Über 70 Fans beim Abschlusstraining

2019/2020 - Abschlusstraining SC Preußen Münster vor dem Spiel gegen Chemnitz
Foto: 100ProzentMeinSCP

Am heutigen Feiertag ging es für die Preußen das letzte Mal auf den Trainingsplatz, ehe es Morgen im Stadion gegen den Chemnitzer FC um wichtige drei Punkte geht. Wir hatten unter der Woche aufgerufen zum Abschlusstraining zu kommen. Trotz regnerischem (Preußen)Wetter machten sich über 70 Preußen Fans aller Altersklassen auf den Weg, um der Mannschaft noch ein wenig Motivation für das kommende Spiel auf den Weg zu geben. Ohne Regen hätten es wohl weitaus mehr Fans werden können.

Von Coesfeld bis Steinfurt

Nicht nur aus Münster haben sich viele auf den Weg gemacht. Aus allen Regionen des Münsterlandes sind heute Preußen erschienen. Ob Telgte, Laer, Coesfeld oder Steinfurt. Den Fans war sehr bewusst, dass sich der heutige Weg zum Training lohnen würde und in seiner Art auch wichtig ist. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Beteiligten bedanken, die sich bei dem Schmuddelwetter Richtung Preußenstadion aufgemacht haben.

Tolle Geschichten am Rande

Gewiss waren schon die Orte, von den die Preußen hergekommen sind, tolle Geschichten. Aber uns hat auch imponiert, dass ein 6.-7.-Jähriger seinen Vater nach 43 Jahren zum Preußen mitgenommen hat und vor einem Jahr dann auch hat zum Fan werden lassen. Es gibt sie also doch noch. Die frischen Preußen Fans. Und auch in schlechten Zeiten können Menschen ihr Herz an den SCP verlieren.

Schirme und heißer Tee

Ungewohnt war der Anblick wohl für alle Beteiligten an diesem Nachmittag. Normalerweise verfolgen höchstens eine Handvoll Fans das Training der ersten Mannschaft. Hierbei kommen aber auch immer die gleichen Verdächtigen zum Einsatz. Dennoch werden heute viele Fans zum ersten Mal beim Training dabei gewesen sein. Auch für die Mannschaft wird es ein komisches, wenn auch positives Gefühl gewesen sein, so viele Leute beim Training begrüßen zu dürfen.

Etwas mehr als 60 Minuten dauerte die Einheit. Neben den normalen Aufwärmübungen wurde auch elf gegen elf auf großem Feld gespielt. Weiter lag der Fokus auf Standards und Abschlüssen. Mal sehen, wie viel wir hiervon Morgen zu Gesicht bekommen.

Während der Einheit hat sich auch Zeugwart Helge Dahms mächtig ins Zeug gelegt. Neben Regenschirmen, die er aus der Tribüne herbeizauberte, kochte er noch für alle Zuschauer heißen Früchtetee. Auch er fand die Aktion wichtig und das Zeichen, welches man so gesetzt hat, stark.

Zum Ende hin applaudierte man der Mannschaft und die Mannschaft den Fans.

Morgen zählt es!

Ein starkes Signal wurde heute gesetzt. Doch Morgen zählt es! Es geht um wichtige Punkte gegen den CFC. Wir hoffen, dass der Besuch der Preußen Fans für Morgen ein paar mehr Prozentpunkte auf dem Platz bedeuten! Es kann und muss so weiter gehen! Immer weiter…

Alle zusammen für Preußen Münster!

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

[Anzahl Stimmen: 6 Durchschnittliche Bewertung: 4.3]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P