war Maik Wunderlich. Keine 10 Minuten später traf Wunderlich auf wunderliche Art und Weise aus sehr spitzen Winkel dann auch zum 0:2.

Den Rest der ersten Halbzeit über, verwalteten dann die Kölner ihre Führung. Während der SCP wirkte, als würde man offensiv heute keine wirkliche Lust gehabt haben. Nur Luca Schnellbacher dachte einmal weniger nach und zog aus der Distanz ab, sein Ball traf leider nur die Latte. Dadashov traf in der 49. nur den Pfosten – Mörschel vergab in der 61. aus kurzer Distanz. Die Folge war natürlich klar: Das 0:3 durch Bunjaku in der 72. Minute nach einem Fehlpass durch Heinz Mörschel.

10 Minuten reichen nunmal nicht

Das scheint dann auch der Weckruf für unsere Jungs gewesen zu sein. Denn auf einmal tat sich in der Offensive etwas. Dadashov verwandelte ebenfalls aus spitzem Winkel in der 78. Minute und es stand nur noch 1:3. Und wenn Rufat Dadashov schon mal ein Tor schoss, konnte Mörschel das nicht auf sich sitzen lassen. In der 87. Minute stand es nur noch 2:3. Ein Unentschieden schien plötzlich wieder möglich, doch 10 Minuten reichen meistens nicht einen 3 Tore Rückstand wieder aufzuholen. Und so blieb es leider beim verdienten 2:3 Sieg der Aufsteiger aus Köln. Das war einfach zu wenig von unserem SCP.

Das Programm wird nicht leichter

Das war nichts liebe Preußen. Der Abwärtstrend ist klar erkennbar und es muss jetzt einen Ruck durch die Mannschaft geben. Keine leichte Reaktion sonder ein Ruck, der das Spiel der Preußen um 180 Grad dreht. Denn das Programm für die nächsten Spiele sieht hart aus. Verlieren wir auch die kommenden Spiele, finden wir uns ganz tief im Abstiegskampf, noch mehr als ohnehin schon. Leichtfertig das Weiterkommen im Westfalenpokal verspielt, in der Liga läuft es nicht und die Zuschauer werden mit Mal zu Mal weniger. Wenn jetzt nicht bald etwas passiert, sehe ich schwarz für den Rest der Saison.

Also jetzt erst Recht: Nur der SCP!


Medien zum Spiel


Daten zum Spiel

Samstag, September 14, 2019 14:00 | Preußenstadion | Zuschauer: 5.217 3. Liga – Saison 2019/2020 | Spieltag 8
| Halbzeit: 0-2
Spielzeit
Tore
18'
72'
79'
Karten
22'
22'
51'
Gelbe Karte
51'
83'
83'
84'
84'
Gelbe Karte
90' +4
Gelbe Karte
90' +4
90' +4
Gelb / Rote Karte
90' +4
Auswechslungen
54'
Auswechslung
Einwechslung
54'
58'
Auswechslung
Einwechslung
58'
69'
69'
Auswechslung
Einwechslung
71'
71'
76'
76'
Auswechslung
Einwechslung
83'
83'
Spielstatistiken
Gelbe Karten
4
1
Gelb/Rote Karte
1
0
Ecken
8
5
Fouls
9
15
Abseits
3
2
Ballbesitz
52
48
Schüsse insgesamt
13
12
Schüsse aufs Tor
3
9
Tore
2
3

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

[Anzahl Stimmen: 2 Durchschnittliche Bewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P