//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Fanszenen der 3. Liga 1. FC Kaiserslauter

Die Fanszene des 1. FC Kaiserslautern

Grundsätzlich kann man über die Fanszene des 1. FC Kaiserslautern sagen, dass folgende drei Ultragruppierungen die größten und führenden sind. Die „Generation Luzifer“, welche sich 1998 gründete. Hinzu kommen das „Pfalz Inferno“, welches im Jahr 2000 gegründet wurde und die „Frenetic Youth“, die sich 2006 zur Gruppe zusammen fanden.

Seit der Saison 2014/2015 befinden sich diese drei Gruppierungen direkt hinter dem Tor, in den Blöcken 7.1, 8.1 und 9.1 innerhalb der Westkurve. Die beiden Vorsänger sind zurzeit von den Gruppen Frenetic Youth und Pfalz Inferno. Die Generation Luzifer hatte zu Hochzeiten über 500 Mitglieder, hat aber mittlerweile ebenso wie die Frenetic Youth und dem Pfalz Inferno ein geschlossenes Mitgliedersystem eingeführt und dadurch deutlich weniger Mitglieder als “harten Kern”. Alle drei Ultragruppen haben jedoch ein großes Umfeld, das sich auf mehrere Hundert Personen summiert. Kürzlich gründete das Pfalz Inferno eine neue Umfeldgruppe mit dem Namen „AsPIranten“. Die Abkürzung PI wird dabei bewusst groß geschrieben. Wie der Name schon sagt, sollen interessierte somit erste Schritte in der Ultrabewegung gehen können, bevor sie volles Mitglied im Pfalz Inferno werden können.

Jede Gruppe hat natürlich ihre eigene Zaunfahne direkt hinter dem Tor. Die Generation Luzifer hat bei Heimspielen die Zaunfahne “Generation Luzifer” dabei, für Auswärtsspiele wird eine eigene Zaunfahne mit “GL 98” verwendet. Beim Pfalz Inferno hängt bei den Heimspielen die Zaunfahne mit “Pfalz Inferno“, während man bei den Auswärtsspielen ebenfalls eine separate Fahne mit den beiden Anfangsbuchstaben der Gruppe “PI“, aufhängt. Zwischen den beiden Buchstaben befindet sich vereinstreu ein Roter Teufel. Bei den Frenetic Youth befindet sich auf beiden Zaunfahnen der Name der Gruppe “Frenetic Youth”. Die Fahne bei Auswärtsspielen ist allerdings kleiner.

Zusätzlich gibt es seit dem Jahr 2014 eine große Fahne mit der Aufschrift „BASTION BETZENBERG“, welche als Idee aus den oben drei genannten Gruppen entstammte. Getragen wird dieses übergreifende Motto aber nicht nur von den Ultras, sondern auch vom 2016 gegründeten „Fanbündnis 1. FC Kaiserslautern“ mit 22 Fanclubs.

Im Fanbündnis FCK sind viele weitere stimmungsorientierte Fanclubs gebündelt, die in der Westkurve und bei Auswärtsspielen aktiv sind. Zur Saison 2018/2019 bündeln sich beispielsweise neu, die fünf Fanclubs (Supporter 8.3, Red Boys Nussbach, Betze Supporters, Collettivo West und Red Tonik Supporter) in den Blöcken 8.2 und 9.2, um die Stimmung auch mehr in den mittleren und oberen Bereich der Westkurve zu tragen.

Entstehungszeit und Namensgebung

Die Generation Luzifer hatte diverse Versionen eines Namens vor der Gründung diskutiert. Am Ende entschied man sich für das deutsch ausgesprochene Wort „Generation“ und „Luzifer“, welches ein anderes Wort für „Teufel“ ist. Da Kaiserlautern in der Pfalz liegt, dürfte jedem klar sein, wie die Gruppe Pfalz Inferno zu ihrem Namen gekommen ist. Wie es zum Namen der Frenetic Youth gekommen ist, konnten wir nicht klären. Übersetzt ins Deutsche bedeutet Frenetic Youth aber frenetische Jugend, sodass hier wohl auf die Leidenschaft und Hingabe zum 1. FCK hingedeutet wird.

Freunde und Rivalen

Eine große allgemeine FCK-Fanfreundschaft haben die Fans der Roten Teufel mit dem TSV 1860 München. Die Frenetic Youth und Generation Luzifer pflegt zudem eine Freundschaft mit der “Horda Frenetik” vom FC Metz. Das Pfalz Inferno hat eine Freundschaft mit der “Schwaben-Kompanie” vom VfB Stuttgart. Weitere freundschaftliche Kontakte von einzelnen Fans und Fanclubs bestehen zum FC Kilmarnock aus Schottland durch die UEFA-Cup Runde 1999/2000.

Zu Hellas Verona  aus Italien bestehen nach dem Wechsel von Hans-Peter Briegel aus Kaiserslautern zu Verona Mitte der 80er Jahre ebenfalls noch Kontakte. In dieser Zeit brachten auch die Lautrer Pyrotechnik aus Italien in die Deutschen Stadien. Zudem gibt es vereinzelt noch Kontakte zum SV Werder Bremen. Diese entstanden Ende der 70er Jahre, als die Fans damals gemeinsam Schnee vom Spielfeld geschippt haben, um ein Spiel vor dem Abbruch zu bewahren.

Die Rivalen aus der Fanperspektive sind hauptsächlich im Südwesten angesiedelt. Waldhof Mannheim, Karlsruher SC, 1. FC Saarbrücken oder Eintracht Frankfurt.

 

Das PreußenForum möchte sich bei “Der Betze Brennt” für die Informationen und die Unterstützung bedanken!



Steckbrief
  • Standort: Blöcke 7.1, 8.1, 9.1 hinter dem Tor der Westkurve
  • Größe des Supportblocks (Heim): Westkurve: Sitzplätze: 2.041, Stehplätze: 14.688
  • Auswärtsfahrer: 600 – 4.000
  • Führende Gruppe: Generation Luzifer, Pfalz Inferno, Frenetic Youth
  • Gründung der Gruppen: 1998 (GL), 2000 (PI), 2006 (FY)
  • Freunde: 1860 München, FC Metz, FC Kilmarnock, VfB Stuttgart
  • Rivalen: Waldhof Mannheim, Karlsruher SC, 1. FC Saarbrücken, Eintracht Frankfurt.
  • Fanseiten: Der Betze Brennt

Stand: 21.07.2018


Videos zur Fanszene des 1. FC Kaiserslautern

Werbung

Support PreußenForum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.