Weser-Stadion Platz 11 (SV Werder Bremen II)

Bereits in der ersten Drittligasaison nach dem Aufstieg aus der Regionalliga spielten unsere Adlerträger im Weser-Stadion Platz 11, einem kleinen Amateurstadion, das in direkter Nachbarschaft zum Bundesligastadion des SV Werder Bremen liegt. Nach mittlerweile vier Jahren geht es in der Saison 2015/16 wieder in das mit Abstand kleinste Stadion im deutschen Profifußball. Außerdem ist das Auswärtsspiel bei den Bremer Amateuren mit einer Entfernung von 177km, nach den Spielen in Köln und Osnabrück, das dritt-nächste Auswärtsspiel der Saison, was wohl einige SCP-Fans zusätzlich dazu bewegen wird, das Duell live im Stadion zu verfolgen.

Weserstadion Platz 11 - Gegengerade

Blick von der Gegengerade auf die Haupttribüne
(Foto: Boehn1904 / Footballfans.eu)

Doch nun zum Wesentlichen: Das Weser-Stadion Platz 11 ist ein äußerst kleines Stadion mit Laufbahn, welches überwiegend von der U23 und der U19 der Bremer genutzt wird. Das Stadion beherbergt 5.500 Zuschauer, wovon 1.000 auf der Sitzplatz-Tribüne Platz nehmen können. Auch wenn die Statuten des DFB besagen, dass Stadien der 3. Liga eine Mindest-Kapazität von 10.000 Plätzen benötigen, reicht das Stadion in Bremen völlig aus, weil immer die theoretische Chance besteht, bei großen Aufkommen in das „echte“ Weser-Stadion umzuziehen. Diese Option wurde allerdings nie gezogen, weil der Platz 11 bis dato noch nie an seine Grenzen stieß. Desweiteren erklärte der DFB das kleine Amateurstadion zu einer „Muster-Spielstätte für 2. Mannschaften“, da es trotz der geringen Größe nahezu perfekt mit Flutlicht, Medienplätzen et cetera ausgestattet ist.

Weserstadion Platz 11 - PlanEine Besonderheit bietet in Bremen der Gästeblock, der mit etwa 2.500 Stehplätzen und 500 Sitzplätzen über die Hälfte des gesamten Stadions einnimmt. Für die Stimmung im Gästeblock ist diese Tatsache allerdings wenig förderlich, weil sich der Block auf nur 5 Stufen über die gesamte Südkurve erstreckt. Ein weiterer Nachteil ist, dass sich diese Kurve in drei Blöcke unterteilt, die allesamt einzeln und durch Rasenflächen voneinander getrennt sind, was einen geschlossenen Support über den gesamten Gästeblock nahezu unmöglich macht. Ein akustisches Heimspiel wird unsere Jungs dort trotzdem erwarten, da auf der Gegenseite für gewöhnlich keine, oder nur sehr wenige Supporter zu erwarten sind. Auch sonst sind im Heimbereich meist nur wenige Hundert Zuschauer zu finden. Auf Grund der Laufbahn steht man weit vom Geschehen entfernt. Diese Umstände kennt man zwar aus dem heimischen Preußenstadion, jedoch verschlechtert sich in Bremen die Sicht noch dadurch, dass die niedrigen Zuschauerränge von relativ hohen Zäunen umgeben sind, wodurch es von keiner Position eine wirklich gute Sicht auf das Spielfeld gibt. Alles in allem hat das Stadion also etwas von den unzähligen Regionalliga-Dorfstadien, in die wir lange Jahre reisen mussten.

Weserstadion Platz 11 - TicketBei einer Anreise mit dem Auto ist es sinnvoll in Münster direkt auf die A1 zu fahren und diese bis nach Bremen zu nutzen. In Bremen angelangt ist das Stadion dann äußerst leicht zu finden, da es bestens ausgeschildert ist und nah an der Autobahn liegt. Parken können die Preußen-Fans auf P6 des Weser-Stadions von wo aus man in wenigen Minuten den Platz 11 erreicht. Diejenigen, die lieber mit dem Zug anreisen, steigen in Münster in den Zug nach Osnabrück und können dort in einen Zug, der direkt nach Bremen fährt, umsteigen. Der Umstieg in Osnabrück wird allerdings nicht für jeden Fan empfehlenswert sein, da dort einige Auseinandersetzungen mit Osnabrückern möglich sind. Kommt der Zug aus Osnabrück in Bremen an, gibt es zwei Möglichkeiten zum Stadion zu gelangen: Entweder steigt man in die Straßenbahn Linie 10, die fast direkt am Stadion hält oder man läuft die 3,6km lange Strecke zu Fuß. Die Eintrittspreise sind in Bremen, wie bei Amateurteams üblich, mit 8€ für einen Stehplatz (4€ ermäßigt) und 15€ für einen Sitzplatz (7€ ermäßigt) relativ gering. Auf Grund des großen Gästeblocks kann man sich  die Karten auch bequem vor Ort kaufen, da definitiv alle Münsteraner Platz finden werden.

 

Weser-Stadion Platz 11

Kapazität insgesamt: 5.500
Kapazität Sitzplätze: 1.000 (Überdacht)
Kapazität Stehplätze: 4.500 (Überdacht)
Besonderheiten: Kleinstes Stadion im Profifußball
Gilt als Musterspielstätte des DFB
Gästebereich ist größer als der Heimbereich

Anfahrt:

Kommentar verfassen