Niemals aufgeben – schon 4.400 € im Pott

2019/2020 - Niemals Aufgeben
2019/2020 - Niemals Aufgeben

Nachdem der Verein die Aufholjagd gestartet hatte, kam auch aus Kreisen der Preußen-Fans reichlich Aktivität. Die Aktion “Niemals aufgeben” (wir berichteten) wurde gestartet. Kurz vor dem Spiel gegen den 1. FC Magdeburg rief man dazu auf, ebenfalls Geld für die KGaA einzusammeln, damit im Winter vielleicht dann doch noch ein Viertel mehr Spieler verpflichtet werden kann. ;)

Dieses Geld wird über das Fanprojekt bis zum 31.12.2019 eingesammelt und verwaltet. Anschließend wird der Gesamtbetrag an die KGaA als Schenkung weitergeleitet.

Aktuell 4.400 €

Binnen drei Tagen sind nun nach aktuellem Stand 4.401,11 € eingegangen oder in Bar am Spieltag abgegeben worden. Verzeichnet wurden hier unter anderem auch eine Überweisung in Höhe von 1.906 € und 1.000 €.

Bis Ende des Jahres können interessierte Preußen noch überweisen. Zudem wird es auch gegen den TSV 1860 München die Möglichkeit geben, beim Heimspiel einen gewünschten Betrag in Bar am Stand am Haupteingang abzugeben (Block E/F wird es wohl dann nicht geben). Vergangenes Spiel hatte unter anderem Benni Sieger in Block E/F diese Aktion mit seiner Anwesenheit unterstützt – Jens Truckenbrod war am Haupteingang im Einsatz. Auch Magdeburger Fans haben auf der Tribüne ein wenig Geld zur Unterstützung dagelassen.

Kontonummer des Fanprojektes: DE37400501500000393116
Verwendungszweck: Niemals aufgeben

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

[Anzahl Stimmen: 9 Durchschnittliche Bewertung: 4.6]

1 Antwort

  1. Opa Hans sagt:

    Eine schöne Sache und eine schöne Summe, die da zusammenkommt. Aber ich möchte kein Geld spenden, damit davon Strafen wegen Pyrotechnik bezahlt werden. Die Aktion der Ultras war nicht gut durchdacht und konterkariert die schöne Aktion vom Fanprojekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P