Fanszenen der 3. Liga FC Würzburger Kickers

Fanszene FC Würzburger Kickers - B-Block

Die Würzburger Fanszene steht bei Heimspielen im sogenannten B-Block, in der, von der Haupttribüne aus gesehen, linken Kurve. Ab der Saison 2015/16 soll sich die Fankurve auch bis in den angrenzenden Block 1 ausdehnen. In Fanblock des FWK verschlägt es bei Heimspielen etwa 100-200 Fans, die am Support ihrer Mannschaft interessiert sind. In Fremde Stadien werden dich Kickers von recht wenigen Anhängern begleitet, so dass in unserem schönen Preußenstadion nur etwa 50-80 Würzburger anwesend waren (3. Spieltag).

Bei Heimspielen steht der Supportblock hinter einer großen Zaunfahne mit der Aufschrift „B-Block Würzburg“. Zwischen den beiden Worten ist das Logo des „B-Blocks“ zu sehen, welches eine Hand darstellt, die eine bengalische Fackel in die Höhe hält. Um diese Zaunfahne herum hängen dann die kleineren und weniger bedeutsamen Fahnen der Fans des FWK. In der Ferne hängen die kleineren Zaunfahnen ganz vorne am Zaun. Vor dem Supportmob hängt eine Zaunfahne mit der Aufschrift „Würzburg“. Der Schriftzug steht dabei in einem schmalen weißen Bereich in der Mitte der Zaunfahne. Mittig und etwas über dem Stadtnamen befindet sich das Logo der Kickers. Die Zaunfahne sieht eher nach einem Druck aus, was für die wichtigen Zaunfahnen von Fanszenen eher unüblich ist.

Interessant ist auch noch der Aspekt, dass der B-Block ab der Saison 2015/16, ähnlich wie es schon in Darmstadt und Erfurt der Fall ist, von den Fans selbst verwaltet wird. Das heißt, die Fans übernehmen den Kartenverkauf und stellen auch die, im Block geltenden Regeln, auf.

Entstehungszeit und Namensgebung

Der „B-Block“ gründete sich als Fan-/Ultragruppe bereits 1998. Der Ursprung des Namens ist nicht sonderlich schwer zu erklären: Er setzt sich aus dem Standort und dem Stadtnamen zusammen und ist so einer der unkreativen seiner Art.

Freunde und Rivalen

Fanfreundschaften pflegen die Bayern zu den Fans des FC Augsburg (wohl eher nur auf Ultraebene). Eine weitere Freundschaft besteht noch zu den Fans von der SG Wattenscheid 09. Doch im Gegensatz zu der Freundschaft zum FC Augsburg stehen mit der SG Wattenscheid gegenseitige Besuche wohl eher nicht an der Tagesordnung, was der hohen Entfernung geschuldet ist. Der größte und meistgehasste Verein ist wohl der Stadtrivale Würzburger FV, der aktuell allerdings nur in der Bayernliga (5. Liga) spielt und Ligaduelle somit für die nächsten Jahre eher unwahrscheinlich sind. Die einzige Chance auf Aufeinandertreffen besteht wohl für’s Erste im Landespokal.

Ebenfalls eher unbeliebt in Würzburger ist der 1. FC Schweinfurt 05. Gegen Schweinfurt gab es die letzten Duelle in der vergangenen Saison, in der beide Teams in der Regionalliga Bayern kickten. Für die Saison 2015/16 bietet aber auch hier der Landespokal die einzige Chance auf Duelle.

Steckbrief

  • Standort: B-Block
  • Größe des Supportblocks (Heim): 100-200
  • Auswärtsfahrer: 50-80
  • Führende Gruppe: B-Block
  • Gründung der Gruppe: 1998
  • Freunde: FC Augsburg; SG Wattenscheid 09
  • Rivalen: Würzburger FV; 1. FC Schweinfurt 05