Steigerwaldstadion (Rot-Weiß Erfurt)

Wie in bislang jeder Drittliga-Saison geht es für unsere Preußen auch dieses Jahr in die thüringische Landeshauptstadt Erfurt. Das dortige Steigerwaldstadion befindet sich jedoch in einem stetigen Wandel: Während es 2014 die Preußen-Fans noch in das traditionelle Stadion führte, war das Stadion im Februar 2015 bereits eine Baustelle. Beim nächsten Auswärtsspiel wird das Stadion wieder anders aussehen und jeder SCP-Fan wird erkennen, dass hier nach und nach eine hochmoderne Multifunktionsarena entsteht. Die Gesamtkosten werden auf etwa 39 Mio. Euro beziffert.

Blick aus dem Gästeblock (Vor dem Umbau)

Blick aus dem Gästeblock (Vor dem Umbau)

Vor dem Umbau besaß das Stadion eine Kapazität von 17.500 Zuschauern, davon 11.500 Stehplätze und 6.000 Sitzplätze, wovon 4.000 überdacht waren. Im Mai 2015 waren bereits Nord- und Osttribüne abgerissen, sodass die Grundsteinlegung des neuen Stadions erfolgen konnte. Bei laufendem Spielbetrieb sollen nach und nach rund herum neue Tribünen entstehen, wobei die jetzige Haupttribüne im Westen bestehen bleibt. Diese wird im neuen Stadion jedoch nicht mehr als solche verwendet, da die neu entstehende Osttribüne in Zukunft diesen Part übernehmen wird.
Im Gegensatz zu den meisten neuen Stadien, wird das Stadion in Erfurt nicht zu einem reinen Fußballstadion umgebaut, sondern weiterhin ein Leichtathletik-Stadion bleiben. Nach der geplanten Fertigstellung im Sommer 2016 sollen im Stadion 18.611 Plätze vorhanden sein, wovon 7.509 als Stehplätze geplant sind.

Doch da wir in dieser Saison bereits früh nach Erfurt reisen müssen, ist das alles noch Zukunftsmusik und die bereits abgerissenen Tribünen werden noch weit von der Fertigstellung entfernt sein. Als Gästefan wird es damit wohl wieder in den Ersatz-Gästeblock (Block 4) in die Südkurve gehen, wo aber trotzdem genügend Stehplätze für alle SCP-Fans vorhanden sein werden. Von hier aus kann man zwar frei auf das Spiel schauen, da sich zwischen den Zuschauerrängen und dem Spielfeld jedoch eine Laufbahn und eine Rasenfläche befinden, ist man noch weiter vom Geschehen entfernt, als in anderen Leichtathletik-Stadien. Sitzplätze für Gästefans befinden sich leider nur fernab des eigentlichen Gästeblocks auf der Haupttribüne. Die Ticketpreise liegen in Erfurt bei 11€ für einen Stehplatz (9,50€ ermäßigt) und 19€ für einen Sitzplatz (17€ ermäßigt).

Steigerwaldstadion TicketAnreisen kann man auf dieser Strecke wohl am besten mit einem der Fanbusse oder mit dem Zug. Hierbei bietet es sich an mit dem WochenEndTicket um 7:10 Uhr am Münsteraner Hauptbahnhof loszufahren und dann mit verschiedenen Regionalbahnen über Warburg, Kassel-Wilhelmshöhe, Wolkramshausen und Furra zum Erfurter Hauptbahnhof zu fahren. Diesen erreicht man um 12:54 Uhr. Von da aus kann man entweder die 1,8km lange Strecke zum Stadion laufen oder man fährt mit der Straßenbahnlinie 1 zum Steigerwaldstadion.

Steigerwaldstadion

Kapazität insgesamt: 17.500
Kapazität Sitzplätze: 6.000 (4.000 überdacht)
Kapazität Stehplätze: 11.500 (unüberdacht)
Besonderheiten: Blöcke sind weit vom Spielfeld entfernt
Aktuell eine Baustelle
Nur das zweitgrößte Stadion Thüringens

Anfahrt:

Kommentar verfassen